Skip to main content

Der Sonos Roam könnte der beste tragbare Lautsprecher aller Zeiten sein - aber warum?

sonos roam
(Image credit: Sonos)

Der Sonos Roam ist der neueste Wireless-Lautsprecher des Multiroom-Audio-Giganten, und seine vielversprechenden Spezifikationen lassen vermuten, dass er der beste tragbare Lautsprecher sein könnte, den wir je gesehen haben. 

Er ist nicht der erste tragbare Sonos-Lautsprecher - das war der Sonos Move -, aber ein relativ niedriger Preis, neue Konnektivitätsfunktionen, ein robustes und leichtes Design und das Potenzial für eine exzellente Audioleistung bedeuten, dass der Roam den Move in den Schatten stellen und ihm die Krone als bester Bluetooth-Lautsprecher auf dem Markt entreißen könnte. 

Wie der Move verfügt auch der Sonos Roam über Wi-Fi- und Bluetooth-Konnektivität, eine Auswahl zwischen Google Assistant und Alexa für die Sprachsteuerung und kann in das breitere Sonos-Ökosystem integriert werden. Dank zusätzlicher Funktionen wie Automatic Switching und Sound Swap - die wir uns beide weiter unten ansehen - und verbessertem Auto Trueplay ist der Roam jedoch nicht nur eine kleinere, günstigere Version seines älteren Geschwisters. 

Der Sonos Roam sieht so aus, als ob er ein exzellenter Lautsprecher sein könnte. Sonos hat clevere Designentscheidungen getroffen, um die verschiedenen klanglichen Kompromisse, die oft bei kompakteren Modellen auftreten, abzumildern. 

Es gibt viel, worauf man gespannt sein kann, und obwohl wir nicht über die Leistung des Sonos Roam sprechen werden, bevor wir ihn nicht selbst getestet haben, gibt es viele Funktionen, die wir unbedingt ausprobieren möchten - Funktionen, die den Sonos Roam zum besten tragbaren Lautsprecher machen könnten.

Der Sonos Roam könnte der beste tragbare Lautsprecher aller Zeiten sein, wegen...

...seines (einigermaßen) niedrigen Preises

Der Sonos Roam ist der günstigste Lautsprecher, den die Marke jemals auf den Markt gebracht hat, und damit eine relativ erschwingliche Möglichkeit, Zugang zum Sonos-Ökosystem zu erhalten. 

Das heißt nicht, dass er billig ist. Mit 169 Dollar (ca. 169 €) für einen tragbaren Lautsprecher liegt der Sonos Roam definitiv am oberen Ende der Preisskala, obwohl er deutlich günstiger ist als der letzte tragbare Lautsprecher der Marke, der Sonos Move. 

Sonos-Geräte sind selten günstig, aber ihre hohen Preise sind in der Regel durch exzellente Audio-Performance, zuverlässige Konnektivität und attraktives Design gerechtfertigt - und wenn der Roam all das zu einem etwas günstigeren Preis bieten kann, könnte die Audio-Marke einen echten Gewinner haben.

...seiner Sonos-Smarts

Wenn er seinen Spezifikationen gerecht wird, kann der Sonos Roam dank seiner Integration in das breitere Ökosystem des Unternehmens Dinge tun, die die meisten tragbaren Lautsprecher nicht können. 

Du kannst den Sonos Roam nicht nur als normalen Bluetooth-Lautsprecher verwenden, sondern ihn auch in dein bestehendes Sonos-Setup einbinden und mit anderen Sonos-Geräten koppeln. 

Das Gleiche haben wir beim Sonos Move gesehen, aber die neue Sound Swap-Funktion des Roam macht diese Integration noch umfassender. Mit Sound Swap kannst du die Musik von deinem Sonos Roam auf den nächstgelegenen Sonos-Lautsprecher "werfen", wobei die beiden Geräte über Ultraschallfrequenzen miteinander kommunizieren. Du musst nur die Wiedergabetaste auf der Oberseite des Roam gedrückt halten, und deine Musik sollte wie von Zauberhand beginnen, z. B. auf deinem Sonos Arc, zu spielen. 

Das kann kein anderer Sonos-Lautsprecher, geschweige denn andere Bluetooth-Lautsprecher auf dem Markt.

sonos roam

(Image credit: Sonos)

...des Sprachassistenten deiner Wahl

Tragbare Smart Speaker werden immer beliebter, nicht zuletzt dank des Erfolgs des Sonos Move und ähnlicher Produkte anderer Marken, wie z. B. dem Bose Portable Home Speaker*, und der assistentenunabhängige Ansatz von Sonos bei seinen Lautsprechern bedeutet, dass der Roam sowohl für Google Assistant- als auch für Alexa-Nutzer ein attraktives Angebot sein wird. 

Die Möglichkeit, dem Lautsprecher Fragen zu stellen, den Kalender abzurufen und sogar andere Smart-Home-Geräte allein mit der Stimme zu steuern, sind Funktionen, die man bei Bluetooth-Lautsprechern selten sieht, auch wenn sie allmählich alltäglicher werden. 

...der ausgezeichneten Konnektivität

Der Sonos Roam funktioniert sowohl über Wi-Fi als auch über Bluetooth 5.0, sodass du ihn sowohl zu Hause als auch unterwegs verwenden kannst. Eine weitere neue Funktion, das Automatic Switching, soll dafür sorgen, dass die Verbindung überall nahtlos aufrechterhalten wird, wenn du unterwegs bist: Der Lautsprecher verbindet sich automatisch mit deinem Wi-Fi-Netzwerk, wenn er in Reichweite ist, und koppelt sich erneut mit deinem Smartphone, wenn du unterwegs bist.

Die meisten tragbaren Lautsprecher auf dem Markt bieten heute nur Bluetooth-Konnektivität, daher ist die Wi-Fi-Unterstützung allein schon eine hervorragende Funktion. Zusammen mit der automatischen Kopplung und der neuesten Bluetooth-Version könnte der Sonos Roam der am besten vernetzte Lautsprecher sein, den wir je gesehen haben.

sonos roam speaker

(Image credit: Sonos )

...der Kombination aus robustem Design und schicker Optik

Das Design ist enorm wichtig, wenn es um Audiogeräte geht, aber Outdoor-Lautsprecher und Heimlautsprecher sehen zwangsläufig ziemlich unterschiedlich aus. Während ein Outdoor-Lautsprecher robust, wasserdicht und unempfindlich gegenüber Stößen und Kratzern sein muss, werden Home-Lautsprecher in der Regel aus hochwertigeren Materialien hergestellt, wobei der Fokus auf ästhetisch ansprechenden Designs liegt. 

Mit dem Sonos Roam scheint das Unternehmen einen guten Mittelweg zwischen diesen konkurrierenden Designansprüchen gefunden zu haben, indem es eine robuste Bauweise mit einer minimalistischen Ästhetik kombiniert. 

Der Lautsprecher ist nach IP67 wasser- und staubgeschützt und verfügt über gummierte, konkave Endkappen, die ihn vor Wind und Wetter schützen. Gleichzeitig passt er dank seines präzisionsgebohrten Gitters und des eleganten Finishs selbst in die schicksten Wohnungen. 

Der Sonos Roam ist weit entfernt von den typischerweise grell aussehenden, wasserdichten Lautsprechern auf dem Markt, und das ist eine willkommene Abwechslung. Außerdem ist er viel leichter und kleiner als sein Vorgänger, wodurch er sich viel besser für die Wiedergabe deiner Musik unterwegs eignet. 

Gibt es irgendwelche Nachteile beim Sonos Roam?

Wir sind der Meinung, dass es viel Schönes am Sonos Roam gibt, aber es gibt auch ein paar Nachteile, die uns aufgefallen sind. 

Zunächst einmal kannst du nicht zwei Sonos Roam-Lautsprecher als Paar von rückwärtigen Kanälen für dein Heimkinosystem verwenden. Wir haben dies erwartet, da dies auch für den Sonos Move gilt - das Unternehmen begründet dies mit Synchronisationsproblemen und der Möglichkeit, dass ein direktionaler Soundeffekt seinen Fokus verliert, wenn ein Lautsprecher nicht optimal im Raum positioniert ist.

Obwohl wir die Gründe für diese Entscheidung verstehen, ist es schade, dass Sonos nicht alle Register gezogen hat, um den Sonos Roam zu einem Lautsprecher zu machen, der wirklich alles kann. Mit Wi-Fi- und Bluetooth-Konnektivität, Smart-Home-Integration und Sound Swap kommt er dem Anspruch, ein Lautsprecher für so ziemlich jede Gelegenheit zu sein, schon sehr nahe. 

Allerdings wird der Sonos Roam aufgrund seiner geringeren Größe wahrscheinlich nicht so kraftvoll klingen wie der Sonos Move. Das bedeutet, dass du, wenn du auf der Suche nach dem lautesten der beiden tragbaren Lautsprecher bist, möglicherweise mehr als 200 Euro mehr für den größeren Bruder des Roam ausgeben musst. 

Wir hoffen jedoch, dass die Einbußen bei der Audioqualität zugunsten der kompakteren Bauweise vernachlässigbar sind - denn wenn sich die Behauptungen von Sonos, der Lautsprecher habe "genug Power, um einen ganzen Raum zu füllen", als zutreffend erweisen, könnte der Sonos Roam die Konkurrenz leicht hinter sich lassen und der beste tragbare Lautsprecher des Jahres 2021 werden.

* Link englischsprachig