Nyfter Nyfboard GEN2 61K im Test: Tippen klang selten so gut

Mit dem Nyfboard GEN2 61K kann es mit dem eSport losgehen

Nyfter Nyfboard GEN2 61K im Test: Tippen klang selten so gut
(Image: © Future, Nyfter)

TechRadar Fazit

Egal ob alltägliche Büroarbeit oder hardcore Gaming, das Nyfboard GEN2 61K bietet für jeden etwas. Durch das steuerbare RGB sowie das komplette Design fügt sich die Kompakttastatur wunderbar in dein Setup ein und ihre hochwertige Verarbeitung macht es zu einem wahren Vergnügen mit ihr zu tippen. Lediglich die fehlende Möglichkeit, sie via Bluetooth zu verbinden, sowie der etwas höhere Preis sind kleinere Dämpfer. Und wie die ABS-Tasten über einen längeren Zeitraum performen, wird erst die Zeit zeigen. Insgesamt erhältst du hier aber ein erstklassiges, robustes Produkt, das schick aussieht, sich gut anfühlt und sogar noch besser anhört.

Pro

  • +

    Wirklich schickes Design mit austauschbaren Tasten

  • +

    Umfangreiche RGB-Steuerung

  • +

    Klein und kompakt (wenn auch etwas dick)

  • +

    Tasten sind sehr gut verarbeitet, wodurch das Tippen richtig Spaß macht

Kontra

  • -

    Keine Bluetooth-Verbindung möglich

  • -

    Trotz aller Vorzüge kein Schnäppchen

Warum können Sie TechRadar vertrauen? Unsere Experten verbringen Stunden damit, Produkte und Dienstleistungen zu testen und zu vergleichen, damit Sie das Beste für sich auswählen können. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir testen.

Nyfboard GEN2 61K: Zwei-Minuten-Review

Das Nyfboard GEN2 61K, die neueste mechanische Kompakttastatur aus dem Hause Nyfter, ist in einer 60%- und einer 75%-Variante sowie den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Über das mitgelieferte USB-C auf USB-A-Kabel kannst du sie schnell und einfach mit deinem PC verbinden und direkt loslegen. Eine Verbindung über Bluetooth lässt das Nyfboard vermissen, dafür solltest du mit dem 1,8 m-Kabel aber keine Probleme  haben. Darüber hinaus befinden sich in der äußerst hochwertigen Verpackung noch entsprechende Reinigungsutensilien und einige extra Tasten zum Austauschen. 

Kommen wir aber zu einem der wichtigsten - wenn nicht DEM wichtigsten - Punkt: dem Design. Ich habe die 60%-Version des Nyfboard GEN2 61K getestet und muss sagen, ich bin wirklich begeistert. Die kleine Tastatur ist knapp unter 30 cm lang, wiegt nur 0,64 kg und fühlt sich verdammt hochwertig an. Damit findet sie auf mit großer Wahrscheinlichkeit bald ihren Platz unter den besten Gaming-Tastaturen

Die ABS-Keycaps sind natürlich nicht so griffig wie die PBT-Alternative, heben durch ihre Beschaffenheit aber das wirklich schicke RGB hervor. Das lässt sich über eine Steuerungssoftware, die du einfach über die Website herunterladen kannst, auf unzählige Arten anpassen. Wenn du etwa dein High-End-Gaming-Setup ergänzen willst, stehen dir hier alle Tore offen. Wie sehr die ABS-Tasten allerdings dem Abrieb durch intensives Zocken standhalten, wird erst der Langzeittest zeigen. 

Allerdings ist das Nyfboard GEN2 61K auch für einfache Büroarbeiten hervorragend geeignet. Dass eine 60%-Tastatur auf Tasten wie etwas das Numpad oder "Entf" verzichtet sollte niemanden überraschen. Daran und auch an die Dicke, die durch die RGB-Technik kommt, musst du dich vielleicht erst gewöhnen. Dafür haben die Tasten aber einen angenehmen Abstand zueinander und verfügen über vorgeschmierte Switches, Stabilisatoren und doppelte Dämpfung. Dadurch klingt jeder Tastenanschlag unglaublich zufriedenstellend und es macht richtig Spaß mit ihr zu schreiben. Und das N-Key-Rollover sorgt dafür, dass jeder Knopfdruck präzise ausgeführt wird. 

Diese hochwertige Verarbeitung und die zusätzlichen Features haben aber natürlich ihren Preis. Mit 109,99 € für die 60%- und 139,99 € für die 75%-Variante ist das Nyfboard GEN2 61K kein Schnäppchen. Aber wenn du eine kompakte und unglaublich schicke Gaming-Tastatur suchst, dann solltest du ihr definitiv eine Chance geben. Ich bin mir ziemlich sicher, deine Investition wird sich lohnen. Erst recht, wenn du bereits eine entsprechende Maus dein Eigen nennst. 

Nyfboard GEN2 61K: Preis & Verfügbarkeit

Nyfboard GEN2 61K

(Image credit: Future, Nyfter)
  • Wie viel kostet sie? 109,99 € für die 60%- und 139,99 € für die 75%-Variante.
  • Wann ist sie verfügbar? Jetzt verfügbar

Das brandneue Nyfboard GEN2 61K ist in zwei Größen sowie in Schwarz und Weiß erhältlich. Neben der 60%-Variante, die ich getestet habe, gibt es noch eine 75%-Version, wobei beide auf Tasten wie etwa das Num-Pad verzichten. Diese sogenannte Kompakttastatur findest du seit Mai 2023 für 109,99 € (bzw. 139,99 € für die 75%-Variante) im Nyftershop

Nyfboard GEN2 61K: Specs

Nyfboard GEN2 61K RGB-Steuerung

In der RGB-Steuerung des Nyfboard GEN2 61K kannst du dich richtig austoben.  (Image credit: Future, Nyfter)
Swipe to scroll horizontally
Anschluss:USB-C auf USB-A-Kabel mit 1,8 m Länge
Dimensionen:29,1 x 10,1 x 3,9 cm bei 0,64 kg
Keycap: 60% QWERTZ-Layout mit ABS-Tasten
Switches:Gateron Yellow GPro 2.0 (austauschbar)
Features: Software zur RGB-Steuerung, NKRO

Solltest du das Nyfboard GEN2 61K kaufen?

Swipe to scroll horizontally
Preis-Leistungs-VerhältnisDas Nyfboard GEN2 61K ist sicherlich kein Schnäppchen, die hochwertige Verarbeitung und das erstklassige Schreibgefühl machen das aber so gut wie wett.4,5 / 5
DesignWer eine wunderschöne Kompakttastatur sucht, bekommt genau das. Die Tasten sind stabil, angemessen weit voneinander entfernt und das steuerbare RGB lässt keine Wünsche offen.5 / 5
PerformanceNachdem du dich an die Dicke und den kleineren Tastenumfang gewöhnt hast, schreibt es sich hierauf wie auf Wolken. Ob die ABS-Tasten aber auch den Test der Zeit bestehen, muss man abwarten. 4,5 / 5
FeaturesNeben der kostenlosen RGB-Steuerung gibt es noch das praktische NKRO. Lediglich das fehlende Bluetooth könnten einige vermissen.4 / 5
DurchschnittDie wenigen Mankos verblassen beinahe komplett angesichts der vielen Punkte, die für das Nyfboard GEN2 61K sprechen. 4,5 / 5

Kauf es, wenn...

Du eine kompakte Tastatur suchst
Willst du eine Tastatur, die schmal, elegant und auf das Wichtigste reduziert ist? Dann ist das Nyfboard GEN2 61K genau das Richtige für dich. 

Du wert auf Design legst
Kurz gesagt: Das Nyfboard GEN2 61K ist verdammt schick. Die Tasten, das Gehäuse und das steuerbare RGB machen diese Tastatur zu einem echten Hingucker in jedem Setup.

Kauf es nicht, wenn...

Pfeiltasten für dich essentiell sind
Du kannst einer Kompakttastatur schlecht vorwerfen, dass sie auf gewisse Tasten verzichtet. Wenn du allerdings nicht darauf verzichten kannst, solltest du lieber zu einem anderen Modell greifen. 

Bluetooth für dich essentiell ist
Das 1,8 m-Kabel dürfte zwar für die meisten Anwendungsfälle ausreichen, wenn du jedoch lieber gar kein Kabel willst, wird das Nyfboard GEN2 61K diesen Wunsch nicht erfüllen. 

Auch interessant...

Image

Roccat Vulcan II Max
Die Roccat Vulcan II Max ist DIE Tastatur für Fans von RGB-Farbspektakel und bietet nützliche Steueroptionen für Medieninhalte sowie hilfreiche Tastenzweitbelegungen. Aber das Ganze kostet.

Lies unseren vollständigen Roccat Vulcan II Max Test

Image

Razer Deathstalker V2 Pro
Auch die Razer Deathstalker V2 Pro wird dir nicht gerade hinterhergeworfen, eignet sich aber ideal für Gaming und Bürotätigkeiten und fühlt sich dabei erstklassig an. 

Lies unseren vollständigen Razer Deathstalker V2 Pro Pro Test

Image

Razer Basilisk V3 Pro
Die Razer Basilisk V3 Pro bietet solide, reaktionsschnelle Performance, RGB-Beleuchtung, 10+1 programmierbare Tasten, kabelloses Laden und viele weitere Funktionen.

Lies unseren vollständigen Razer Basilisk V3 Pro Test

Image

Logitech G502 X PLUS
Dieses höchst komfortable Gerät bietet jede Menge Tasten und Einstellmöglichkeiten - zu einem entsprechenden Preis. 

Lies unseren vollständigen Logitech G502 X PLUS Test

Wie ich das Nyfboard GEN2 61K getestet habe

  • Testzeitraum: Etwa eine Woche
  • Anwendungsbereiche: Büro und Gaming

Wie bereits erwähnt, habe ich die 60%-Version des Nyfboard GEN2 61K getestet. Dafür habe ich es sowohl zum Gaming als auch zum täglichen Schreiben, etwa im Büro, genutzt. Außerdem habe ich diese Review damit verfasst und kann sagen, dass ich mich relativ schnell an die "fehlenden" Pfeiltasten gewöhnt habe. Wenn du hingegen bereits Kompakttastaturen gewöhnt bist, dürftest du hier von Beginn an deinen Spaß haben. Ich hatte ihn definitiv, was unter anderem an der sehr benutzerfreundlichen RGB-Steuerung, vor allem aber an dem tollen Schreibgefühl liegt. 

Lies mehr darüber, wie wir testen. 

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de