Skip to main content

Microsoft Teams ergänzt um fragwürdige Meeting-Funktion

Microsoft beschert seiner Teams-Funktion in jüngster Vergangenheit so einige Updates
(Image credit: Shutterstock - Natee Meepian)

Microsoft Teams-Gespräche könnten in naher Zukunft durch die neueste Erweiterung deutlich interaktiver werden - ganz egal, ob du willst oder nicht.

So gab das Unternehmen bekannt, dass derzeit an einer Frage- und Antwortfunktion (Q&A) für Team-Webinare sowie Meetings gearbeitet wird. Infolgedessen könnten Teams-Anrufe eine ganz neue Ebene der Interaktivität ermöglichen oder voraussetzen. 

Q&A, Gaming und mehr - Microsoft Teams in 2022

Laut dem Eintrag innerhalb der offiziellen Roadmap von Microsoft 365 (opens in new tab) befindet sich die Funktion derzeit noch in Entwicklung, dürfte aber noch im Monatsverlauf verfügbar sein. 

"Durch die Aktivierung von Q&A... können Meeting-Organisatoren entweder moderierte oder unmoderierte Q&A-Erlebnisse schaffen", heißt es im Eintrag. Weiterhin stehen Optionen für Q&A Microsoft Teams Meetings sowie Webinare bereit, die vom Meeting-Organisator jedoch zunächst aktiviert werden müssen.

Infolge der Einführung dürfte die Funktion allen NutzerInnen von Microsoft Teams weltweit zur Verfügung stehen - sowohl im Web, mittels Desktop-Programm oder Mobil-App. Ob das die Kollegen freut oder eher missmutig stimmt, bleibt hier allerdings noch abzuwarten...

Jene Nachricht ist die neueste in einer langen Reihe von Infos zu Funktionen und Updates, die kürzlich zu Microsoft Teams hinzugefügt wurden. Hiermit soll die Erfahrung von NutzerInnen intelligenter und interaktiver gestaltet werden.

Mitunter gehört zum Funktionssortiment die Integration von Avataren, die einen selbst im Microsoft Teams Together Mode repräsentieren können. Weiterhin sei auch die Einführung von 3D-Avataren und eine immersivere Meeting-Erfahrung im "Metaverse" noch in 2022 geplant.

An anderer Stelle wird an der Erweiterung durch simple Spiele gewerkelt (opens in new tab). Entlang derer sollen sich NutzerInnen die Zeitfenster füllen, die bis zum Beginn eines Meetings oder durch Verbindungsabbrüche inmitten eines solchen entstehen. Die Titelauswahl umfasst dabei mehrere bekannte Klassiker, wie beispielsweise "4 Gewinnt", die auf wenige Minuten Spielzeit ausgelegt sind.

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from