Skip to main content

Android 13, Wear OS, Pixel 6a und vieles mehr: Was wir von der Google I/O 2022 erwarten

Google IO Bühne
(Image credit: Future)

Die alljährliche Google I/O-Konferenz für das Jahr 2022 wurde bestätigt: Sie findet am 11. und 12. Mai statt und wird am ersten Tag mit einer großen Keynote eingeläutet.

Auf Twitter bestätigte CEO Sundar Pichai, dass die Veranstaltung an besagten Daten stattfinden würde – und auch vor Ort. Damit bekräftigt das Unternehmen sein seltsames Commitment zu physischen Events im Endspurt der Pandemie.

See more

Zwar richtet sich die Google I/O, ähnlich wie die Apple WWDC, hauptsächlich an Entwicklerinnen und Entwickler, doch manchmal wird in ihrem Rahmen auch Hardware vorgestellt. Es kann sich also durchaus lohnen, reinzuschauen. Hier ist ein kurzer Überblick von dem, was wir zu sehen bekommen könnten:

Android 13

Android Logo

(Image credit: Google)

So sicher wie das Amen in der Kirche ist, dass im Mittelpunkt der I/O wie sooft das nächste Android-Update stehen wird – diesmal Android 13.

Über dieses Update ist bereits einiges bekannt. Eine kleine Beta hat viele neue Datenschutz- und Privatsphäre-Funktionen eingeführt, Teile im Code deuten auf die Möglichkeit hin, die Helligkeit der Taschenlampe einstellen zu können und Google selbst hat bereits gezeigt, dass Apps, die selten verwendet werden, künftig komprimiert werden können, statt sie zu löschen.

All das klingt schön und gut, ist aber nicht gerade bahnbrechend. Wir hoffen daher, dass Google noch die ein oder andere große Ankündigung aus dem Ärmel schüttelt.

Wear OS

Google IO 2021

(Image credit: Google)

Google I/O dreht sich zwar hauptsächlich um Software, doch über das Smartwatch-Betriebssystem Wear OS wurde generell eher weniger geredet...

... bis 2021 Wear OS 3 vorgestellt wurde und die Smartwatch-Software das erste mal seit Jahren ordentlich umgekrempelt hat. Die neue Version wurde zusammen mit Samsung entwickelt, aber viele weitere Unternehmen wollten sie für eigene Wearables verwenden.

Für Wear OS war es ein ruhigeres Jahr als wir erwartet hätten, denn nicht allzu viele Hersteller haben sich dem neuen System angenommen, wie Google gehofft hätte. Doch wegen der Unterstützung von Samsung ist nicht davon auszugehen, dass Google das Betriebssystem vergessen hat. Daher hoffen wir, dass neue Features eingeführt werden, die andere Hersteller überzeugen können.

Google Pixel 6a

Es besteht die kleine Chance, dass wir das Google Pixel 6a zu sehen bekommen. Das Unternehmen hat zuvor schon Geräte der A-Reihe bei der Google I/O vorgestellt, auch wenn das letzte Mal ein paar Jahre her ist.

Dabei würde es sich um eine günstigere Variante des Pixel 6 handeln und wäre an diejenigen gerichtet, die keine 1.000 € für ein Android-Smartphone ausgeben können oder wollen.

Wenn das Pixel 6a nicht vorgestellt wird, dann vielleicht ein anderes Gerät der A-Reihe, wie In-Ears, die in jüngster Vergangenheit dort präsentiert wurden.

Eugen Wegmann

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.

E-Mail: ewegmann[at]purpleclouds.de

With contributions from