Skip to main content

Nvidia-Grafikkarten in Steam-Hard- & Softwareumfrage weiterhin in der Überzahl

Nvidia GeForce RTX 3060
(Image credit: Future)

Grafikkarten von Nvidia sind weiterhin die beliebteste Wahl für PC-Spieler, wenn man der Steam-Hardware-Umfrage vom Mai Glauben schenken darf.

Bei der Umfrage werden Steam-Nutzer gebeten, ihre Hardware mitzuteilen. Dank der schieren Anzahl an Nutzern, die Steam verwenden, gibt uns das normalerweise eine ziemlich gute Vorstellung davon, was angesagt ist – und was nicht -, wenn es um die Hardware geht, die PC-Spieler verwenden.

Für Nvidia dürften die Ergebnisse vom Mai erfreulich sein. Nicht nur beherrscht das Unternehmen die Top 20 der meistgenutzten Grafikkarten – lediglich zwei ältere AMD-Grafikkarten tauchen darin auf. Die RTX 3000-Karten kommen endlich auch in Fahrt.

Das größte Wachstum können die RTX 3060 und RTX 3070 verzeichnen, die gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozentpunkte gewachsen sind. Das ist besonders  beeindruckend, wenn man bedenkt, wie schwierig ist immer noch ist, an diese Karten ranzukommen.

Die neuen Radeon RX 6000-Grafikkarten von AMD hingegen finden sich überhaupt nicht in der Liste, was nicht gut für AMD sein dürfte. Insgesamt hält Nvidia unter Steam-Nutzern einen Anteil von 75,63 % aller Grafikkarten, während AMD nur bei 16,18 % liegt.

Die Zahlen von Nvidia dürften mit den bevorstehenden Launches der RTX 3080 Ti und der RTX 3070 Ti noch weiter steigen, besonders, wenn genug Nachschub da ist, der in die Hände von PC-Spielern fallen könnte.

Bessere Aussichten bei Prozessoren

Bei Prozessoren sieht es für AMD jedoch wesentlich besser aus, wo das Unternehmen weiter am Marktanteil von Intel knabbert.

Nach den neuesten Ergebnissen machen AMD-Prozessoren nun erstmals 30 % der in der Umfrage verwendeten CPUs aus. Damit liegt Intel immer noch bei 70 %, aber der Vorsprung schwindet immer weiter, wenn auch langsam, zum Vorteil von AMD.

Aus den restlichen Ergebnissen geht hervor, dass Windows 10 bei Weitem das beliebteste Betriebssystem ist, 16 GB die beliebteste Menge Arbeitsspeicher und die Nvidia GeForce GTX 1060 immer noch die beliebteste Grafikkarte.

Allzu sehr überrascht uns die Dominanz der mittlerweile recht betagten Grafikkarte nicht, da die beliebteste Auflösung weiterhin 1080p ist und aktuelle Ultra-High-End-Grafikkarten, wie die RTX 3090, einerseits schwer erhältlich und andererseits für den Durchschnittsverbraucher maßlos übertrieben und zu teuer sind. AMD könnte diesen Vorteil nutzen und das mittlere Segment anvisieren (traditionell das stärkste Segment von AMD), um Druck auf Nvidia auszuüben.

Wenn es nichts tut, könnten PC-Spieler weiterhin AMD-Grafikkarten meiden, zumindest laut der Steam-Umfrage.

Via TechSpot