Skip to main content

Samsung Galaxy Watch

Ein schwungvolles Design mit ein paar neuen Funktionen

Samsung Galaxy Watch
Best in Class
Image Credit: TechRadar

Unser Fazit

Die Galaxy Watch ist aufgrund ihres Fitness Trackings und der viertägigen Akkulaufzeit Samsung‘s raffinierteste Smartwatch – wenn ihr euch für die größere 46 mm Watch entscheidet, welche wir mögen und empfehlen. Alles wurde in eine anspruchsvoll aussehende kreisförmige, silber und schwarze Smartwatch gepackt. Die Watch verfügt über eine drehbare Lünette für eine mühelose Menüführung. Achtung: Es fehlen Apps von Drittanbietern und die iOS Unterstützung ist eingeschränkt, wenn du ein iPhone verwendest. Das ist das Beste für Samsung Fans.

Vorteile

  • Beeindruckende vier Tage Akkulaufzeit
  • Großartige Smartwatch-Software
  • Drehen der Lünette durch UI

Nachteile

  • Nur originale kabellose Ladestationen
  • Bixy ist nach wie vor schrecklich
  • Kein Google Maps, WhatsApp oder FB Messenger

Die Samsung Galaxy Watch ist immer noch eine der raffiniertesten Smartwatches, die ihr zurzeit kaufen könnt. Dank ihres attraktiven Designs, der einheitlichen Benutzeroberfläche und was wichtig ist – 4 Tage Akkulaufzeit.

Sie konkurriert mit der Apple Watch 5 und in einigen Dingen ist sie auch besser. Die Galaxy Watch sieht aus und fühlt sich wie eine hochwertige Armbanduhr an. Sie hat ein rundes Edelstahlgehäuse und eine Lünette. Sie ist sowohl stilvoll als auch funktionell, denn genau wie ihr Vorgänger Gear S3 dreht ihr die Lünette um zwischen den verschiedenen Menüpunkten zu wechseln.

Das ist die zufriedenstellendste Art und Weise, eine Smartwatch zu navigieren. Eure Finger werden den kleinen, schwer zu bedienenden Touchscreen (ein Problem jeder Smartwatch) nicht verdecken und die drehbare Lünette ist eine Idee, die ihr nur bei den neueren Smartwatches von Samsung findet. 

Die ältere Samsung Galaxy Watch Active ist preiswerter als die Galaxy Watch, aber sie verfügt nicht über die drehbare Lünette. Zum Glück verfügt die neue Samsung Galaxy Active Watch 2 ebenfalls über eine drehbare digitale Lünette, mit haptischem Summen um ein „tastbares“ Gefühl zu vermitteln, wenn man durch die Menüs springt. Sie ist allerdings teurer als ihr jetzt vergünstigter Vorgänger.

 Ihr werdet auch keine drehbaren Lünetten finden, die von Googles Wear OS unterstützt werden. Während Apple’s watchOS einen der wenigen, intuitiven und drehbaren Knöpfe (Digital Crown) an der Seite verwendet. Dies ist einer von zwei Gründen, warum die Galaxy Watch mit der Tizen-Software von Samsung läuft und nicht mit Wear OS.

Um die Samsung Galaxy Watch in Aktion zu sehen, schaut unser Video! Ihr findet dies unten.

Der andere Grund für das Tizen Betriebssystem ist die Akkulaufzeit. Wir haben festgestellt, dass die größere 46 mm Galaxy Watch während unserer zweimonatigen Testphase bei normalem Gebrauch vier Tage hält. Wir überprüften Nachrichten, riefen uns Informationen ab, verfolgten unser Training, spielten Spotify und sprachen mit Bixby, Samsung‘s schrecklichster, künstlichen Intelligenz. Laut Samsung hält die kleinere 42 mm Galaxy Watch 3 Tage.

Der große Unterschied zwischen der Galaxy Watch und der Gear S3 ist, neben einem zusätzlichen Tag Akku, dass sie dank weiterer Sensoren und überarbeiteter Samsung Health App mehr auf Fitness ausgerichtet ist. Sie erkennt automatisch sechs von 39 (und mehr) Übungen und stupst dich an, wenn du zu wenig Bewegung hast. Sie hat außerdem einen präzisen Schlaftracker und ist bis zu 50 Meter wasserdicht.

Samsung Galaxy Watch

Die Galaxy Watch erbt allerdings auch Probleme der früheren Gear-Generation – und was schlecht ist, es ist nahezu alles softwarebezogen. Samsungs Kernanwendungen wurden zwar verfeinert, aber dem Galaxy App Store fehlen wichtige Anwendungen von Drittanbietern, insb. Google Maps, Facebook Messenger und WhatsApp. Der Bixby Sprachassistent ist da, aber er versteht uns nicht besser als S Voice; und Samsung Pay verwendet keine magnetisch sichere Übertragung (MST), obwohl das bereits die Gear S3 konnte.

Die Samsung Galaxy Watch ist das Samsung Gear S4, dass es nie gab. Es ist ein iteratives Update, dem eine Fitness Software, neue Sensoren, zusätzliche Wasserdichte und allem was wir schon bei der Gear Sport und Gear S3 vorher mochten, hinzugefügt wurde.

Samsung Galaxy Watch - Release und Preis

  • 42 mm Rose Gold oder Midnight Black beginnt bei 289 €
  • 46 mm in Silber kostet 309 €, weniger als Gear S3 bei der Markteinführung
  • Auch als LTE Version erhältlich (aber nur in silber)

Die Galaxy Watch wurde im August 2018 am selben Tag wie das Galaxy Note 9 eingeführt. 

Die Galaxy Watch startete mit 289 € für die 42 mm Version und kostet 309 € für die größere 46 mm Version. 

Samsung Galaxy Watch

Größen und Design

  • Im Vergleich zur Apple Watch, sieht es wie eine echte Armbanduhr aus
  • Die größere Uhr mit 46 mm sieht an unserem mittelgroßen Handgelenk gut aus
  • Der runde Bildschirm und die drehbare Lünette machen sie stilvoll, funktionell und langlebig
  • Der Bildschirm braucht eine halbe Sekunde um Zeiten und Statistiken zu aktualisieren, nachdem er aufgeweckt wurde

Die Galaxy Watch gibt es in zwei Größen: die Große mit 46 mm in einem zweifarbigen silber-schwarzen Farbschema und die kleinere 42 mm große Watch - entweder in einem Midnight Black oder Rose Gold. Wir haben beide Größen ausprobiert und empfehlen die 46 mm Variante, wegen der längeren Akkulaufzeit und des größeren Touchscreens. Wenn ihr nichts gegen eine etwas größere Uhr habt, wird sie an einem mittelgroßen Handgelenk gut aussehen.

Es ist mehr ein modisches Statement, als die dezente Apple Watch – auch in Bezug auf die eher bildschirmfokussierte Apple Watch 4. Samsung’s Uhr ist groß, kreisförmig und soll wie eine Armbanduhr aussehen. Als wir sie getragen haben, haben wir Komplimente dafür erhalten, was uns sehr überrascht hat. Es ist eine Smartwatch in einem Meer aus Menschen, die alle eine Apple Watch tragen. Sie fällt auf.

It’s more of a fashion statement than the understated Apple Watch.

Weniger Abwechslung gibt es bei den Gehäusefarben und dem mitgelieferten Armband. Die silber-schwarze 46 mm Watch hat drei 22 mm Armbänder: Onyx Schwarz, Tiefseeblau und Basaltgrau. Die kleinere Schwarz- oder Roségold-Uhr mit 42 mm Durchmesser bietet mehr Vielfalt bei den 20 mm Armbändern: Onyx-Schwarz, Mondgrau, Terrakotta-Rot, Limetten-Gelb, Cosmo-Violett, Pink-Beige, Wolken-Grau und Natur-Braun. Samsung verkauft Armbänder einzeln und jedes austauschbare 22 mm oder 20 mm Armband funktioniert, wenn ihr den Stil von Tag zu Tag ändern möchtet.

Samsung Galaxy Watch

Alle drei Größen: 46 mm Silber (links), 42 mm Rose Gold (mittig) und 42 mm Midnight Black (rechts)

Die verzierte funktionelle und drehbare Lünette hat eine dritte Eigenschaft: Sie macht die Samsung Galaxy Watch langlebig. Glaubt es uns – wir haben die freiliegende Glasscheibe der Apple Watch mehr als einmal zerbrochen. Hier gibt es einen Bildschirmschutz, in Militärqualität und Corning Gorilla Glass DX+, das laut Samsung verhindert, dass der Bildschirm zerkratzt.

Dank der adaptiven Helligkeitseinstellungen ist es einfach, alles zu sehen, sogar während eines Laufes im Freien. Die Verwendung von Schwarztönen, besonders im Hintergrund, verbrennt weniger Pixel bei der Auflösung 320 x 320. Der einzige Nachteil ist, dass der Bildschirm beim Aufwachen nur langsam aktualisiert wird - die Zeit und die Schritte zeigen alte Zahlen für eine halbe Sekunde an. Es ist so, als ob man die Uhr buchstäblich aus einem Nickerchen aufweckt und sie einen Moment braucht, um zur Besinnung zu kommen.

Samsung Galaxy Watch

Es gibt zwei physische Knöpfe, die die Galaxy Watch schmücken. Obwohl sie sich auf der rechten Seite des Gehäuses befinden, hat Samsung sie von der üblichen Mittelposition versetzt, was bedeutet, ihr kommt nicht wie bei anderen Smartwatches versehentlich dagegen, wenn das Handgelenk geknickt ist. Das ist eine gut durchdachte Uhr – zumindest tagsüber.

Ihr werdet diese Uhr wegen ihres hilfreichen Schlaftrackings im Bett tragen wollen aber Achtung: Wenn ihr sie die ganze Nacht am Handgelenk tragen möchtet, ist sie groß und hinderlich. Die 46 mm Version ist mit 63 g immer präsent und kann sich wie ein Stein an eurem Handgelenk anfühlen. Dies ist der einzige Punkt, bei dem ihr mit der 42 mm Variante, die 49 g wiegt, besser bedient seid.

Image Credit: TechRadar