Skip to main content

Robert Pattinsons Batman ist ein Tüftler, der sein Batmobil komplett selbst gebaut hat

Robert Pattinson in The Batman
(Image credit: Warner Bros. )

Jede der Inkarnationen von Batman ist anders. Michael Keatons Bruce Wayne war ein grüblerischer und geheimnisvoller Philanthrop, Christian Bale ist ein technikbegeisterter Milliardär. Robert Pattinsons Version des Dunklen Ritters ist anscheinend ist er ein richtiger Bastler.

Das sagt The Batman-Regisseur Matt Reeves, der gegenüber Esquire erklärte, dass sich der bodenständige, industrielle Ansatz von Pattinsons Dunklem Ritter in dem unverwechselbaren Batmobil und der Batcave der Figur widerspiegeln wird.  

"In den Nolan-Filmen wurde das Batmobil als Panzer eingeführt, was eine brillante Idee war. Aber ich dachte: 'Wäre es nicht cool, wenn [unser Batman] ein Einzelgänger und ein Technikfreak ist, der diese Dinge selbst baut, indem er Teile von anderen Autos und Bausätzen nimmt? Diesmal ist es also als Auto zu erkennen. Aber es ist wie ein Muscle Car. Ein Auto, das er selbst gebaut hat", so Reeves.

Nach dem zu urteilen, was wir bisher von Pattinsons Batmobil gesehen haben, trifft diese Schrauber-Ästhetik zu. Während Schumachers und Burtons Versionen des kultigen Fahrzeugs ausgefallen waren und Christopher Nolans Tumbler im wahrsten Sinne des Wortes ein kleiner Panzer war, gleicht Reeves Batmobil eher einem umgebauten Dodge Challenger. 

Dieses Bekenntnis zu düsterem Realismus wird sich auch in der einzigartigen Batcave der Figur zeigen, die laut Reeves "auf einer geheimen U-Bahn basiert, die in New York noch existiert". 

"Die Idee ist, dass einige der reichen Industriellenfamilien um die Jahrhundertwende private Zugwaggons hatten. Die Batcave befindet sich also tatsächlich im Fundament dieses Turms. Das war eine andere Art zu sagen: 'Wie können wir all diese Dinge in Dingen verankern, die sich real, aber auch außergewöhnlich anfühlen?'", so der Regisseur.

Gemessen an der Laufzeit des Films wird es wohl noch so einige Überraschungen geben.

Rockiger Empfang

Im selben Interview mit Esquire ging Reeves auch auf die anfängliche Kritik an Pattinsons Rolle als "Dunkler Ritter" ein und sagte, dass die Kritik unvermeidlich war. 

"Als bekannt wurde, dass er Batman in einem der Kinofilme spielen würde, gab es keinen Schauspieler, der nicht auf Kritik gestoßen wäre", sagte Reeves.

"Ich wusste, dass die Leute, die sich freuten, Robs Arbeit nach Twilight kannten. Bei den Leuten, die nicht begeistert waren, wusste ich, dass sie Robs Arbeit nach Twilight nicht kannten", fügte der Regisseur hinzu.

Reeves verwies auf Pattinsons Hauptrolle in Good Time, dem Film der Safdie-Brüder aus dem Jahr 2017, als Beweis für seine schauspielerischen Qualitäten.

Wir müssen auch nicht mehr lange warten, um Pattinson in Aktion zu sehen. The Batman kommt am 3. März 2022 in die deutschenKinos. 

Axel Metz
Axel Metz

Axel is a London-based staff writer at TechRadar, reporting on everything from the latest Tesla models to newest movies as part of the site's daily news output. Having previously written for publications including Esquire and FourFourTwo, Axel is well-versed in the applications of technology beyond the desktop, and a degree in English Literature means he can occasionally be spotted slipping Hemingway quotes into stories about electric sports cars.


With contributions from