Skip to main content

7 kleine, aber feine Nintendo Switch-Spiele für einen Abend

Sayonara Wild Hearts
(Image credit: Annapurna Interactive)

Wenn du die besten Nintendo Switch-Spiele willst, aber nicht die Zeit hast, jeden Winkel von Breath of the Wild oder stundenlang die verwobenen Storylines von Octopath Traveler zu erforschen, ist diese Liste für dich.

Es gibt eine große Anzahl an Switch-Spielen, die nur ein paar Stunden dauern und deine Aufmerksamkeit nicht weniger verdient haben als die großen Kracher, die für Nintendos erfolgreiche Konsole erhältlich sind.

Einer der großen Vorteile der Nintendo Switch ist ihre Tragbarkeit: Du kannst damit auf dem Sofa spielen, in der Küche, im Bett oder (irgendwann wieder) unterwegs und das kompakte Handheld-Format erlaubt schöne, kurze Sitzungen, die nicht viel Zeit in Anspruch nehmen müssen.

Daher haben wir eine Liste unserer sieben Lieblingsspiele zusammengestellt, die du an einem Nachmittag durchspielen kannst – oder zumindest in mehreren kurzen Sitzungen. Es gibt natürlich mehr als sieben, aber wir wollen die Liste auch nicht allzu lang machen. Außerdem ist es so ein Spiel pro Wochentag.

A Short Hike

A Short Hike

(Image credit: Adamgryu)

A Short Hike war eins der auffälligsten Switch-Spiele 2020. Darin übernimmt man die Rolle der jungen Vogeldame Claire, die versucht, auf einen Berg zu klettern. Das Spiel hat ein sehr zufriedenes Fortschrittssystem – trotz der kurzen Spielzeit –, bei dem es darum geht, goldene Federn zu sammeln, damit Claire höher fliegen kann. Du triffst auf viele einprägsame Charaktere, von ungeschickten Bergsteigern bis hin zu zwielichten Federhändlern, die ihr Studium finanzieren wollen – und das Ende ist die Mühe definitiv wert.

Wie lange? 2-4 Stunden

Florence

Florence

(Image credit: IGDB)

Florence gibt es zwar auch auf iOS, aber die Switch ist der perfekte Ort für eine kurze interaktive Romanze, die den Beginn, die Dauer und das Ende einer (kurzen) Beziehung zwischen einer Buchhalterin und einem Saxophonisten umfasst. Die Mechaniken sind zwar sehr simpel (schließlich kann man es auch auf dem iPhone spielen), ist aber dennoch sehr herzlich und emotionsgeladen. Dabei helfen nicht zuletzt die schönen Animationen, die eine Beziehung druchaus gerecht werden.

Wie lange? 1 Stunde

The Last Campfire

The Last Campfire für Nintendo Switch

(Image credit: Hello Games)

In The Last Campfire schlüpft man in die Rolle von der verlorenen Seele Ember, die ihren Weg zum namensgebenden letzten Lagerfeuer sucht. Auf dem Weg gilt es, weitere verlorene Seelen zu finden, zu retten und herauszufinden, warum sie hier gelandet sind und nicht „dort“. Das Spiel ist aufgebaut aus mehreren zusammenhängenden Gebieten, in denen Rätsel gelöst und eine bestimmte Anzahl Seelen gefunden werden müssen, um ins nächste Gebiet zu gelangen.

Das knuffige Spiel von Hello Games (No Man’s Sky) ist wahrscheinlich das längste Spiel in dieser Liste, besticht aber durch seinen putzigen Stil, die melancholische Stimmung und einem Unterbau aus Hoffnung und der Hörbuch-artigen, wenn leider auch nur englischen, Vertonung. Vielleicht eher etwas für zwei Nachmittage.

Wie lange? 5-7 Stunden

What Remains of Edith Finch

what remains of edith finch

(Image credit: Giant Sparrow)

Der preisgekrönte Walking Simulator von Giant Sparrow ist Pflichtprogramm, weil es umgebungsbasiertes Storytelling nahtlos mit interaktiven Mechaniken kombiniert. Du bist Edith Finch, die in ihr „verfluchtes“ Elternhaus zurückgekehrt ist, um die Tode ihrer Familienmitglieder nachzuforschen. Ihre Erfahrungen werden als Tagebuchfragmente in deiner Umgebung wiedergegeben.

Was öde und trüb klingt, wird durchbrochen von bizarren Episoden, in denen man als weißer Hai einen Berg herunterrast, oder in eine andere Dimension teleportiert wird.

Wenn du nach einem gruseligeren Walking Simulator in einem verlassenen Haus suchst, solltest du dir Gone Home (von The Fullbright Company) ansehen.

Wie lange? 2-3 Stunden

Gris

Gris

(Image credit: Nomada Studio)

Switch-Spiele werden nicht wesentlich schöner als dieses. Gris ist ein wunderschön animierter 2D-Platformer, bei dem die Umgebung mit sanften Pinselstrichen mit Wasserfarben gefüllt wird, je weiter man durch Wälder, Ruinen, Wüsten und den Himmel fortschreitet und den schwarzen Tintenklecks der Trauer hinter sich lässt.

Es gibt ein rudimentäres Fortschrittssystem und ein paar Mechaniken, die die Fortbewegung durch die malerisch arrangierten Level erleichtern, aber im Großen und Ganzen geht es in Gris darum, Farbe in eine graue Welt zurückzubringen. 

Wie lange? 4-6 Stunden

Donut County

Donut County

(Image credit: Ben Esposito / Annapurna Interactive)

Hier geht es nicht wirklich um Donuts, sondern eher um das, was in ihrer Mitte ist: ein Loch. Dieser Puzzler kombiniert die Spielmechanik von Katamari Damacy mit dem Stil von Untitled Goose Game. Als rücksichtsloser Waschbär bewegt man ein Loch durch verschiedene Level und verschlingt Gegenstände. Mit jedem Gegenstand wird das Loch größer und kann entsprechend größere Gegenstände schlucken. Die Story ist herrlich albern und die deutsche Übersetzung ganz gut gelungen.

Wie lange? 2 Stunden

Katana Zero

Katana Zero

(Image credit: Devolver Digital)

Du musst dieses Spiel nicht verstehen, um Spaß zu haben. Zwar hat Katana Zero eine sehr detailreiche Welt und eine dazugehörige Hintergrundgeschichte, die es durchaus Wert sind, erforscht und verstanden zu werden. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf dem rasanten, präzisen 2D-Platforming-Geschnetzel, das dank der mysteriösen, Zeit manipulierenden Droge „Chronos“ zurückgespult wird, wenn man stirbt – bis man erfolgreich ein Level exekutiert. Unser einziger Kritikpunkt ist, dass es so schnell vorbei ist – aber dann wäre es nicht auf dieser Liste gelandet.

Wie lange? 5-6 Stunden