Skip to main content

Halo Infinite Multiplayer-Beta ab sofort verfügbar

Halo Infinite
(Bildnachweis: Microsoft)

Die erste Multiplayer-Season von Halo Infinite ist ab sofort verfügbar. Tom French, Multiplayer Associate Creative Director for Halo Infinite, kündigte die gemunkelte, aber dennoch überraschende Veröffentlichung zum Xbox 20th Anniversary Livestream am 15. November an.

Die kostenlose Multiplayer-Beta von Halo Infinite kann ab sofort auf Xbox One, Xbox Series X/S und PC heruntergeladen werden. Zusammen mit der Beta beginnt auch die erste Season mit allen Maps, Spielmodi, Acadamy-Features und dem kompletten Battle Pass. Sämtlicher Fortschritt wird übertragen, sobald das Spiel am 8. Dezember endgültig erscheint.

Halo Infinite, das Entwickler 343 Industries als geistigen Reboot der Serie bezeichnet, soll in der Kampagne die Story der Spielreihe fortsetzen. Xbox Series X-Spieler sollen die Kampagne dabei in 4k/60 spielen können und von stark verkürzten Ladezeiten profitieren können, was nahtloses Gameplay erlaubt und eins der Aushängeschilder der neuen Konsolengeneration ist.

Der Multiplayer-Modus wurde im Verlauf des Jahres bereits mehrmals getestet, zuletzt erst vergangenen Monat. Im Multiplayer-Modus von Halo Infinite kehrt wieder der Split-Screen-Co-op-Modus zurück, der in Halo 5 zugunsten von reinem Online-Multiplayer weggekürzt – eine Entscheidung, die für extrem viel Kontroverse bei den Fans gesorgt hat.

Bonnie Ross, Chefin von 343 Industries, erklärte bereits 2017, dass die Kürzung des Split-Screen-Multiplayer sehr schmerzlich war und einen Teil der Community verprellt hat.

Analyse: Verhilft Free-to-Play-Multiplayer und Xbox Game Pass an Tag 1 dem Franchise zu neuen Fans?

Es gibt eine Menge Halo-Multiplayer-Fetischisten und Halo Infinite ist ein Spiel, das genau diesen Teil der Community ins Visier nimmt. Doch es gibt auch gute Gründe, warum der nächste Teil der Reihe auch neue Spieler anlocken wird.

Zum einen wird dürfte der plattformunabhängige Fortschritt zwischen Xbox One, Xbox Series X/S und PC es für alle einfacher machen, mit ihren Freunden zu spielen, während der Release an Tag Eins im Xbox Game Pass eine Menge potenzieller Spieler aufsammeln könnte, die es sich sonst nicht ansehen würden.

Free-to-Play dürfte auch nicht schaden, aber wenn wir uns die Beliebtheit anderer Free-to-Play-Shooter wie Apex Legends, Fortnite und Call of Duty Warzone anschauen, dann hat Halo wesentlich mehr Konkurrenz, als es zu seiner Erstveröffentlichung vor 20 Jahren hatte.

Redakteur – Gaming, Computing

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.

E-Mail: ewegmann[at]purpleclouds.de