Skip to main content

Sony FX3 Erscheinungsdatum offiziell, Sony kündigt "neue Alpha"-Kamera an

Sony FX3
(Image credit: Sony)

Ein neuer Teaser scheint den Starttermin für die Sony FX3 verraten zu haben, eine aufregende Profikamera, die wahrscheinlich die Grenzen zwischen Sonys Cinema-Kameras und seinen Alpha-Modellen verwischen wird.

Der obige Teaser von Sony Alpha Universe verspricht "neue filmische Freiheiten" im Rahmen einer speziellen Ankündigung und eines Online-Events, das am 23. Februar um 16 Uhr MEZ stattfinden wird.

Wenn man sich das obige Bild des Events ansieht, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich um die Einführung der Sony FX3 handelt. Dieses kompakte Vollformat-Modell ist in den letzten Tagen durchgesickert und würde gut auf den letzten Platz rechts neben den größeren Kameras wie der Sony FX6 passen, die in absteigender Reihenfolge der Größe aufgereiht sind.

Die FX3 ist besonders interessant, weil sie wahrscheinlich viel kompakter sein wird als der Rest der Cinema-Linie von Sony, zu der die Sony FX6, FX9 und die Venice-Kamera gehören. 

Jüngsten Gerüchten zufolge handelt es sich bei der FX3 um eine überarbeitete Sony A7S III für professionelle Filmemacher mit einem Design, das sie auch ideal für den Einsatz in der kommenden Sony Airpeak-Drohne* macht.

Das bedeutet, dass sie einen 12-MP-Vollformatsensor, eine körpereigene Bildstabilisierung (IBIS), einen HDMI-Anschluss in voller Größe und die Fähigkeit zur Aufnahme von 4K/120p-Videos (aber nicht 8K, wie ursprünglich gemunkelt wurde) haben wird.

Sony FX3

Die FX3 könnte ein neues Kompaktkino sein, das für das Leben in Sonys Airpeak-Drohne gebaut wurde. (Image credit: Gaston Shutters)

Verwischen der Linien

Der Grund, warum die Sony FX3 auf den geleakten Bildern ein Alpha-Emblem zu tragen scheint und in der Einladung auch als "neue Alpha" bezeichnet wird, ist, dass sie sowohl Standbilder als auch Videos aufnehmen können soll.

Das mag nicht nach einer großen Sache klingen, aber keine andere Sony Cinema-Kamera kann Standbilder aufnehmen - was bedeutet, dass die FX3 eine Art Grenzgängerin in Sonys Kamera-Lineup wäre.

Die Fähigkeit, sowohl Standbilder als auch Videos aufzunehmen, unterstützt die Theorie, dass sie zum Teil für die Sony Airpeak-Drohne entwickelt wurde, da Filmemacher aus der Luft oft die Möglichkeit haben wollen, auch hochwertige Standbilder aufzunehmen. 

Aber die FX3 wird sich wahrscheinlich auch in einigen Punkten von der Sony A7S III unterscheiden. Ein paar durchgesickerte Bilder scheinen zu zeigen, dass sie über Belüftungsöffnungen für eine aktive Kühlung verfügt, was die Aufnahmezeiten für die Aufnahme von 4K-Videos erhöhen sollte. 

Laut Sony Alpha Rumors wird sie auch einen XLR-Adapter für größere professionelle Mikrofone und das S-Cinetone-Farbprofil haben, das ein guter Ausgangspunkt für professionelle, filmische Bearbeitungen ist.

Das Datum der Markteinführung im Teaser stimmt auch mit dem gerüchteweisen Vorbestellungsdatum für die FX3 überein, die voraussichtlich ab dem 23. Februar für einen Preis von ca. 3.795 € erhältlich sein wird. Das ist natürlich ein Preis auf Profi-Niveau, aber wir werden schon bald sehen, was die FX3 genau leistet, um diesen Preis zu rechtfertigen.

* Link englischsprachig