Skip to main content

Spotify bekommt Freisprechfunktion

spotify
(Image credit: George Dolgikh / Shutterstock.com)

Spotify hat damit begonnen, sein eigenes Wake-Word auszurollen. Damit können Nutzer die App auf ihrem Telefon oder Smart Speaker aktivieren und ihre Musik freihändig über Sprachbefehle steuern.

Um die Funktion zu nutzen, musst du die Weckfloskel "Hey, Spotify" sagen und dann einen Interpreten, ein Album oder einen Song nennen, den du anhören möchtest.

Von GSM Arena entdeckt, tauchten Berichte über das Hinzufügen eines eigenen Weckworts durch Spotify bereits im letzten Monat auf, aber das Unternehmen hat nun begonnen, die Funktion als offizielles Update auszurollen. Benutzer erhalten Benachrichtigungen von Spotify, die das Wake-Word-Feature vorstellen und sie durch die grundlegenden Schritte führen, um es zu nutzen.

Es gibt ein paar Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit das Weckwort funktioniert. Der Bildschirm des Geräts muss eingeschaltet sein, die Spotify-App muss geöffnet sein, und die entsprechenden Berechtigungen müssen erteilt werden, damit die App auf das Mikrofon des Geräts zugreifen kann.

OK, Spotify

Die Einführung eines eigenen Weckworts durch Spotify mag wie eine seltsame Ergänzung erscheinen, vor allem, wenn die Funktion typischerweise in KI-Sprachassistenten wie Siri und Google Assistant zu finden ist, die beide bereits über eine Spotify-Integration verfügen. Vermutlich will Spotify sein eigenes, offizielles Weckwort, das unabhängig vom Gerät der Wahl des Nutzers verwendet werden kann.

Das Wake Word könnte auch ein Schritt in die richtige Richtung sein, was die Barrierefreiheit angeht. Nicht jeder wird über das technische Know-how verfügen, um die Spotify-Integration mit einem externen Sprachassistenten einzurichten, so dass ein in die Spotify-App integrierter Sprachassistent in dieser Hinsicht sicherlich den Mittelsmann ausschaltet.

Eine letzte Sache, die du im Hinterkopf behalten solltest, ist, dass Spotify ständig auf das "Wake Word" in deiner Umgebung achtet, wenn die Funktion aktiviert ist. Wenn du dir Sorgen um deine Privatsphäre machst: Spotify versichert, dass es nur Aufzeichnungen des Weckworts und deiner Sprachsuche speichert, wie es in den Datenschutzrichtlinien des Unternehmens heißt.