Die kabellosen Rialto-Lautsprecher von Cabasse sind eine echte High-End-Soundbar-Alternative

Cabasse Rialto speakers on a mantlepiece, with a picture of the Venice Rialto bridge in the background
(Bildnachweis: Cabasse)

Du bist dir nicht sicher, ob du dich für eine der besten Soundbars entscheiden sollst oder lieber ein traditionelles Set der besten Stereolautsprecher kaufen willst? Das französische Lautsprecherunternehmen Cabasse hat eine schöne Alternative im Angebot: ein neues Paar aktiver Standlautsprecher mit TV-Anbindung und eingebauten Streaming-Smartphones und TV-Konnektivität. 

Das Produkt heißt Rialto und Cabasse hat in jedes Lautsprecherpaar eine 13 cm große, koaxial ausgerichtete Mittel-Hochton-Einheit eingebaut, wobei jeder Treiber von einem 300-Watt-Verstärkermodul angetrieben wird. 

Interessanterweise wird der Tieftonbereich von einem 17-cm-HELD-Tieftöner (High Excursion Low Distortion) übernommen, der nach hinten abstrahlt und von einem dritten Verstärker mit 450 W angetrieben wird. Cabasse hat sich für einen "DEAP" (Digital Enhancement of Acoustical Performance) genannten DSP-Tuner entschieden, der einen Tieftonbereich von 30 Hz bietet. 

An der Rückseite des "Hauptlautsprechers" findest du HDMI eARC, TOSLINK, analoge Cinch- und Ethernet-Anschlüsse (auch wenn diese Lautsprecher als Aktivlautsprecher und nicht als reine Aktivlautsprecher bezeichnet werden, hat eine Box immer noch die Nase vorn) sowie Bluetooth, Spotify Connect, Tidal Connect, Apple AirPlay und Qobuz und Deezer, die über die Cabasse-eigene StreamCONTROL-App direkt integriert sind. 

Außerdem bekommst du die Cabasse-eigene Software zur Raumkompensation und einen Lautstärkeregelungsring über dem Hauptlautsprecher, der ein Touchpanel-Display für die Wiedergabesteuerung und sogar Cover-Bilder umgibt. Und obwohl du sicher erkennen kannst, dass Cabasse auch andere kugelförmige Optionen herstellt, ist dieses Modell ästhetisch viel sinnvoller. 


Meinung: Gute Stereolautsprecher bieten viel mehr Nuancen und Trennung als eigenständige Soundbars 

Warum solltest du dich für ein Set von Standlautsprechern entscheiden und nicht für eine Fünf-Sterne-Bar aus einer Box? Vielleicht, weil du ein größeres Wohnzimmer oder einen sehr tief hängenden Fernseher hast? Vielleicht, aber vor allem, weil Stereolautsprecher, die etwas weiter von deinem Fernseher entfernt sind (je nach Größe und Akustik deines Zimmers vielleicht sogar näher an den Ecken), den idealen Abstand zu einer Rückwand haben und so aufgestellt sind, dass sie den idealen Hörplatz bilden, viel mehr Trennschärfe, Nuancen und Details bieten als fast jede High-End-Soundbar auf dem Markt. 

Das ist das Schöne an beweglichen, kabellosen Audioanlagen: Sie müssen nicht mit all deinen anderen Konsolen und Blu-rays unter dem Fernseher verstaut werden. Die beiden mit Lautsprechern gefüllten Boxen können verschoben und angewinkelt werden, damit die Frequenzen genau richtig auf dich einwirken. Die Lautsprecher sind nach der berühmtesten und ältesten Brücke Venedigs benannt. Mit dem Rialto will Cabasse nach eigenen Angaben die Lücke zwischen traditioneller HiFi-Anlage und neueren, vernetzten Technologien schließen, die das Unternehmen in den letzten 10 Jahren entwickelt hat (siehst du, was sie da gemacht haben?).  

Der Cabasse Rialto wird für 2.990 Euro pro Paar in Schwarz oder Weiß erhältlich sein. Das ist wahrscheinlich kein Produkt, das wir in den Black Friday-Angeboten sehen werden. Aber man kann ja nie wissen.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von