Im Test: SoundPEATS Mini Pro HS

SoundPEATS schafft es erneut – dieses Mal mit ANC!

SoundPEATS Mini Pro HS
(Image: © Future)

TechRadar Fazit

Der chinesische Audiospezialist SoundPEATS konnte uns in der Vergangenheit schon des Öfteren mit seinen günstigen AirPods-Alternativen begeistern. Und was sollen wir sagen? Mit den Mini Pro HS hat es SoundPEATS ein weiteres Mal geschafft, uns zu überzeugen. Diese Hi-Res-zertifizierten Earbuds sind günstig, bieten einen detaillierten Klang bei jeder Musikrichtung und verfügen über eine ANC, die in dieser Preisklasse wirklich beeindruckt.

Pros

  • +

    Günstig

  • +

    Starker All-Round-Sound für jedes Genre

  • +

    Aktive Geräuschunterdrückung

Cons

  • -

    Geräuschunterdrückung ist "nur" okay

  • -

    Keine Multipoint-Verbindung

  • -

    Keine Trageerkennung

Warum können Sie TechRadar vertrauen? Unsere Experten verbringen Stunden damit, Produkte und Dienstleistungen zu testen und zu vergleichen, damit Sie das Beste für sich auswählen können. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir testen.

Spezifikationen

SoundPEATS Mini Pro HS

(Image credit: SoundPEATS)

Bluetooth: V5.3
Anschluss: USB-C
Laden (voll): 90 Minuten
Frequenzbereich: 20hz - 40khz
Impedanz: /
Treiber: 10mm
Akkulaufzeit: 8 Stunden (Earbuds), 20 Stunden (Ladecase) Mikrofone: 6

Weitere Produkte von SoundPEATS findest du auf der offiziellen Webseite.

Was ist besser als Half-in-Ears mit Hi-Res-Zertifizierung? Richtig! In-Ears mit aktiver Geräuschunterdrückung und Hi-Res-Zertifizierung! Genau das bieten die neuen Mini Pro HS des chinesischen Audiounternehmens SoundPEATS. Wie auch bei den Air3 Deluxe HS setzt solch eine Auszeichnung unsere Messlatte ein gutes Stück weiter nach oben. Allerdings nicht so weit, wie bei dem genannten Modell. Schließlich handelt es sich bei den Air3 Deluxe HS um Half-in-Ears – und bei dieser Bauart ist eine Hi-Res-Zertifizierung wirklich selten.

Zum ersten Mal halten wir also Kopfhörer der Marke SoundPEATS in unseren Händen, die eine aktive Geräuschunterdrückung bieten. Und obwohl diese einen fantastischen Job erledigt, sollte man immer bedenken, dass es sich hier um Earbuds handelt, die preislich bei rund 66 Euro liegen und man deswegen nicht eine mächtige ANC aus dem Hause Bose oder Sony erwarten kann. In diesem Preissegment ist diese aber wirklich gut und in der Lage, die gängigen Lärmgeräusche zu minimieren. Zumindest ist die ANC ausreichend genug, um in einem belebten Büro relativ ungestört Musik zu hören.

Im Großen und Ganzen ist der Klang der Mini Pro HS sehr dynamisch und mit viel Bass. Tatsächlich ist dieser so stark, dass die Höhen ein wenig darunter leiden. Aber durch den benutzerdefinierten Equalizer der SoundPEATS-App kannst du dein ganz persönliches Klangprofil erstellen. Wenn dir der Bass zu viel Bums hat, kannst du diesen reduzieren, um damit dem Treble etwas entgegenzukommen. Die Mitten klingen fantastisch und Stimmen werden mit einer sprübaren Nähe kristallklar wiedergegeben.

Da wir bisher nur Testgeräte der Serie Air3 bei uns hatten, ist die Optik der Mini Pro HS eine gern gesehene Abwechslung. Allerdings ist das Design so anders, dass es vermutlich nicht für jeden geeignet ist. Leider sind die Earbuds relativ dick und klobig, wodurch sie vermutlich nicht in jedes Ohr passen. Zwar werden zwei weitere Paare Silikon-Ohrstöpsel in unterschiedlichen Größen geliefert, aber die helfen nicht wirklich weiter, wenn die Gesamtform der Earbuds zu groß für deine Ohren ist. Wenn du also sehr kleine Ohren hast, solltest du dir die SoundPEATS Mini Pro HS besser nicht anschaffen. Das Ladecase hat ein besonders einzigartiges Sprenkel-Design. Und dieses ist so besonders, dass man es entweder liebt oder hasst.

Mehrwert: 5/5

SoundPEATS Mini Pro HS

(Image credit: Future)

SoundPEATS Mini Pro HS: Preis & Verfügbarkeit

  • Preis: 65,99€
  • Verfügbarkeit: Jetzt erhältlich
  • Farben: Schwarz

SoundPEATS Mini Pro HS: Funktionen

Wenn du bereits unsere anderen Testberichte zu SoundPEATS-Produkten gelesen hast, wird es dich nicht überraschen, dass auch die Funktionen der Mini Pro HS größtenteils mit der SoundPEATS-App gesteuert werden können. In dieser gibt es neben des typischen Standards wie einem Lautstärkeregler einen Equalizer, der neun vorinstallierte Klangprofile für unterschiedliche Musikrichtungen enthält. Zusätzlich gibt es aber auch einen benutzerdefinierten EQ, mit dem du dein ganz eigenes Profil einstellen kannst. Wie du deine Musik hörst, liegt also ganz allein bei dir. Außerdem gibt es – wie bei jedem SoundPEATS-Modell – einen Gaming-Modus, der den Sound deiner Smartphones-Spiele in einer besonders niedrigen Latenz wiedergibt.

Wie auch die Air3-Modelle verfügen die Mini Pro HS über Touch-Bedienelemente, die sich auf der breiten Oberfläche der Earbuds befinden. Durch einmal, zweimal und dreimal tippen sowie gedrückt halten, können so die verschiedenen Funktionen auch ganz ohne die App aktiviert oder deaktiviert werden. Zum Beispiel kannst du so spielend leicht die Lautstärke der Musikstücke anpassen oder vom Umgebungsmodus zur Geräuschunterdrückung wechseln. Leider besitzen die Mini Pro HS keine Trageerkennung. Das bedeutet, dass die Musik weiterläuft, wenn man die Earbuds spontan abnehmen muss. Auch gibt es keine Funktion, mit der man einen Song in der Playlist überspringen kann.

SoundPEATS Mini Pro HS

(Image credit: Future)

Die Bedienelemente der Air3-Modelle sind während unserer Tests leider hin und wieder im Weg gewesen, während man sie sich ins Ohr steckte. Tatsächlich ist dies bei den Mini Pro HS überhaupt kein Problem. Durch ihre klobige Größe kann man sie nämlich am Rand greifen und so bequem zum Ohr führen, ohne die Einstellungen versehentlich zu ändern. Wie aber auch bei allen anderen Modellen kann man die Touch-Bedienelemente in der App komplett deaktivieren, sofern man doch hin und wieder fettfingern sollte. Die Mini Pro HS bieten eine Akkulaufzeit von etwa 8 Stunden. Mit ANC landen sie bei etwa 6,5 Stunden. Insgesamt kommen die Kopfhörer auf eine gesamte Wiedergabezeit von 28 Stunden, was für dieses Preissegment mehr als in Ordnung ist.

Wie eingangs erwähnt, bietet dieses Paar Earbuds eine Geräuschunterdrückung. Und für einen Preis von rund 66 Euro ist diese wirklich mehr als in Ordnung. Nur solltest du eben nicht eine bahnbrechende ANC wie bei den Sony WF-1000XM4 oder den Bose QuietComfort Earbuds 2 erwarten. Dennoch ist sie mehr als ausreichend und leistet gute Arbeit darin, die Lautstärke eines typischen Arbeitsplatzes – zum Beispiel ein belebtes Büro – auf ein Minimum zu reduzieren. Das Einzige wirklich minimale Problem an der Geräuschunterdrückung ist, dass sich die Klangbühne der Mini Pro HS insgesamt reduzierter und weniger offen anhört. Mehr dazu findest du im Abschnitt "Klangqualität".

Funktionen: 4/5

SoundPEATS Mini Pro HS

(Image credit: Future)

SoundPEATS Mini Pro HS: Design

Die Optik der SoundPEATS Mini Pro HS macht wirklich einiges her. Während die Air3 Deluxe HS trotz ihrer schwarzen Farbe immer noch ein gutes Stück Richtung Apple gestiert haben, besitzen die Mini Pro HS ein individuelles und wirklich ansprechendes Design, das sich definitiv sehen lassen kann. Zum Beispiel entschied sich SoundPEATS dafür, komplett auf Stiele zu verzichten und hat den Kopfhörern eine eher klobige Optik verliehen, die an sehr große Ohrstöpsel erinnert. Besonders hat uns das blass goldene SoundPEATS-Logo auf der Oberseite der Mini Pro HS gefallen, auch wenn es nicht symmetrisch ist. Das große S befindet sich nämlich bei beiden Earbuds auf der rechten Seite. Klar, es muss auch so ein, weil das S spiegelverkehrt keinen Sinn ergeben würde. Allerdings hätte man es mittig platzieren können, um die Herzen von uns wenigen Symmetrie-liebenden Menschen zu beruhigen.

Der Tragecomfort der Mini Pro HS ist exzellent. Auch nach vielen Stunden Dauereinsatz verursachten sie keine Schmerzen und saßen jederzeit perfekt. Insgesamt sind sie sehr bequem und sitzen außerdem so fest, dass sie durchaus für das ein oder andere (leichte) Workout geeignet sein dürften. Sie besitzen ein IPX5-Rating, wodurch sie durch Staub in schädigender Menge und gegen Strahlwasser – und demnach auch gegen Schweiß – bestens geschützt sind. Der Tragecomfort mag zwar insgesamt großartig sein, allerdings sind die SoundPEATS Mini Pro HS nicht unbedingt für jedes Ohr geeignet. Das liegt primär an ihrer doch recht klobigen Form. Nach dem Silikon-Ohrstöpsel werden sie merklich dicker, was für den ein oder anderen Gehörgang etwas zu breit sein könnte. Wenn du also besonders kleine Ohren hast, könntest du mit den Mini Pro HS so deine Probleme haben.

Zu guter Letzt gibt es da noch das Ladecase, welches in einem wirklich ungewöhnlichen Design daherkommt. Statt wie so oft eine einfarbige Aufmachung zu wählen, entschied sich SoundPEATS für eine auffällige Sprenkel-Optik. Wie weiter oben bereits erwähnt ist dieses Design so speziell, dass es entweder geliebt oder gehasst wird. Uns gefällt es, Kollegen von anderen Magazinen sind nicht sonderlich begeistert. Allerdings zeigt dies aber, dass sich der chinesische Audiospezialist durchaus traut, gegen den Strom zu schwimmen. Auf der Front des Ladecases befindet sich das eingravierte SoundPEATS-Logo und die standardmäßige LED, die den Ladungsstand in grün (100%-50%), gelb (49%-10%) und rot (9%-1%) anzeigt, während der USB-C-Anschluss den Rücken ziert. Anders als bei vielen Modellen befindet sich dieser also nicht mehr auf dem Boden, was es noch umständlicher macht, es aufrecht hinzustellen.

Design: 4/5

SoundPEATS Mini Pro HS

(Image credit: Future)

SoundPEATS Mini Pro HS: Klangqualität

Kommen wir zum Herzstück dieses Testberichts. Tolle Funktionen und ein nettes Design sind zwar schön und gut, bringen einem aber nichts, wenn die Klangqualität nicht mit diesen mithalten kann. Zum Glück ist das bei den SoundPEATS Mini Pro HS nicht der Fall. Dieses Modell bietet LDAC-Unterstützung und 10mm-Dynamiktreiber, welche – im Namen steht es bereits – das Hörerlebnis sehr dynamisch gestalten. Besonders der Bass kommt außerordentlich gut zur Geltung. Allerdings so gut, dass die Höhen ein wenig darunter leiden. Ist das ideal? Nicht wirklich. Aber deswegen sind die Mini Pro HS keine schlechten Kopfhörer. Schließlich kannst du das durch den Equalizer der SoundPEATS-App beheben, sofern dir der Bass zu dominant erscheint. Die Mitten klingen ausgesprochen gut. Stimmen sind klar und deutlich, mit einer spürbaren Nähe zu hören und gehen nicht der Dichte der Instrumente verloren.

Im Großen und Ganzen ist der Klang ohne die aktive Geräuschunterdrückung großartig und gibt dir das Gefühl in einem großen Raum zu stehen, in welchem du von deiner Lieblingsmusik beschallt wirst. Wenn du die ANC allerdings einschaltest, wirkt die Klangbühne insgesamt ein bisschen reduzierter, wodurch es sich anfühlte, als würde die Musik ein wenig näher an dich herangezogen werden. Insgesamt ist man immer noch sehr gut in der Lage festzustellen, wo welcher Klang zustande kommt, nur hört sich die Musik mit aktivierter Geräuschunterdrückung weniger offen an.

Solltest du wie ich ein eingefleischter Metalhead sein, dürften die SoundPEATS Mini Pro HS genau die richtigen Earbuds für dich sein. Die Kopfhörer können ohne Schwierigkeiten mit allen Facetten des Heavy Metal mithalten. Seien es die mächtigen Schläge und Beats des Schlagzeugs, die fulminanten und kräftigen Gitarrenriffs oder die markanten Stimmen deiner liebsten SängerInnen. Alles, worauf es bei den metallischen Klängen ankommt, sticht bei diesem Paar Earbuds phänomenal hervor.

Dazu sei allerdings gesagt, dass du jedes andere Genre genauso gut mit den Mini Pro HS hören kannst. Während der Tests hatte ich nie den Eindruck einen Song erwischt zu haben, mit dem die Kopfhörer nicht zurechtkamen oder ihn nicht detailgetreu wiedergeben konnten. Die Earbuds des chinesischen Audiounternehmens nehmen jede Herausforderung an und verwandeln deine Lieblingsmusik zu einem Ohrenschmaus, der sich definitiv "hören" lassen kann.

Klangqualität: 5/5

SoundPEATS Mini Pro HS

(Image credit: Future)

Sollte ich die SoundPEATS Mini Pro HS kaufen?

Swipe to scroll horizontally
EigenschaftenAnmerkungPunkte
MehrwertHi-Res-Zertifizierung, LDAC-Unterstützung, ANC und ein super Preis-Leistungs-Verhältnis5/5
FunktionenANC, benutzerdefinierbarer Equalizer, Spielemodus und keine fummeligen Touchbedienelemente. Leider keine Trageerkennung.4/5
DesignSchickes, mattschwarzes Design mit einem sehr individuellen Ladecase. Letzteres ist allerdings stark vom Geschmack abhängig.4/5
KlangqualitätEin sehr starker Bass, der die Höhen zwar etwas einschränkt. Aber das ist nichts, das der EQ nicht beheben könnte. Die Mitten klingen fantastsich. 5/5

Kaufe sie, wenn...

...du ein kleines Budget hast.
Die AirPods aus dem Hause Apple sind dir einfach zu teuer? Dann sind diese Earbuds von SoundPEATS genau das Richtige für dich.

...du App-Unterstützung möchtest.
Die SoundPEATS-App ist ein wirklich hilfeiches Tool und bietet dir jede Menge Funktionen wie einen konfigurierbaren Equalizer oder Gaming-Modus.

...du einen Faible für ungewöhnliche Designs hast.
Die Mini Pro HS haben ein schickes und individuelles Design, bei dem vor allem die einzigartige Sprenkel-Optik des Ladecases heraussticht.

Kaufe sie nicht, wenn...

...dein Budget größer ist.
Diese Earbuds bieten dir viel für dein Geld, aber wenn du ein paar Scheine mehr drauflegst, findest du sehr schnell leistungsstärkere Alternativen.

...du eher kleinere Ohren hast
Zwar handelt es sich bei den Mini Pro HS um In-Ears, aber das relativ klobige Design könnte für deinen Gehörgang etwas zu dick sein, wenn du eher kleinere Ohren besitzt.

...grandiose Geräuschunterdrückung das A und O für dich ist.
Ja, die Mini Pro HS besitzen eine ANC und diese ist für den Preis auch mehr als in Ordnung, trotzdem wirst du vermutlich enttäuscht sein, wenn du andere Kaliber gewöhnt bist. 

Auch interessant...

Unser Testbericht hat dich nicht von den SoundPEATS Mini Pro HS überzeugt? Hier hast du drei Alternativen, mit denen du vielleicht glücklich wirst.

Image (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Cambridge Audio Melomania 1 Plus (Öffnet sich in einem neuen Tab)
Die Cambridge Audio Melomania 1 Plus sind ein klares Upgrade gegenüber ihren Vorgängern und bieten eine hervorragende Audioleistung, eine praktische App und einfach zu bedienende Funktionen.

Image (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Audio-Technica ATH-SQ1TW (Öffnet sich in einem neuen Tab)
Die kabellosen ATH-SQ1TW von Audio-Technica sind schick und in allen Bereichen so gut, dass wir uns über den günstigen Preis doppelt wundern. Du willst die besten Earbuds für 89€? Deine Suche hat ein Ende, mein Freund.

Image (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Sony WF-1000XM3 (Öffnet sich in einem neuen Tab)
Erstklassiges Design, klassenbeste Geräuschunterdrückung und eine ordentliche Akkulaufzeit machen Sonys WF-1000XM3 der zweiten Generation zu den True Wireless Earbuds, die nur schwer zu schlagen sind.

Michael Winkel
Volontär

Ich bin Michael und ich beschäftige mich vor allem mit den Themen Gaming, Nintendo und Audio. Noch bevor es mich zu TechRadar Deutschland verschlagen hat, absolvierte ich an der Akademie für Neue Medien eine Kompaktausbildung zum Crossmedia-Journalist. Dort lernte ich nicht nur das journalistische Handwerk, sondern auch wie man moderiert und gute Kurzfilme produziert. Nun bin ich bei TechRadar Deutschland als Volontär gelandet und tierisch froh, leidenschaftlich über Videospiele, Gaming und Tech zu schreiben.

Erreichbar bin ich unter mwinkel[at]purpleclouds.de.