Skip to main content

Apple: Mitarbeiter drohen zu gehen, wenn sie zur Rückkehr ins Büro gezwungen werden

Apple logo
(Image credit: Sukrita Rungroj / Shutterstock)

Die Möglichkeit, auf unbestimmte Zeit von zu Hause aus zu arbeiten, ist den Apple-Mitarbeitern ziemlich wichtig, wie eine neue interne Umfrage des Unternehmens ergab, die auch offenbarte, dass einige in Erwägung ziehen würden, ihre Position zu verlassen, wenn sie gezwungen wären, zurück ins Büro zu gehen.

Wie The Verge berichtet, stimmten bei der im Juni verschickten Umfrage fast 90 Prozent der 1.749 Befragten der Aussage "Standortflexible Arbeitsmöglichkeiten sind für mich ein sehr wichtiges Thema" zu. 

Anders als bei früheren Umfragen, die von Apples Führungskräften erstellt wurden, wurde diese Umfrage in einem Slack-Kanal verschickt, so dass die Mitarbeiter selbst über Remote-Arbeit diskutieren konnten. Während die Ergebnisse zeigen, dass einige Mitarbeiter weiterhin von zu Hause aus arbeiten wollen, hat nur ein Bruchteil der 147.000 Mitarbeiter des iPhone-Herstellers teilgenommen.

Auf die Frage nach ihrer Meinung zu der Aussage "Ich mache mir Sorgen, dass einige meiner Kollegen Apple aufgrund mangelnder ortsflexibler Arbeitsmöglichkeiten verlassen könnten" gaben mehr als die Hälfte (58,5 %) der Umfrageteilnehmer an, dass sie voll und ganz zustimmen, während 36,7 Prozent angaben, dass sie sich Sorgen machen, dass sie aufgrund der mangelnden Flexibilität kündigen müssen.

Von zu Hause aus arbeiten oder Ciao!

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Sobald die Umfrage abgeschlossen war, schickten die Apple-Mitarbeiter die Ergebnisse an CEO Tim Cook und SVP of Retail and People Deirdre O'Brien zusammen mit einem Video, das persönliche Aussagen von 24 Mitarbeitern enthielt, warum sie glauben, dass Remote-Arbeitsoptionen für sie wichtig sind.

Wie Microsoft sieht auch Apple die Zukunft der Arbeit als wirklich hybrid* und das Unternehmen hat zwei Wochen nach Erhalt der Umfrageergebnisse ein Video über hybrides Arbeiten* an seine Mitarbeiter verschickt. In seinem Video erklärte Apple, dass es glaubt, dass "persönliche Zusammenarbeit essentiell" für seine Kultur und Zukunft ist. Dies macht durchaus Sinn, da das Unternehmen insgesamt 5 Milliarden Dollar ausgegeben hat, um das Grundstück zu kaufen und seinen neuen Apple Park Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien, zu bauen.

Während Apple noch im Dezember letzten Jahres sagte, dass die Mitarbeiter erst im Sommer wieder ins Büro zurückkehren werden, hat das Unternehmen seine Pläne inzwischen aktualisiert. Ab September dieses Jahres werden die Mitarbeiter an drei Tagen in der Woche in die Büros des Unternehmens zurückkehren, und zwar montags, dienstags und donnerstags, wobei sie mittwochs und freitags aus der Ferne arbeiten dürfen.

Es bleibt abzuwarten, ob Apple den Forderungen einiger Mitarbeiter nachgibt oder ob es sich für die Einführung eines hybriden Arbeitsmodells entscheidet.

Via The Verge

* Link englischsprachig