Googles neuestes Android-Update für Pixel könnte iOS 16 in den Schatten stellen

Google Pixel 6 Pro review
Ein Google Pixel 6 Pro (Bildnachweis: TechRadar)

Alle Augen sind im Moment auf Apple gerichtet, denn das Unternehmen hat gerade sein nächstes großes iPhone-Software-Update, iOS 16 (Öffnet sich in einem neuen Tab), vorgestellt. Aber Apple ist nicht das einzige Unternehmen, das neue Software veröffentlicht. Auch Google hat in aller Stille sein Juni-Feature-Drop für die Pixel-Smartphones herausgebracht - und das hat einige auffällige Verbesserungen zu bieten.

Die wichtigste Neuerung ist wohl die Überarbeitung von Googles At a Glance Widget, mit dem du wichtige Informationen sowohl auf deinem Home- als auch auf deinem Sperrbildschirm auf einen Blick sehen kannst.

Das Update fügt neue Optionen für Informationen hinzu, die auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden können, z. B. ein Video-Feed von deiner Nest Doorbell, Warnungen zur Luftqualität und eine Erinnerung, dass deine Taschenlampe eingeschaltet ist.

Aber das ist noch nicht alles, was das Update bringt. Es ermöglicht dir auch, eine Verknüpfung zu einem Impfausweis auf deinem Startbildschirm hinzuzufügen, so dass du mit einem einzigen Fingertipp einen Nachweis über deinen Impfstatus abrufen kannst.

Außerdem unterstützt Googles Live-Übersetzungsfunktion jetzt auch traditionelles Chinesisch, Koreanisch, Niederländisch, Türkisch und Thailändisch, es gibt neue Hintergrundbilder und das Update geht einher mit einer Pocket Operator (Öffnet sich in einem neuen Tab) App, mit der du deine aufgenommenen Videos bearbeiten und mit Tönen versehen kannst.

Außerdem gibt es die übliche Fülle an Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates. Selbst wenn dich die neuen Funktionen nicht interessieren, lohnt sich der Download des Updates. Es wird bereits verteilt, steht aber nicht sofort für alle zur Verfügung. Halte also Ausschau nach einer Benachrichtigung auf deinem Smartphone.


Analyse: Sperrbildschirme werden sowohl auf iOS als auch auf Android aktualisiert

Heute auch interessant:

Eine der großen neuen Funktionen in iOS 16 ist die Möglichkeit, den Sperrbildschirm vollständig anzupassen und Widgets hinzuzufügen. Das ist eine große Veränderung, aber mit diesem Feature Drop erhalten Pixel-Nutzer über das At a Glance Update eine Reihe von neuen Widget-ähnlichen Funktionen.

Diese neuen Funktionen folgen auf andere At a Glance-Updates, mit denen Erdbebenwarnungen und Details zu verbundenen Bluetooth-Geräten auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden. Du kannst also eine Menge sehen, ohne dein Smartphone zu entsperren.

Allerdings stehen diese Funktionen nur den Pixel-Besitzern zur Verfügung - und nicht der breiten Android-Welt. Und es sieht so aus, als ob iOS 16 den Nutzern erlauben wird, eine noch größere Vielfalt an Dingen auf dem Sperrbildschirm anzuzeigen.

Das entspricht also nicht ganz dem, was Apple macht, aber andererseits ist es jetzt schon verfügbar, während iOS 16 in seiner endgültigen Form wahrscheinlich erst im September veröffentlicht wird.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von