Skip to main content

Nvidia bestätigt neue RTX 2060 Super 12GB in neuem Treiber

RTX 2060 Super auf vor pinkem Hintergrund
(Image credit: Future)

Nvidia hat diese Woche ganz subtil bestätigt, dass die RTX 2060 Super 12GB in Arbeit ist. Auf Seite vier der Release Notes für seinen Windows-Treiber Version 497.09 heißt es im Abschnitt „New Features and Other Changes“, dass Unterstützung für die GeForce RTX 2060 12GB hinzugefügt wurde.

VideoCardz weist jedoch darauf hin, dass weder das Dokument noch der offizielle Blog-Eintrag auf Details eingehen.

Die RTX 2060 Super 12GB soll denselben TU106-Grafikprozessor besitzen wie die ursprüngliche RTX 2060 Super. Mit 2.176 CUDA-Cores sind es dementsprechend mehr als die normale RTX 2060 mit nur 1.920 Kernen. Auch der VRAM ist mit 12 GB 4 GB größer als noch die RTX 2060 Super und doppelt so groß wie der der normalen RTX 2060.

Ausgehend davon, dass diese Information im aktuellen Treiber-Release zu finden ist, klingt die vermutete Veröffentlichung der Karte am 7. Dezember realistisch, auch wenn es noch keine offizielle Stellungnahme dazu gibt.


Analyse: Immerhin etwas

In Anbetracht dessen, wie schwer es im letzten Jahr gewesen ist, eine neue Grafikkarte zu ergattern, ist ein gewisses Maß an Frust über die Wiederveröffentlichung einer älteren Grafikkarte durchaus verständlich.

Dennoch: Für viele, die die Turing-Grafikkarten komplett übersprungen haben und mit älteren GTX-Karten spielen, während sie darauf warten, ihre Systeme upzugraden, könnte das ein passables Trostpflaster sein.

Für PC-Gamer ist es dennoch ein schwacher Trost. Wir wissen auch nicht so richtig, was wir dazu sagen sollen, außer, dass die RTX 2060 Super eine großartige Grafikkarte ist – besonders, wenn du von einem älteren GTX-Modell upgradest.

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.