Skip to main content

Neues Leak des OnePlus 8 Pro: Bessere Technik als beim Samsung Galaxy S20?

Das OnePlus 8 Pro könnte im Gegensatz zum OnePlus 7T Pro (oben) eine Punch-Hole-Kamera haben. (Image credit: Future)

Wir erwarten bereits jetzt, dass zumindest einige Telefone der OnePlus 8-Reihe eine Aktualisierungsrate von 120 Hz haben, aber jetzt wissen wir dank eines durchgesickerten Hands-On Bildes des OnePlus 8 Pro auch, dass die Implementierung wahrscheinlich besser sein wird als bei der Samsung Galaxy S11-Reihe. (Von der es selbst Gerüchte gibt, dass sie 120 Hz-Bildschirme umfasst.)

Das liegt daran, dass das untenstehende Bild darauf hindeutet, dass es keine Einschränkungen bei der Auflösung geben wird, wenn man den 120 Hz-Modus einstellt, während Samsung angeblich die Benutzer auf eine FHD+-Auflösung für 120 Hz beschränkt (englischsprachig), während QHD+ nur 60 Hz unterstützt. Dies hat ein Tippgeber mit true-tech.net (englischsprachig) geteilt.

Natürlich könnte eine Bildwiederholungsrate von 120 Hz in Verbindung mit einer hohen Auflösung zu einer merklich schnelleren Entladung des Akkus führen - in der Tat wird in diesem Bild darauf hingewiesen, dass 120 Hz zu einer "leicht verringerten Batterielebensdauer" führen wird. Aber für diejenigen, die das stört, sind auch 90 Hz und 60 Hz Modi dargestellt.

Du solltest also in der Lage sein, ein gutes Gleichgewicht zwischen einer vernünftigen Akkulaufzeit und einer reibungslosen und flüssigen Interaktion mit dem Handy zu finden - letzteres ist das, was dir durch eine höhere Bildwiederholrate ermöglicht wird.

Neben der Bildwiederholungsrate ist in diesem geleakten OnePlus 8 Pro-Bild vor allem zu beachten, dass sich in der linken oberen Ecke eine Lochkamera befindet. Dies ist nicht überraschend, da wir Darstellungen des OnePlus 8 Lite gesehen haben, die dasselbe zeigen. Aber es ist ein weiterer Beweis dafür, dass eine solche Kamera vorhanden sein wird, so dass du wahrscheinlich nicht das Pop-up-Objektiv und das All-Screen-Design des OnePlus 7T Pro erhalten wirst.

Das klingt vielleicht wie ein Rückschritt, aber der Pop-up-Mechanismus ist potentiell zerbrechlich, und wenn man darauf warten muss, bis die Kamera ausgefahren und einsatzbereit ist, ist dies auch eher ungünstig.

Natürlich würden wir das alles vorerst noch mit Vorbehalt ernst nehmen, da dieses durchgesickerte Bild vielleicht modifiziert wurde oder einfach ein anderes Telefon zeigt, aber wir können bisher keine Haken erkennen. Fakt ist, wir sollten es bald erfahren, was das OnePlus 8 Pro bieten wird, da es wahrscheinlich in der ersten Jahreshälfte vorgestellt wird.

Via 9to5Google (englischsprachig)