Meta sagt, die Oculus Quest 3 erscheint "nächstes Jahr"

Oculus Quest 2 on a white background
The Oculus Quest 2 (Bildnachweis: Shutterstock / Boumen Japet)

Die Oculus Quest 3 wurde für 2023 bestätigt, wenn man den Aussagen von Metas Finanzchef Dave Wehner Glauben schenken darf. Laut Wehner in der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens für das dritte Quartal wird sie " nächstes Jahr" auf den Markt kommen – das ist nicht mehr lange hin für alle, die die nächste große VR-Brille in die Hände bekommen wollen.

Obwohl Metas neuestes VR-Headset (die Meta Quest Pro) erst am 25. Oktober auf den Markt kam, warten die Leute schon sehnsüchtig auf das nächste das nächste große Flaggschiff: Die Oculus Quest 3. Die Quest Pro ist eine große Verbesserung gegenüber der Oculus Quest 2 von Meta - mit besseren technischen Daten und neuen Funktionen wie Gesichtserkennung und Farbdurchlässigkeit – aber hat auch einen Preis, den sich viele VerbraucherInnen nicht leisten können (1.799 Euro).

Zusammen mit der Tatsache, dass es unserer Meinung nach nicht die beste VR-Brille auf dem Markt ist – es ist vielmehr als Mixed-Reality-Gerät konzipiert, das reale und virtuelle Welten miteinander verbindet –, wird das Quest Pro für viele Menschen nicht geeignet sein.

The Meta Quest Pro

Die Meta Quest Pro ist großartig, aber sie ist nicht die beste Next-Gen-VR-Brille für jeden. (Image credit: Meta)

Im Q3 Profit-Call sprach Mark Zuckerberg, CEO von Meta, auch über das VR-Headset der nächsten Generation seines Unternehmens - allerdings weder über die technischen Daten noch über den offiziellen Namen. Allerdings hat Meta schon früher gesagt, dass seine Headset-Linie ohne Pro Quest (Oculus Quest, Oculus Quest 2, Oculus Quest 3 usw.) auf den Verbraucher ausgerichtet ist. So wie wir erwarten, dass das nächste iPhone das iPhone 15 und die nächste PlayStation die PS6 sein wird, wird Metas nächstes VR-Headset für Verbraucher mit ziemlicher Sicherheit die Quest 3 sein, auch wenn sich das Unternehmen in dieser Telefonkonferenz noch bedeckt hält.

Außerdem kommen diese Äußerungen nur ein paar Wochen, nachdem Mark Zuckerberg bestätigt hat, dass das Quest 3 in Entwicklung ist. Er verriet auch, dass sie um einiges billiger sein wird als die Quest Pro. Zuckerberg sagte, dass die Quest 3 in der "preislich zwischen 300 und 500 Dollar" liegen wird.

Solange Meta das Veröffentlichungsdatum oder den Preis nicht offiziell bestätigt hat, müssen wir alles, was es sagt, mit Vorsicht genießen - Produktionsverzögerungen oder gestiegene Kosten könnten dazu führen, dass sich eines der Quest 3-Versprechen ändert. Trotzdem sollten diese Kommentare jeden, der sein VR-System aufrüsten oder sich zum ersten Mal eine solche Brille zulegen möchte, dazu bringen, seine Entscheidung sorgfältig zu überdenken.

Wenn du am Black Friday im November tolle Angebote für die Oculus Quest 2 siehst, solltest du darüber nachdenken, sie zu kaufen. Wenn du aber noch mehr als 12 Monate warten kannst, solltest du dir stattdessen das neue, verbesserte VR-Headset von Meta zulegen. Während wir darauf warten, dass die Oculus Quest 3 auf den Markt kommt – wann auch immer das sein wird – kannst du dir die Zeit damit vertreiben, eines der besten VR-Spiele auszuprobieren.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von