Skip to main content

Apple WWDC 2021 findet vom 7. bis zum 11. Juni statt

tim cook
(Image credit: Apple)

Die Apple WWDC 2021 wurde offiziell angekündigt: Apples große Messe findet am Montag, dem 7. Juni statt.

Apples Entwickler-orientierte Konferenz findet das zweite Jahr in Folge nur online statt. Das bedeutet, dass Entwickler aus aller Welt nicht persönlich vor Ort sein können werden, sondern nehmen am 7. Juni an einem Live-Stream teil, der mit Ankündigungen vollgestopft ist. Die Developer-Sessions gehen dabei vom 7. bis zum 11. Juni.

iOS 15 und macOS 12 dürften im Rampenlicht stehen

Auch wenn es nicht direkt so ausgedrückt worden ist, hat Apple da Update auf iOS 15 angedeutet. Konkret hieß es, dass die „WWDC 2021 einen einzigartigen Einblick in die Zukunft von iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS“ bieten würde. Interpretationsspielraum bleibt da nicht viel.

Die erwarteten Previews von iOS 15 und macOS 12 bei der WWDC werden unser erster Ausblick darauf sein, was Apple mit seinen Betriebssystemen für Macs und iPhones vorhat. Wie immer sollten vor dem Beginn der WWDC auch die ersten konkreten Leaks ans Licht kommen.

Außerdem dürften wir auch die Release-Daten für die iOS 15 Beta erfahren – sowohl die Entwickler- als auch die öffentliche Beta erscheint normalerweise im Juni und gewährt so eine Vorschau auf Apples neue Software.

Längst überfällige Hardware-Ankündigungen

Nein, es wird bei der WWDC 2021 kein iPhone 13 geben. Apples Entwicklerkonferenz  legt den Schwerpunkt hauptsächlich auf Software. Allerdings wurden in den letzten Jahren im Rahmen der WWDC auch neue iPads, MacBooks und selbst der HomePod vorgestellt.

Bisher hat es 2021 noch kein Apple-Event gegeben, was viele stutzig gemacht hat. Wir erwarten schon lange ein gesondertes Event fürs iPad Pro 2021, die Apple AirTags, neue iMacs und die AirPods 3. Wir wissen immer noch nicht so recht, was das für ein mögliches Frühjahrs-Event im April bedeutet.

Wenn es eine „One More Thing“-Ankündigung von Cook geben sollte, dann könnte es ein erster Vorgeschmack auf Apples VR-Brille sein, die sich angeblich in Entwicklung befinden soll. Der CEO von Apple redet bei jeder Konferenz gerne über Augmented Reality (AR) und Beta-Hardware würde sich ideal für ein Entwickler-Publikum wie bei der WWDC eignen.