Skip to main content

Xbox Games Extended Showcase gewährt uns "tieferen Einblick" in gezeigte Spiele

Im Anschluss an den Showcase von Microsoft und Bethesda am 12. Juni wird uns entlang eines Extended Showcase mehr Gameplay versprochen.
(Image credit: Shutterstock / Hopix Art)

Microsoft hat die kommende Tage gleich zwei Präsentationen im Petto. Neben dem Xbox und Bethesda Showcase am 12. Juni (opens in new tab), wird kurze Zeit später der Extended Showcase folgen, welcher am 14.6. noch einmal einen umfangreicheren Einblick auf diverse Titel liefern soll. 

Folglich dürfen wir hier allerdings nicht mit neuen Enthüllungen rechnen, die außerhalb der Hauptveranstaltung oder dem Summer Games Fest 2022 zu sehen sein werden. Xbox Wire (opens in new tab) zufolge beinhaltet die Präsentation  "neue Trailer, Neuigkeiten des Xbox & Bethesda Games Showcase sowie den Austausch mit einigen eurer Lieblingsentwickler."

Folglich dürfen wir uns auf eine anderthalbstündige Erweiterung des Showcases vom Sonntag in Form zusätzlicher Filmmaterialien und Interviews freuen. Insofern das dein Interesse weckt, schalte unbedingt am 14. Juni 19 Uhr zu und gewinne so als Erster einen umfassenderen Einblick. 

Bekannter Ansatz

Es ist nicht das erste Mal, dass Microsoft sich für die dargestellte Lösung entscheidet. Bereits entlang der E3 2021 haben Xbox und Bethesda große Ankündigungen gemacht und Updates zu Titeln wie Forza Horizon 5 (opens in new tab) präsentiert, welche im Anschluss durch die Entwickler im Interview weiter ausgeführt wurden. 

Ein bewährter Ansatz also mit dem wir auch dieses Jahr rechnen dürfen. Uns gefällt die Methode von Microsoft ebenso sehr, da hierdurch die Hauptpräsentation sich knackig und übersichtlich gestaltet, zeitgleich jedoch Fans von bestimmten IPs die Option für tiefere Einblicke nicht verwehrt bleibt. 

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from