Skip to main content

macOS 12 Monterey angekündigt - hier ist alles, was später im Jahr 2021 auf MacBooks kommt

WWDC 2021 screenshot
(Image credit: Apple)

Apple hat auf der diesjährigen WWDC offiziell macOS 12 Monterey für Macs und MacBooks angekündigt.

Nachdem macOS Big Sur eine aufgefrischte Benutzeroberfläche und Unterstützung für seine M1-Macs eingeführt hat, wird macOS 12 wohl ein etwas kleineres Update sein, aber Apple hat trotzdem einige größere Updates versprochen. Laut Apple CEO Tim Cook wird es "diesen Herbst" veröffentlicht, also irgendwann zwischen Ende August und Dezember.

Wie bei allen anderen macOS-Versionen wird macOS 12 ein kostenloses Upgrade für Besitzer von Macs und MacBooks sein, noch in diesem Jahr. Es soll auch frühe "Beta"-Versionen von macOS 12 geben, damit die Leute es testen können, bevor es richtig eingeführt wird.

Zunächst werden nur Entwickler in der Lage sein, die frühe Version von macOS 12 herunterzuladen. In ein paar Wochen wird es dann eine öffentliche Beta-Version für alle geben, die die Software frühzeitig ausprobieren wollen. Die meisten Leute werden jedoch warten wollen, bis macOS 12 später vollständig veröffentlicht wird, da die meisten Bugs und Probleme von den frühen Testern identifiziert und behoben worden sind.

  • iOS 15: Erscheinungsdatum, unterstützte iPhones, Funktionen und alles, was wir bisher wissen
  • Neues iPadOS 15: Funktionen, Erscheinungsdatum und was du wissen musst

macOS 12 Monterey: Kurz & knapp

  • Worum handelt es sich? macOS 12 Monterey, der Nachfolger von macOS 11 Big Sur
  • Wann ist es verfügbar? Gegen Ende des Jahres
  • Wie viel wird es kosten? Nichts. Apple Software Updates sind immer kostenlos

macOS 12 Name - Monterey

Apple hat den neuen Namen von macOS 12 bekannt gegeben: Monterey, gewählt aufgrund der Tatsache, dass es ein Teil von Big Sur an der kalifornischen Küste ist.

WWDC 2021 screenshot

Kommende MacBook Pros sind nun in Frage gestellt, nachdem ein berüchtigter Leaker behauptet hat, dass es auf der diesjährigen WWDC keine neue Hardware geben wird. (Image credit: Apple)

macOS 12 Monterey: Erscheinungsdatum

Die nächste Version von macOS wurde auf der WWDC angekündigt, aber nicht veröffentlicht. Es wird bald eine Version für Entwickler erscheinen und eine öffentliche Betaversion für dich zum Ausprobieren wird es wahrscheinlich im Juli geben.

Wie üblich wird dies ein kostenloses Update für alle mit einem kompatiblen System sein. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Mac oder MacBook kompatibel ist, schau dir die Systemvoraussetzungen unten an.

Wann wird macOS 12 Monterey zum Download verfügbar sein?

Apple hat angekündigt, dass ab sofort eine Developer Preview von macOS 12 Monterey verfügbar ist. Diese wird nur für Leute verfügbar sein, die für die Teilnahme an Apples Entwicklerprogramm bezahlt haben.

Das finale macOS 12 Monterey Update sollte über die Systemeinstellungen deines Macs heruntergeladen werden können, oder du kannst es über den Mac App Store herunterladen, sobald es gegen Ende des Jahres veröffentlicht wird.

macOS 12 Monterey

(Image credit: Apple)

macOS 12: Funktionen

Apple hat verraten, was wir von macOS 12 erwarten können, wenn es um neue Funktionen geht.

Laut Apple bietet "macOS Monterey neue Möglichkeiten für Nutzer, sich zu verbinden, mehr zu erledigen und flüssiger über ihre Apple Geräte hinweg zu arbeiten."

Nach dem, was wir gesehen haben, ist dies ein Update, das definitiv Leute ansprechen wird, die mehrere Apple Geräte haben, wie das iPad und das iPhone.

WWDC 2021 screenshot

(Image credit: Apple)

Universal Control

Diese praktische Funktion bedeutet, dass du mit einer einzigen Maus und Tastatur zwischen Mac und iPad wechseln kannst. Benutze ein Trackpad auf deinem MacBook und gleite nahtlos zu deinem iPad hinüber. 

Du kannst auch Dateien zwischen iPads, MacBooks, iMacs und mehr ziehen und ablegen.

FaceTime

Das vergangene Jahr hat die Art und Weise, wie wir arbeiten und kommunizieren, drastisch verändert und Videotelefonie ist heute wichtiger denn je. Daher ist es gut zu sehen, dass Apple in macOS 12 Monterey neue Funktionen für FaceTime Anrufe bereitstellt.

Dazu gehört die Unterstützung von Spatial Audio (ein großes Thema von Apples WWDC 2021 Keynote), so dass je nachdem, wo die Person sitzt, sich der Ton so anfühlen sollte, als käme er von ihrer Position.

Außerdem gibt es Voice Isolation, das maschinelles Lernen nutzt, um Hintergrundgeräusche zu eliminieren und Stimmen klarer und leichter verständlich zu machen.

Es gibt auch Wide Spectrum, was das Gegenteil bewirkt und bedeutet, dass alle Umgebungsgeräusche (sowie Stimmen) verstärkt werden, was unter bestimmten Umständen nützlich sein kann, wenn du die Umgebungsgeräusche dort hören musst, wo Menschen sind.

MacBooks und Macs, die Apples M1-Chip verwenden, werden dank der Neural Engine auch in der Lage sein, den Hintergrund des Benutzers unscharf zu machen, obwohl dies etwas ist, das in anderen Videotelefonie-Anwendungen schon seit einer Weile enthalten ist und keine spezielle Hardware erfordert.

Nützlicher ist die Möglichkeit, jeden zu einem FaceTime-Anruf einzuladen, sogar Leute, die Windows- und Android-Geräte benutzen, und sie werden immer noch von der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung profitieren.

Airplay

Du kannst jetzt AirPlay auf einem Mac nutzen und deinen Mac oder dein MacBook als Lautsprecher oder Videoausgang verwenden.

WWDC 2021 screenshot

(Image credit: Apple)

Shortcuts

Shortcuts kommen auch auf den Mac. Diese ermöglichen es dir, alltägliche Aufgaben zu automatisieren. Du kannst deine eigenen einstellen oder fertige verwenden.

Diese können über Siri ausgelöst werden, ohne dass du deine Hände benutzen musst, und du kannst Automator-Workflows mit Shortcuts importieren.

Shortcuts werden in macOS 12 Monterey überall integriert, auch in der Menüleiste, im Finder und in Spotlight.

WWDC 2021 screenshot

(Image credit: Apple)

Safari

Safari, Apples Webbrowser für macOS, wurde für macOS 12 Monterey neu gestaltet. Tabs sind nun kompakter, die Werkzeugleiste wurde verfeinert und du kannst Tab-Gruppen verwenden.

Dies speichert und gruppiert Tabs zusammen für einen einfachen Zugriff. Nützlich für Leute, die mit vielen geöffneten Tabs auf einmal surfen.

Du kannst die Gruppen benennen, und sie können über alle Geräte hinweg zugänglich sein. Wenn du auf dem Mac eine Änderung vornimmst, ändern sich auch die Gruppen auf dem iPad und iPhone.

Du kannst ein Suchfeld verwenden, um bestimmte Webseiten zu finden, und die Tabs-Leiste ändert ihre Farbe, je nachdem, auf welcher Webseite du bist.

Notizen

Die Notes-App wurde verbessert und macht es einfacher, Notizen zu organisieren und zusammenzuarbeiten. Mit der Schnellnotiz-Funktion kannst du Notizen aus jeder App oder Website aufschreiben und du kannst Links aus Safari oder Maps hinzufügen.

Mehrere Personen können an den Notizen arbeiten und ihre eigenen Kommentare hinzufügen. In der neuen Aktivitätsansicht sind die Bearbeitungen von Personen leicht zu finden und es können Tags hinzugefügt werden, damit du sie später leicht wiederfindest.

Focus

Die neue Focus Funktion verspricht eine leistungsstarke "Nicht stören" Einstellung für Macs und MacBooks unter macOS 12 Monterey zu werden. Abhängig von deiner aktuellen Aktivität, können Benachrichtigungen herausgefiltert werden.

Du kannst deinen Status so einstellen, dass andere Personen wissen, dass du nicht gestört werden sollst. Wenn du Focus auf einem Gerät einrichtest, wird es auf all deinen anderen Apple Geräten gespiegelt.

Es sieht allerdings nicht so aus, als ob wir ein Big Sur-ähnliches, riesiges Update bekommen werden. Stattdessen scheint macOS 12 ein Release zu sein, das Bugs behebt und das Betriebssystem weiter verfeinert.

Stell dir diese Version eher als den Snow Leopard unter den macOS Versionen vor. Damals, im Jahr 2009, bemühte sich Apple die Tatsache zu pushen, dass es sich um ein verfeinertes Release handelt und keine neuen Features.

Mit dem Wechsel zu einem komplett anderen Chip im letzten Jahr, macht es Sinn, dass macOS noch einmal verfeinert wird, um auf den neuen Apple Silicon Chips noch schneller zu sein.

macOS 12 Monterey Systemanforderungen

Die Anforderungen für macOS 12 Monterey wurden noch nicht bekannt gegeben, aber Apple verspricht: "macOS Monterey wird das breiteste Lineup an Macs in der Geschichte unterstützen, einschließlich des neuesten iMac, MacBook Air, 13-Zoll MacBook Pro und Mac mini, sowie Apples Intel-basierte Macs."

Bis wir mehr über die Systemanforderungen wissen, haben wir unten die kompatiblen Mac-Systeme aufgelistet, die mit macOS 11 Big Sur funktionieren:

  • 12 Zoll MacBook (2015 und später)
  • MacBook Air (2013 und später)
  • MacBook Air M1 (Ende 2020 und später)
  • MacBook Pro (Ende 2013 und später)
  • MacBook Pro M1 (Ende 2020 und später)
  • Mac mini (2014 und später)
  • Mac mini (Ende 2020 und später)
  • iMac (2014 und später)
  • iMac M1 (2021 und später)
  • iMac Pro (alle Modelle)
  • Mac Pro (2013 und später)