Skip to main content

Nvidia kündigt „aufregende“ Grafikkarten-Vorstellung am 14. Mai auf YouTube an

(Image credit: Future)

Nvidia hat angekündigt, dass es die lang erwartete GTC 2020 Keynote am 14. Mai online halten wird.

Insbesondere wird die aufgezeichnete (nicht per Livestream übertragene) Keynote am 14. Mai um 15 Uhr MESZ auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens zu sehen sein. Ursprünglich war sie für den 23. März geplant, aber wie viele andere technische Veranstaltungen wurde sie wegen des Coronavirus-Ausbruchs abgesagt.

Die Firma erklärt: „Huang [CEO von Nvidia] wird während der aufgezeichneten Keynote die neuesten Innovationen des Unternehmens in den Bereichen KI, High Performance Computing, Data Science, autonome Maschinen, Gesundheitswesen und Grafik beleuchten“.

Die Meisten interessieren sich natürlich für den Grafikbereich, da erwartet wird, dass Nvidia im Grafikkartenbereich etwas Großes präsentieren wird. Aber bevor du dich zu sehr freust: Es wird wahrscheinlich nicht die RTX 3000-Serie sein, aber wie es die Gerüchteküche – und Nvidias Vorgehen in der Vergangenheit – nahe legt, wird es höchstwahrscheinlich eine Art neue Server-GPU sein.

Interessanter Einblick

Dennoch wird es sehr interessant sein, unseren ersten Blick auf eine 7-nm-GPU von Nvidia zu werfen (weitere Spekulationen in jüngster Zeit zeigen, dass Nvidia seine 7-nm-Bestellungen aufstockt, womit wahrscheinlich auch die GeForce-Karten der nächsten Generation gebaut werden – ebenso wie die ersten Schwergewichts-Computer-GPUs).

Ein Blick auf einen 7-nm-Server-Grafikprozessor und seine Leistungssteigerung könnten einen Hinweis auf den Sprung geben, den wir bei Verbraucher-GeForce-Grafikkarten erwarten können – zumindest zu einem gewissen Grad.

Wer weiß, vielleicht bekommen wir sogar einen kurzen Blick auf die kommende RTX 3000-Reihe (vor allem, wenn man bedenkt, dass diese Keynote auf YouTube veröffentlicht wird, und zwar für jedermann sichtbar – und das wird ein großes Publikum sein). Aber verlassen sollte man sich nicht darauf.

Bereits im März wurden uns „aufregende“ Produktneuheiten versprochen, die Nvidia ursprünglich auf der GTC vorstellen wollte. Was auch immer also vorgestellt wird: lange warten müssen wir jetzt zumindest nicht mehr – etwas mehr als ein paar Wochen.

Nvidia weist außerdem darauf hin, dass sich für die GTC Digital-Veranstaltung über 45.000 Personen angemeldet haben und dass sich etwa „300 aufgezeichnete Vorträge und Dutzende von Sitzungen unter der Leitung von Lehrern“ angemeldet haben.