Skip to main content

MacBook Pro-Modelle könnten 2021 wieder HDMI-Ports und SD-Kartenleser bekommen

MacBook Pro-Modelle könnten 2021 wieder HDMI-Ports und SD-Kartenleser bekommen
MacBook Pro-Modelle könnten 2021 wieder HDMI-Ports und SD-Kartenleser bekommen (Image credit: Apple)

Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo, der kürzlich seine Vorhersagen Investoren dargelegt hat, könnten der HDMI-Anschluss und der SD-Kartenleser in mindestens zwei MacBook Pro-Modellen, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 erscheinen sollen, zurückkehren.

Das letzte Mal, dass ein MacBook Pro diese Features hatte, war im Jahr 2015. Seitdem haben alle Modelle diese Ports zugunsten von USB-C- und Thunderbolt-3-Anschlüssen weggelassen, die einen separaten Dongle für Bildübertragungen oder zusätzliche Displays erfordern.

Die Rückkehr eines SD-Kartenlesers und des HDMI-Ports wurde ursprünglich in einem Bericht von Bloomberg angedeutet, aber die Aussage von Kuo verleiht dem zusätzliches Gewicht.

Dazu kommt ein Gerücht, dass Apple neue MacBook Pros Ende 2021 in zwei Größen veröffentlichen soll, 16 und 14 Zoll. Diese neuen MacBooks sollen angeblich mit verbesserten Versionen von Apples M1-Chip ausgestattet sein, der letztes Jahr unter großem Jubel zusammen mit dem MacBook Air (M1, 2020), MacBook Pro 13 Zoll (M1, 2020) und dem Mac mini (M1, 2020) vorgestellt wurde.

Der Bericht deutet auch darauf hin, dass Apple die umstrittene Touch Bar abschaffen und das MagSafe-Ladegerät zurückbringen könnte, beides Funktionen, die seit ihrer Einführung gemischte Reaktionen von Mac-Nutzern erhalten haben. Es wurde nicht bestätigt, ob diese Funktionen in allen neuen MacBook Pro-Modellen eingeführt oder als optionale Variante angeboten werden würden.

(Wieder) Intuitiv integriert

Kuo behauptet, dass die SD-Kartenleser, die in den noch nicht veröffentlichten MacBook Pro-Modellen zum Einsatz kommen sollen, exklusiv vom taiwanesischen Unternehmen Genesys Logic geliefert werden, und dass das Unternehmen in Zukunft eine größere Rolle in Apples Produktpalette spielen könnte.

Diese Vorhersagen haben bereits einige Kritik geerntet, da technologische Fortschritte die Integration dieser Anschlüsse veraltet erscheinen lassen. Viele neue Monitore untersützten bereits USB-C und einige DSLR-Kameras haben zu XQD und CFexpress Type B umgesattelt.

Für alle, die immer noch einen HDMI-Anschluss oder einen SD-Kartenleser benötigen, könnte die Tatsache, keinen Adapter mehr zu benötigen, eine willkommene Änderung sein. Wie bei allen Gerüchten sollten wir uns aber nicht zu früh freuen und abwarten, bis Apple die neuen MacBooks vorstellt oder ein offizielles Statement abgibt.

Via Apple Insider