Skip to main content

Horizon Forbidden West: PS5-Upgrade nun doch kostenlos

Horizon Forbidden West
(Image credit: Sony)

Sony hat vergangene Woche für Kontroversen gesorgt, als es angekündigt hatte, dass Käufer der Standard und Special Edition von Horizon Forbidden West für die PS4 kein kostenloses Upgrade auf die PS5-Version bekommen würden.

Zum Glück hat Sony diese Entscheidung nach den Reaktionen der Fans wieder rückgängig gemacht und angekündigt, dass Spieler, die Horizon Forbidden West auf der PS4 gekauft haben, ein kostenloses Upgrade auf die digitale PS5-Version des Spiels erhalten werden.

Ursprünglich mussten Spieler, die beide Versionen von Horizon Forbidden West spielen wollten, entweder die Digital Deluxe oder die Collector’s Edition des Spiels kaufen, wobei erstere mit 79,99 € die günstigste war.

PlayStation-Chef Jim Ryan stellte die Entscheidung in einem Statement gegenüber der Washington Post klar: „Niemand sollte enttäuscht sein. Die PS5-Versionen dieser Spiele wurden von Grund auf so entwickelt, dass sie die Vorteile der PS5-Funktionen nutzen, und wir haben eine Upgrade-Möglichkeit für PS4-Nutzer, um die PS5-Versionen kostenlos zu erhalten. Es geht darum, Menschen die Wahl zu lassen. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Situation.“

Über den offiziellen PlayStation-Blog kündigte Ryan außerdem an, dass zukünftige Cross-Gen-Titel eine günstige Upgrade-Möglichkeit haben werden: „In Zukunft werden PlayStation First-Party-Titel (die neu auf PS4 und PS5 erscheinen) – sowohl digital als auch physisch – eine digitale Upgrade-Option für 10 USD (in Europa dann wahrscheinlich 10 €) von PS4 auf PS5 bieten. Dies gilt für das nächste God of War und Gran Turismo 7 sowie für alle anderen exklusiven PS4- und PS5-Titel, die von Sony Interactive Entertainment veröffentlicht werden.“


Analyse: Gut, aber Sony kann das besser

Wir sind natürlich überglücklich, dass Spieler von Horizon Forbidden West auf der PS4 jetzt die Möglichkeit haben, kostenlos auf die PS5-Version upzugraden.

Die relativ kostengünstige Upgrade-Option für künftige Titel wie God of War: Ragnarok und Gran Turismo 7 ist zwar begrüßenswert, aber dennoch ein wenig enttäuschend, besonders mit Blick auf die Konkurrenz der PS5.

Egal, ob du die Xbox Series X/S magst oder nicht – es ist nicht zu bestreiten, dass Microsofts Herangehensweise an Upgrades auf die neue Version viel verbraucherfreundlicher ist.

Egal, ob du eine Xbox One oder eine Series X besitzt – dank der Smart Delivery-Funktion von Xbox wird deine Version eines Spiels entsprechend aktualisiert. Das heißt, wenn du ein Xbox-Spiel physisch oder digital kaufst, wird deine Konsole ohne zusätzliche Kosten die richtige Version für dich installieren. Außerdem werden Series X/S Enhanced-Titel automatisch aktualisiert. Das bedeutet, dass deine Konsole immer die beste Version eines Spiels für dich installiert.

Wir erwarten allerdings nicht, dass Sony sein gesamtes Geschäftsmodell umkrempelt. Was Microsoft mit Features wie Game Pass und Smart Delivery macht, ist beispiellos. Es wäre einfach schön, wenn man sich keine Gedanken darüber machen müsste, ob man sein hart verdientes Geld extra ausgeben muss, um die bestmögliche Version eines Spiels auf der PS5 zu spielen.

Sony weiß natürlich, dass die PS5 nur schwer erhältlich ist. Wenn sie dann endlich verfügbar sind, werden die 10 €, die du für ein PS5-Upgrade zusätzlich ausgeben musst, sicher etwas wehtun, vor allem, wenn du vorhast, mehrere Titel für dein neues Gerät zu aktualisieren.