Skip to main content

Microsoft: Interesse an Übernahme von Discord für 10 Milliarden US-Dollar

Discord und Microsoft
(Image credit: Discord and Microsoft)

Discord hat sich im Gaming-Bereich einen Namen als die Chat-Plattform gemacht. Jetzt soll Discord Inc. angeblich verschiedene Unternehmen bezüglich einer Übernahme kontaktiert haben – darunter anscheinend auch Microsoft, das bereit sein soll, über 10 Milliarden US-Dollar zu zahlen. Personen zufolge, die mit der Sache vertraut sind, ist ein Deal aber noch weit entfernt.

Während dem Bericht von VentureBeat zufolge Microsoft im Gespräch zur Übernahme für 10 Milliarden US-Dollar stehen soll, heißt es bei Bloomberg, dass Discord wahrscheinlich eher selbst an die Börse geht. Sowohl Microsoft als auch Discord wollten sich dazu nicht äußern.

Discord hat derzeit über 100 Millionen monatlich aktive Nutzer und ist mittlerweile nicht mehr nur als Gaming-Chat-App bekannt. Was Microsoft anbelangt, so hat das Unternehmen versucht, sein Portfolio an Produkten zu erweitern, die eine Plattform für Menschen bilden würden. 

Zu diesem Zweck prüfte Microsoft die Übernahme der Social-Media-App TikTok und führte sogar Gespräche mit einem Interessenten für die Übernahme von Pinterest Inc. Laut Bloomberg Intelligence Analyst Matthew Kanterman steht Microsofts Absicht, Discord zu erwerben, im Einklang mit dem Versuch, sein Gaming-Geschäft mehr in Richtung Software und Services zu entwickeln.

„Es gibt eine große Chance, Discords Premium-Angebot, Nitro, in den Game-Pass-Service zu bündeln, um mehr Abonnements von den zuletzt gemeldeten 18 Millionen zu erhalten.“ Sagte er. Microsofts Interesse, sein Gaming-Geschäft auszubauen, wurde durch die kürzliche Übernahme von ZeniMax Media Inc. für 7,5 Milliarden Dollar deutlich, zu dem Bethesda gehört, das beliebte AAA-Spiele wie The Elder Scrolls und Doom herausbringt.