Skip to main content

Der Trailer zur neuen Hawkeye-Serie ist da!

Das offizielle Logo für Marvel's Hawkeye Serie auf Disney Plus
(Image credit: Disney)

Der erste Hawkeye-Trailer ist 24 Stunden eher als erwartet erschienen.

Obwohl Hauptdarsteller Jeremy Renner behauptete, dass das erste Filmmaterial für Marvels kommende Fernsehserie am Dienstag, den 17. September, erscheinen würde, hat das Studio alle überrascht und den ersten Trailer einen Tag früher veröffentlicht.

Hawkeye spielt in der Weihnachtszeit und zeigt, wie Clint Barton (Renner) mit den Konsequenzen seiner Zeit als Ronin zu kämpfen hat. Außerdem trifft er auf Kate Bishop (Hailee Steinfeld), eine weitere Meisterschützin. Die beiden tun sich anscheinend zusammen, um rechtzeitig zu den Festtagen ein paar böse Menschen auf humorvolle Art und Weise zur Strecke zu bringen.

Vorsicht! Es folgen Spoiler!


Über die Handlung ist nur wenig bekannt, aber das erste offizielle Filmmaterial wird uns einen besseren Einblick in die Handlung geben. Was wir wissen, ist, dass wir in Hawkeye mehr über Barton Zeit als Ronin erfahren werden, dem Namen, den er zwischen Avengers: Infinity War und Avengers: Endgame trug.

Wir wissen auch, dass Barton am Ende Kate Bishop (Hailee Steinfeld) treffen wird, die ihn in den Comics ablöst. Der Meisterschütze wird sich auch mit Echo (Alaqua Cox) und Yelena Belovas Black Widow (Florence Pugh) auseinandersetzen müssen – letztere glaubt, dass Hawkeye für den Tod von Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) in Endgame verantwortlich ist.

Hawkeye wird am 24. November exklusiv auf Disney Plus ausgestrahlt.


Hawkeye muss tun, was Falcon and the Winter Soldier nicht konnte

Jeremy Renner als Hawkeye in Avengers: Endgame

(Image credit: Marvel)

Marvel kann einen weiteren TV-Erfolg erwarten, wenn Hawkeye auf Disney Plus erscheint. Das Studio hat bereits erlebt, dass die Fans zu Disneys Streaming-Plattform strömen, um seine vier anderen Serien zu sehen, also liegt es nahe, dass auch Hawkeye viele Zuschauer anziehen wird.

Die Serie muss jedoch etwas schaffen, was The Falcon and the Winder Soldier nicht geschafft haben: Eine nicht-kosmische MCU-Fernsehserie zu machen, die viele Fan-Theorien und Online-Debatten auslösen wird.

Obwohl es in Falcon and the Winter Soldier einige herausragende Momente gab, verblasste sie im Vergleich zu WandaVision etwas. Marvels erste Fernsehserie wurde während ihrer neun Folgen dauernden Laufzeit von zahlreichen Fan-Theorien begleitet, was zweifellos auf die mysteriöse Handlung, die magischen Elemente und die Inspiration durch eine Sitcom zurückzuführen ist.

Falcon and the Winter Soldier war bodenständiger und düsterer. Ohne die ähnlich intensiven Spekulationen, die auf WandaVision folgten, konnte die Serie jedoch nicht an die Erfolge ihres Vorgängers anknüpfen.

Hawkeye steht vor einem vergleichbaren Szenario. Die fünfte MCU-Fernsehserie tritt in die Fußstapfen von Loki – der bisher wohl besten Marvel-Serie – und What If...?, Marvels animierter Anthologieserie, die sich überraschenderweise besser entwickelt hat, als zunächst angenommen.

Wenn man dann noch bedenkt, dass Hawkeye wie Falcon and the Winter Soldier einen eher irdischen Schauplatz hat, könnte man meinen, dass er bereits im Nachteil ist.

Hawkeye könnte aber noch einige Asse im Ärmel haben. Es ist möglich, dass die Serie nach Loki und WandaVision spielt, was bedeutet, dass das Multiversum in der ersten Folge im Marvel Cinematic Universe angekommen sein wird. 

Wenn das der Fall ist, könnte Hawkeye auch alles auf den Kopf stellen, wenn beispielsweise enthüllt würde, dass Kate Bishop, Echo oder andere Charaktere aus anderen Realitäten ins MCU gezogen worden sind. Das würde die Marvel-Fangemeinde definitiv in Aufregung versetzen.

Die Einbeziehung von Pughs Belova wird die Verbindung zwischen Marvels Fernsehserien und den Filmen weiter festigen. Die Auftritte von Bishop und Lucky, dem Pizzahund – zwei beliebten Comicfiguren – werden der Hawkeye-Serie sicher einen deutlichen Zuschaueranstieg bescheren.

Wenn Barton mehr Charakterentwicklung gegeben, ihm ein toller Antagonist zur Seite gestellt (die Bösewichte von Falcon and the Winter Soldier waren nicht so toll) und uns einige große multiversale Überraschungen geboten werden, dann wird Hawkeye die Fernsehserie sein, die der langjährige Avenger verdient.