Skip to main content

Nein, das iPhone SE 3 wird nicht 1,4 Milliarden Android-Nutzer bekehren

iPhone SE
Ein iPhone SE (2020) (Image credit: Future)

In den letzten Monaten häuften sich die Gerüchte über das iPhone 14 und das iPhone SE 3 (opens in new tab). Der neueste Bericht deutet darauf hin, dass letzteres für Apple am wichtigsten sein könnte

Ein Marktforschungsbericht von JP Morgan, der von Reuters (opens in new tab) zitiert wird, geht davon aus, dass, wenn Apple im Jahr 2022 tatsächlich ein iPhone SE 3 auf den Markt bringt, bis zu 1,4 Milliarden Android-Nutzer zum iOS-Ökosystem wechseln werden.

In dem Bericht werden vor allem Unternehmen wie Samsung und Huawei genannt, aber sie sind nicht die einzigen, die sich um die untere Hälfte des Smartphone-Marktes streiten. Xiaomi, Vivo, OnePlus, Realme und andere könnten ebenfalls zu den Verlierern in diesem Kampf zwischen Android und iOS gehören.

So funktioniert die Rechnung...

Warum also sind die Analysten von JP Morgan so optimistisch, was das iPhone SE 3 angeht? Vor allem wegen 5G, denn es wird wahrscheinlich das erste Mittelklasse-iPhone mit 5G-Unterstützung sein. Diese Funktion könnte das iPhone SE 3 auch für 300 Millionen Nutzer älterer iPhones interessant machen, die nicht über diese Technologie verfügen.

Das ist aber nicht das Einzige, worauf JP Morgan hinweist: Durch Inzahlungnahmen könnte das iPhone SE 3 besonders günstig werden.

Samik Chatterjee (fünf Sterne auf Refinitiv Eikon für die Genauigkeit seiner Schätzungen) sagte, dass "Apples Trade-In-Programm für Nicht-iPhones zwar nicht so attraktiv ist wie die iPhone Trade-In-Werte, aber dennoch zu einem durchschnittlichen Startpreis von 269 bis 399 US-Dollar für das 5G iPhone SE führen könnte, was immer noch sehr wettbewerbsfähig ist", so Reuters.

Diese Preisspanne liegt bei einer exakten Umrechnung zwischen 250 und 399 € - wobei die Preise in der Realität wahrscheinlich abweichen werden.

Wenn die Vorhersagen von JP Morgan stimmen, könnten die Käufer also ein iPhone mit 5G zu einem niedrigen bis mittleren Preis erhalten, was wiederum viele Android-Nutzer (und ältere iPhone-Nutzer) anlocken könnte.


iPhone SE 2020

Die Erweiterung des iPhone SE um 5G wird keine großen Auswirkungen haben (Image credit: Future)

Meinung: Das wird nicht passieren

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal (opens in new tab)?
...unsere Facebook-Page (opens in new tab)?

Bald ist Weihnachten, hier findest du die besten Deals in unserem Adventskalender (opens in new tab) und hier Last-Minute-Angebote (opens in new tab) von Amazon und Co.

Während Reuters und andere Medien mit reißerischen Schlagzeilen über diese Meldung berichtet haben, scheint ihnen der Kern der Aussage von JP Morgan entgangen zu sein, denn in den Details wird auch erwähnt, dass JP Morgan für das Jahr 2022 30 Millionen Verkäufe des iPhone SE prognostiziert - was weit entfernt von 1,4 Milliarden ist.

Was der Bericht (den wir nur in Auszügen kennen) vermutlich aussagt, ist, dass das iPhone SE 3 die iPhone-Reihe für ein breiteres potenzielles Publikum öffnen wird - das sind diese 1,4 Milliarden - (vor allem für diejenigen, die nicht viel für ein Smartphone ausgeben wollen), aber das bedeutet nicht, dass viele von ihnen es auch tatsächlich kaufen werden.

Viele Nutzer sind mit Android-Smartphones zufrieden, selbst mit denen der unteren oder mittleren Preisklasse. Ein günstiges iPhone als Option würde für sie also keinen Unterschied machen.

5G sollte auch kein großes Kaufargument sein, da es noch nicht so weit verbreitet oder, ehrlich gesagt, nicht so wichtig ist, vor allem nicht für diejenigen, die mit einem kleinen Budget einkaufen, und es ist etwas, das viele günstige Android-Smartphones bereits bieten.

JP Morgan scheint jedoch großen Wert auf die 5G-Unterstützung zu legen - und auf potenziell günstige Inzahlungnahmeangebote -, da es sich um das dritte iPhone SE handelt und sich außer einem schnelleren Chipsatz (opens in new tab)* nicht viel gegenüber dem iPhone SE (2020) (opens in new tab) ändern wird, wenn man den Leaks glauben darf.

Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass Apple die Hälfte der 2,8 Milliarden aktiven Android-Nutzer auf der Welt für sich gewinnen kann, könnte 2022 ein gutes Jahr für das Unternehmen werden.

JP Morgan prognostiziert für das Jahr 250 Millionen verkaufte iPhones und damit 10 Millionen mehr als für 2021. Das könnte zum großen Teil auf das iPhone SE 3 zurückzuführen sein, aber auch auf das iPhone 14, das Gerüchten zufolge ein großes Upgrade mit einem völlig neuen Design (opens in new tab) für die Pro-Modelle sein wird.

Ob dies tatsächlich der Fall sein wird und wie gut sich diese Smartphones verkaufen werden, bleibt abzuwarten. Zumindest im Fall des iPhone SE 3 könnten wir bald mehr Klarheit haben, denn einigen Berichten zufolge soll es Anfang nächsten Jahres (opens in new tab) erscheinen.

Via Phone Arena (opens in new tab)

* englischer Artikel

James is a freelance phones, tablets and wearables writer and sub-editor at TechRadar. He has a love for everything ‘smart’, from watches to lights, and can often be found arguing with AI assistants or drowning in the latest apps. James also contributes to 3G.co.uk, 4G.co.uk and 5G.co.uk and has written for T3, Digital Camera World, Clarity Media and others, with work on the web, in print and on TV.