Skip to main content

Breath of the Wild 2 Gameplay könnte tatsächlich auf der Nintendo Switch 2 laufen

E3 2021 BOTW 2
(Image credit: Nintendo)

Das aktuelle Gameplay-Material von Breath of the Wild 2 sieht beeindruckend aus, aber läuft es auch auf einer Nintendo Switch 2? 

Laut den Technikexperten von Digital Foundry (opens in new tab) (danke, GamesRadar (opens in new tab)) enthält Breath of the Wild 2 (opens in new tab) eine Reihe von grafischen Features, die die Nintendo Switch (opens in new tab) aufgrund ihrer veralteten Hardware nur schwer darstellen könnte.

Der neueste Trailer zu Breath of the Wild läuft offenbar mit einer höheren Bildqualität, als wir es von der Switch gewohnt sind, enthält grafisch anspruchsvolle volumetrische Wolken und eine erhöhte Draw Distance, die für die ursprüngliche Switch-Hardware zu viel sein könnte.

"Dieser Trailer war wirklich interessant, weil die Bildqualität ziemlich gut schien", sagt John Linneman, Senior Staff Writer bei Digital Foundry. "Ich war ein bisschen überrascht, wie scharf und klar er im Vergleich zum ersten Teil aussieht."

Aktuelle Aufnahmen von BOTW 2 laufen mit 1080p bis 720p, was höher ist als die angedockte 900p-Auflösung des Originals.

Während Leadbitter immer noch glaubt, dass die höhere Auflösung dank der dynamischen Auflösungsskalierung auf nativer Hardware möglich sein könnte, scheint Digital Foundrys Videoproduzent Alex Battaglia davon überzeugt zu sein, dass die jüngsten Aufnahmen von Breath of the Wild 2 definitiv nicht von einer originalen Switch stammen.

Auf die Frage, ob BOTW 2 tatsächlich auf der Switch lief, sagte Battaglia:

"Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es das ist. Wir haben sehr selten volumetrische Wolken auf der Switch gesehen, und die brechen nicht so offensichtlich zusammen. Die Kamerafahrten haben außerdem perfektes Anti-Aliasing, was selbst für ein Xbox Series X (opens in new tab) oder PlayStation 5 (opens in new tab) Spiel selten ist. Das könnte die nächste Switch sein."

Als Battaglia andeutet, dass der Trailer mit einer höheren Auflösung gerendert worden sein könnte, weist Linneman zu Recht darauf hin, dass Nintendo das selten tut. "Die Sache ist die, Alex, dass sie das nie tun. Ich glaube nicht, dass sie die Auflösung in ihren Trailern wirklich erhöhen", sagt Linneman. Nintendo neigt dazu, seine Spiele auf der Originalhardware laufen zu lassen, während andere Unternehmen wie Sony und Microsoft ihre Spiele oft auf High-End-PCs laufen lassen.

Könnte Breath of the Wild 2 also ein generationenübergreifender Titel sein? "Ich denke, da sie es jetzt hinauszögern, wird es das Äquivalent zu Breath of the Wild sein: Es kommt auf der alten und der neuen Hardware auf den Markt, und wir sehen die Vorteile der neuen Switch Pro, Switch 2, Switch EX und so weiter", sagt Battaglia.

Werden wir die Nintendo Switch 2 im Jahr 2023 sehen? 

Pressebild der Nintendo Switch OLED

(Image credit: Nintendo)

In den letzten Jahren wurde immer wieder über neue Hardware von Nintendo spekuliert und viele dachten, dass die Nintendo Switch Pro vor 2022 erscheinen würde. Nintendo hat sich jedoch für die Switch OLED (opens in new tab) entschieden, die zwar in einigen Punkten besser ist als das ursprüngliche Modell, aber keinerlei technische Verbesserungen enthält.

Eine Nintendo Switch 2 wäre für diejenigen, die ihre Switch hauptsächlich im TV-Modus nutzen, sicherlich willkommen, denn die Nintendo Switch kann nur 1080p ausgeben und ist nicht in der Lage, eine 4K-Auflösung (opens in new tab) zu erreichen. Es ist nicht zu leugnen, dass einige Titel von zusätzlicher grafischer Leistung profitieren könnten, um die Leistung zu verbessern und eine bessere Bildqualität zu liefern, wenn sie auf dem Fernseher vergrößert werden.

Trotzdem hat sich Nintendo sehr bedeckt gehalten, was die Veröffentlichung eines Nachfolgers angeht, und sogar gesagt, dass sich die Nintendo Switch in der Mitte ihres Lebenszyklus befindet. Breath of the Wild 2 als Launch-Titel für eine neue Hardware zu veröffentlichen, würde allerdings Sinn machen, vor allem wenn die Nintendo Switch 2 eine deutliche Verbesserung gegenüber den älteren Modellen darstellt.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

With contributions from