Skip to main content

Beste SSD für die PS5 2021

Beste SSD für PS5
(Image credit: Future)

Sony erlaubt bald Nutzern, den Speicher der PS5 zu erweitern. Doch welche ist die beste SSD für die PS5? Und noch viel wichtiger: welche sind überhaupt kompatibel?

Wenn du den Unterschied zwischen einer HDD und einer SSD nicht kennst, kann die Erweiterung des Speichers bei der PS5 schnell überfordern. Glücklicherweise haben wir die besten SSDs zusammengetragen, die den Anforderungen von Sony entsprechen, was bedeutet, dass sie problemlos mit der PS5 oder der PS5 Digital Edition funktionieren.

Die PS5 kommt mit nur 667 GB internem Speicher. Wenn du zu jedem Zeitpunkt eine gute Auswahl an Spielen installiert hast, oder regelmäßig die kostenlosen Spiele bei PS Plus abstaubst, kann es schmerzlich werden, sie zu löschen, nur um sie später wieder installieren zu müssen. Die Möglichkeit, den Speicher der PS5 zu erweitern, ist zweifelsohne wichtig, da PS5-Spiele auch nicht von externen Laufwerken laufen.

Aktuell befindet sich die Möglichkeit, den Speicher der PS5 mit dem SSD-Steckplatz zu erweitern, immer noch im Beta-Test. Das bedeutet, dass wir noch nicht jede SSD auf dieser Liste testen konnten. Stattdessen basieren die Einträge auf den exakten Spezifikationen, die Sony als Anforderung an PS5-kompatible SSDs nennt.

Wir werden diesen Artikel in Zukunft mit weiteren Empfehlungen und Tests aktualisieren, damit du die beste SSD für deine PS5 bekommst.

PS5 SSD – Anforderungen

PS5 Slot für die SSD

(Image credit: Sony)

PS5-Spiele können nur vom internen Speicher der PlayStation 5 gespielt werden, oder von einer kompatiblen M.2-SSD, die im Slot für die Speichererweiterung im inneren der Konsole eingebaut werden muss. Sony hat erklärt, dass eine SSD dafür folgende Anforderungen erfüllen muss:

PS5 SSD Anforderungen
FormatPCIe Gen 4.0 (x4) M.2 NVMe SSD
Kapazität250 GB, 500 GB, 1 TB, 2 TB oder 4 TB
Lesegeschwindigkeit5500 MB/s oder höher
Max. Größe mit Kühlkörper110 x 25 x 11,25 mm
Formfaktor2230, 2242, 2260, 2280 oder 22110
KühlkörperErforderlich

Alle unten aufgeführten Laufwerke erfüllen oder übertreffen diese Anforderungen, sodass du sicher sein kannst, dass sie mit deiner PlayStation 5 kompatibel sind. Jede SSD benötigt jedoch einen Kühlkörper. Wenn du also eine SSD ohne auswählst, musst du zusätzlich einen kaufen, ihn installieren und sichergehen, dass die maximale von Sony vorgegebene Größe nicht überschritten wird.

Die beste SSD für die PS5

Seagate FireCuda 530 Heatsink SSD

Die schnellste SSD für die PS5

Pro
+Superschnelle Lesegeschwindigkeiten
Kontra
-Teurer als andere

Seagate FireCuda 530 mit und ohne Kühlkörper

(Image credit: Seagate)

Die schnellste SSD auf dieser Liste, die Seagate FireCuda 530 Heatsink 1 TB M.2 SSD erreicht wahnsinnige Lesegeschwindigkeiten von bis zu 7.300 MB/s, was bedeutet, dass die PS5 genug Spielraum hat. Sie besitzt außerdem einen hochwertigen Kühlkörper als Aluminium, sodass sie für die optimale Performance kühl bleibt, wenn sie in deiner PS5 eingebaut ist.

Die Seagate FireCuda Heatsink SSD kommt in den Größen 500 GB, 1 TB, 2 TB und 4 TB, wobei wir anmerken wollen, dass die 500-GB-Variante mit bis zu 7.000 MB/s nicht ganz so schnell ist wie die größeren. Die FireCuda 530 gibt es auch ohne Kühlkörper; in dem Fall müsstest du aber manuell einen installieren.


WD Black SN850 SSD

Schnell und kühl

Pro
+Empfohlen vom Chef-Entwickler der PS5
Kontra
-Wahrscheinlich sehr gefragt

WD_Black SN850 Game Drive mit Kühlkörper

(Image credit: Western Digital)

Die WD Black SN850 ist kompatibel mit der PS5 und eine hervorragende Wahl dank einer Lesegeschwindigkeit von bis zu 7.000 MB/s und einem Kühlkörper – außerdem wird sie vom Chef-Entwickler der PS5, Mark Cerny, empfohlen. Sie erfüllt Sonys Anforderungen an die Größe, also brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Die WD Black SN850 kommt in 500 GB, 1 TB oder 2 TB. Außerdem gibt es sie auch ohne Kühlkörper, den du dann aber selbst kaufen und installieren müsstest.

See more

Gigabyte Aorus NVMe Gen 4 7000s

Guter Preis für 1 TB Speicher

Pro
+Guter Preis
Kontra
-Nur in 1 TB oder 2 TB erhältlich

Aorus NVMe Gen 4 7000s SSD

(Image credit: Gigabyte)

Eine weitere großartige SSD mit Kühlkörper, die selbst bei hoher Last nicht drosseln sollte, ist die Gigabyte Aorus NNVMe Gen 4 7000s. Mit einer Lesegeschwindigkeit von bis zum 7.000 MB/s übertrifft sie Sonys Anforderung von 5.000 MB/s mit Leichtigkeit. Sie ist außerdem eine der günstigeren 1-TB-SSDs, die wir bisher gesehen haben und kostet etwas über 200 €. Gigabyte selbst hat die Kompatibilität mit der PS5 auf Twitter bestätigt.

Die Aorus NVMe Gen 4 7000s ist etwas höher als die von Sony empfohlene Maximalhöhe, passt aber trotzdem problemlos in den Steckplatz der PS5.

See more

Patriot Viper VP4300

Nicht so schnell wie die anderen, aber immer noch im Rahmen

Pro
+Lesegeschwindigkeit von 5.800 MB/s
Kontra
-Langsamer als andere Laufwerke

Patriot Viper VP4300 mit Kühlkörper

(Image credit: Patriot)

Die Patriot Viper VP4300 ist etwas langsamer als andere SSDs auf dieser Liste, erreicht aber dennoch Geschwindigkeiten von bis zu 5.800 MB/s und liegt damit knapp über Sonys empfehlung von 5.500 MB/s. Sie verfügt auch über einen Kühlkörper, also kannst du sie einfach einbauen und direkt mehr Spiele draufladen.


Samsung 980 Pro – benötigt zusätzlichen Kühlkörper

Einen Blick wert, wenn du einen Kühlkörper installieren kannst

Pro
+Wettbewerbsfähiger Preis
Kontra
-Benötigt für die PS5 Kühlkörper

Samsung 980 Pro

(Image credit: Samsung )

Die Samsung 980 Pro ist eine beliebte Wahl unter superschnellen SSDs, aber wenn du sie mit der PS5 verwenden willst, musst du noch einen Kühlkörper installieren. Es ist wichtig, dass die Gesamthöhe dabei 11,25 mm nicht überschreitet, da sie sonst nicht mehr in den Steckplatz passt.

Wenn dich der Gedanke daran, einen Kühlkörper zu kaufen und selbst zu installieren, abschreckt, solltest du allerdings eine der SSDs weiter oben mit bereits angebrachtem Kühlkörper wählen.

PS5-Speicher erklärt

PS5 Speicher

(Image credit: Future)

Es gibt drei Möglichkeiten, den Speicher der PS5 zu erweitern: Entweder durch das Einsetzen einer von Sony empfohlenen NVMe-SSD, oder durch eine HDD oder SSD per USB.

Sony hat mittlerweile veröffentlicht, welche Anforderungen NVMe M.2 SSDs erfüllen müssen. Der Steckplatz der PS5 unterstützt PCIe Gen 4 M.2 NVMe-SSDs mit mindestens 5.500 MB/S Bandbreite und Kapazitäten von 250 GB, 500 GB, 1 TB, 2 TB oder 4 GB. Außerdem brauchen sie einen Kühlkörper und dürfen nicht größer sein als 110 × 25 × 11,25 Millimeter.

Alle Spiele, die sich auf dem internen Speicher oder einer zusätzlichen NVMe-SSD befinden, profitieren von der kompletten Power der PS5, besonders, wenn es um Ladezeiten geht. Das Problem ist, dass solche NVMe-SSDs nicht gerade günstig sind. Wenn du den Speicherplatz deiner PS5 erweitern willst, solltest du das nötige Kleingeld haben.

Die nächste Möglichkeit, Platz im internen Speicher oder auf einer zusätzlichen NVMe-SSD zu machen, ist eine gewöhnliche externe HDD oder SSD anzuschließen.

Diese können aber nur verwendet werden, um PS4-Spiele zu spielen, und profitieren daher nicht von den Geschwindigkeiten des internen Speichers oder der NVMe-SSD. Seit einem Update von April 2021 können auch PS5-Spiele auf externen Festplatten gespeichert werden. Um sie aber spielen zu können, musst du sie vorher zurück zum internen Speicher oder auf die NVMe-SSD übertragen.

PS5 Speicherplatz: wie viel ist drin?

PS5 Black Friday Angebote

(Image credit: Sony)

Die PS5 verfügt über 825 GB eigens dafür entwickelten SSD-Speicher, dessen Geschwindigkeit Ladezeiten senken und die Performance von Next-Gen-Spielen verbessern soll. Dieser Speicher ist nicht nur in der PS5 verbaut, sondern fest auf der Platine verlötet und dadurch nicht austauschbar.

Von den 825 GB sind allerdings nur 667,2 GB verfügbar, denn ein großer Teil ist für Systemdateien und das Betriebssystem der PS5 reserviert. Und da ein Großteil der PS5-Spiele sich im Bereich von 50 GB bewegt, ist Speicherplatz auf der PS5 sehr kostbar.

Was ist eine NVMe-SSD?

NVMe SSD PS5 Speicher

(Image credit: PNY)

Zunächst sollten wir erklären, was eine NVMe-SSD ist, denn das ist die Art SSD, mit der der Speicher der PS5 erweitert wird. Eine NVMe-SSD (Non-Volatile Memory Express) ist gegenüber gewöhnlichen Festplatten und SSDs (Solid-State Drive) deutlich überlegen. NVMe-SSDs verwenden PCIe-Steckplätze zur Datenübertragung und sind deshalb bis zu 25 Mal schneller als ihre SATA-Pendants, die noch in der PS4 und der PS4 Pro stecken.

NVMe-SSDs kommunizieren direkt mit der CPU. Daraus ergeben sich rasend schnelle Geschwindigkeiten, die aktuell von keiner anderen handelsüblichen Speicherlösung erreicht werden. Die PS5 setzt auf dieses Speicherformat, um den Next-Gen-Performance-Sprung zu bewältigen. Daher ist es wichtig, den Unterschied zwischen diesen drei Laufwerkstypen zu verstehen.

Worin unterscheiden sich SSDs und NVMe-SSDs?

Samsung Portable SSD T5

(Image credit: Samsung)

Nein, aber der Fehler wird oft gemacht – selbst Sony bezeichnet seinen Speicher häufig als „SSD“. Gewöhnliche SSDs setzen nämlich auf die wesentlich langsamere SATA-Schnittstelle. Auch wenn bereits solche SSDs schneller sind als herkömmliche mechanische Festplatten, können sie NVMe-SSDs in puncto Geschwindigkeit nicht ansatzweise das Wasser reichen.

PS5-Speicher im Überblick

Du brauchst alle Informationen auf einen Blick? Wir haben unten zusammengefasst, was du mit welchem PS5-Speicher machen kannst – und was nicht.

PS5 Speicher-Ratgeber
Laufen PS5-Spiele darauf?Laufen PS4-Spiele darauf?Kann man PS5-Spiele darauf speichern?
PS5 interne NVMeJaJa (mit kürzeren Ladezeiten)Ja
M.2 NVMe SSDJaJa (mit kürzeren Ladezeiten)Ja
Externe HDD (USB 3.1)NeinJaJa
Externe SSD (USB 3.1)NeinJa (mit kürzeren Ladezeiten)Ja