Oscar Isaac verrät, was es für die zweite Staffel von Moon Knight braucht

Womöglich könnte Oscar Isaac alsbald wieder als übermenschlischer Krieger auf den Heimbildschirmen oder den Leinwänden in Form des Moon Knights erscheinen
Eine zweite Staffel oder gar ein Film zu Moon Knight? Unter den richtigen Voraussetzungen ist nichts auszuschließen... (Bildnachweis: Marvel Studios/Disney Plus)

Moon Knight-Hauptdarsteller Oscar Isaac verrät, was dafür nötig ist, dass eine Fortsetzung zur ersten Staffel der Marvel-Serie gedreht wird.

Im Gespräch mit ComicBook.com (Öffnet sich in einem neuen Tab) meint Isaac, dass die Disney Plus-Serie dann zurückkehren wird, wenn es den nötigen Handlungsgarn gibt, der die Zuschauer in Form einer fesselnden Geschichte mitfiebern lässt. Laut Isaac gab es dahingehend sogar schon Gespräche im Bezug auf eine Rückkehr (Öffnet sich in einem neuen Tab) im großen Stile auf den Kinoleinwänden. Zeitnah dürfen wir darauf aber wohl eher weniger hoffen...

"Es gab einige konkrete Gespräche", erklärt Isaac. "Sie waren sehr angenehm. Allerdings gibt es keine Details zu verraten, da es keine gibt. Wir wissen schlichtweg nicht, ob es eine zweite Staffel geben wird, aber wir sprechen darüber."

"Ehrlich gesagt, geht es um die Geschichte", fuhr er fort. "Gibt es eine Geschichte, die es wert ist, erzählt zu werden? Ist sie interessant? Wird es mir peinlich sein, wenn sie rauskommt? Es geht darum, etwas zu finden, in das es sich lohnt, alles hineinzustecken, was man hat. Und bei Moon Knight ging es genau hierum. Es ging um das Schaffen einer Struktur und dass ich jeden Morgen, wenn der Wecker klingelt, kaum erwarten konnte ans Set zu kommen, um neue Sachen auszuprobieren."

Moon Knight lockte in diesem Jahr viele Zuschauer zum Abo von Disney Plus und dürfte zu den erfolgreicheren Serien von Disney Plus in 2022 zählen

Wir hätten nichts gegen eine weitere Staffel (oder einen Film) mit dem faszinierenden Moon Knight (Image credit: Marvel Studios/Disney Plus)

Es ist auffallend, dass Isaac gerne noch einmal den ikonischen Anzug des Moon Knight tragen würde – allerdings bleibt die Form, in der das stattfinden könnte bisher unklar. Das Offensichtlichste wäre eine zweite Staffel, aber wie bereits erwähnt, so ist auch ein Moon Knight-Solofilm oder ein Team-Up-Superheldenstreifen nicht vom Tisch. Vielleicht mit Doctor Strange (Öffnet sich in einem neuen Tab) oder sogar mit Blade? Das wäre doch was...

Isaac wäre zumindest offen für Ideen – zumindest hat er dies schon vor der Veröffentlichung von Moon Knight (Staffel 1) kundgetan. Außerdem hat auch der Produzent, Grant Curtis, bereits im TechRadar-Gespräch (Öffnet sich in einem neuen Tab) angedeutet, dass ein Auftreten der Figur in vielerlei Hinsicht möglich sein dürfte. Primärer Fokus, bleibt laut Oscar Isaac, aber eine gelungene Geschichte, in welcher der bandagierte Held vollends aufblühen kann. 

"Ob das nun in einer Gruppensache geschieht oder ob eine großartige Idee für eine zweite Staffel aufkommt oder ob es ein eigenständiger Film ist oder was auch immer es sein könnte", fügte er hinzu. "Ich denke, es geht nur darum, es auf diese Art und Weise anzugehen. Es geht zuerst um die Geschichte."


Analyse: Die Rückkehr des Moon Knight ist unvermeidbar

Moon Knight erzeugte bereits im Serienformat eine tolle Atmosphäre. Im Filmformat kann man hieran sicher auch anknüpfen...

Moon Knight wird höchstwahrscheinlich zurückkehren. Einzig die Art und Weise bleibt noch ungewiss... (Image credit: Marvel Studios/Disney Plus)

Vorsicht: Es folgen umfassende Spoiler zur ersten Staffel von Moon Knight. Weiterlesen auf eigene Gefahr!

Auch wenn es noch keine Garantie gibt, scheint eine Rückkehr des Moon Knight doch äußerst wahrscheinlich.

Das offene Ende der ersten Staffel lässt vermuten, dass die Geschichte rund um den Superhelden mit dissoziativer Identitätsstörung (DID) noch weit mehr im petto hat. Zumindest würde uns eine weitere Story zum Dreiergespann aus Jake, Marc und Steven gut gefallen...

Zeitgleich könnte auch Moon Knights zerrüttete Beziehung zu Khonshu näher thematisiert werden. In der ersten Staffel haben wir hiervon jedenfalls noch nicht genug gesehen und eine nähere Beleuchtung scheint ein plausibler Anknüpfungspunkt für ein Sequel.

Außerdem scheint Marvel derzeit ohnehin Gefallen an der mystischeren Seite des MCUs gefunden zu haben. Mit Doctor Strange, Eternals und Moon Knight beginnend thematisierte man das Übernatürliche erst kürzlich in Form von Werewolf by Night (Öffnet sich in einem neuen Tab). Künftig dürften uns mit Blade und Ironheart aber weitere Abstecher in die SPhären des Paranormalen und Magischen bevorstehen.

Eines der größten Probleme von Moon Knight haben wir aber noch gar nicht thematisiert: Die große Frage ist nämlich, wo eine Film- oder Serienfortsetzung im übervollen Terminkalender von Marvel überhaupt einen Platz hätte. Spekulativ würden wir deshalb erst im Verlauf von Phase 6 mit einer Rückkehr von Oscar Isaac als Moon Knight rechnen – allerdings lassen wir uns diesbezüglich gern von Disney und Marvel eines besseren Belehren...


Bis zur Rückkehr scheint aber noch etwas Zeit zu sein... vielleicht sogar so viel, dass du dir in aller Ruhe noch ein paar ältere Film- und Serienableger des stetig wachsenden MCU zu Gemüte führst – mit unserem Guide zu den Marvel-Umsetzungen (Öffnet sich in einem neuen Tab) wäre das jedenfalls ein Leichtes!

Vielleicht bist du aber schon längst up-to-date und wartest nun voller Vorfreude auf das baldige Black Panther-Sequel. Dann würden wir dir gern unseren Übersichtsartikel (Öffnet sich in einem neuen Tab) empfehlen, der dich optimal auf Wakanda Forever vorbereitet.

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von