Kostenloser Tomb Raider DLC enthüllt Laras schmutziges kleines Geheimnis

Lara im Wandel der Zeit
(Bildnachweis: Sony)

Exotische Schauplätze sind dem PowerWash-Simulator nicht fremd, aber die neueste Erweiterung ist der Hammer. In einem kostenlosen DLC können PowerWash-Enthusiasten jetzt Croft Manor säubern - ein beliebter Ort aus der klassischen Tomb Raider-Serie. 

Square Enix Collective und FuturLab haben sich überraschend zusammengetan, um das Tomb Raider Special Pack für den PowerWash Simulator zu veröffentlichen. Der DLC erscheint am 31. Januar und ermöglicht es dir, in eine Version von Croft Manor zurückzukehren, die an die PS1-Tage erinnert. Der DLC erscheint am selben Tag, an dem PowerWash Simulator für PS5 (Öffnet sich in einem neuen Tab)und PS4 (Öffnet sich in einem neuen Tab)veröffentlicht wird, und feiert das Debüt des Spiels auf Sonys Konsolen. 

Wie du dir sicher vorstellen kannst, hat das alte Herrenhaus seit den ersten Tomb Raider-Spielen ein ganz neues Gesicht bekommen. FuturLab hat das Anwesen mit moderner Grafik gerendert. Verabschiede dich also von den alten Polygonen der Tomb Raider-Vergangenheit. Allerdings ist Croft Manor in den letzten Jahren völlig verdreckt. Hier kommst du ins Spiel, bewaffnet mit deinem blauen Anzug und dem Hochdruckreiniger in der Hand.

Haus putzen

Croft Manor ist nicht irgendein Gebäude, sondern hat einen besonderen Platz in der Geschichte von Tomb Raider. Schon in Tomb Raider 2 wurde das Herrenhaus zu einem vollständig erkundbaren Ort voller Easter Eggs und Environmental Storytelling. 

Egal, ob du Tomb Raider 2 auf einer PS1 oder deinem Schul-PC gespielt hast, du konntest die Schatzkammer im Keller, den Ballsaal des Herrenhauses, das Trainingsgelände, die Küche und Laras Schlafzimmer erkunden. Damals war es noch sehr früh, aber die immersive 3D-Umgebung trug viel dazu bei, Laras Geschichte und ihren Platz in der Geschichte zu verdeutlichen und zu kontextualisieren.

Croft Manor ist auch bekannt für seine vielen Easter Eggs, von denen viele mit Laras leidgeprüftem Butler Winston zu tun haben. In Tomb Raider 2 konnten die Spieler ihn mit einem Trick dazu bringen, sich in die Gefriertruhe im Keller zu wagen, bevor sie ihn einsperrten. In Tomb Raider 3 diente der arme Kerl freiwillig als Zielscheibe in Laras Schießstand. Wir wissen zwar nicht, ob Winston im DLC vorkommen wird, aber FuturLab hat in einem Blogbeitrag (Öffnet sich in einem neuen Tab) versprochen, dass es viele "Geheimnisse im Dreck" geben wird, die die Fans bei ihren Reinigungsabenteuern finden können. 

Lara Crofts Villa vor dem Powerwashing

(Image credit: Square Enix)

Es ist ein Vergnügen, an diesen klassischen Ort zurückzukehren, wenn auch auf eine ganz andere Art und Weise. Dieser unerwartete, aber nicht unwillkommene DLC hat uns dazu gebracht, über all die anderen Möglichkeiten nachzudenken, wie neue Perspektiven klassischen Videospielorten Leben einhauchen könnten.

Wie wäre es, wenn Peachs Schloss aus Mario 64 in einem Skatingspiel zu sehen wäre? Stell dir vor, du könntest mit Hilfe der genialen Vertikalität der Hub-Welt alle möglichen Tricks ausführen. Was wäre, wenn die unterirdische Basis aus XCOM von einer Anti-Alien-Basis in einen Rave-Raum für ein Tanzspiel verwandelt würde? Denk an all die coole, futuristische Beleuchtung.

Ein DLC, in dem du Croft Manor mit einem Hochdruckreiniger säubern kannst, ist zwar ziemlich abwegig, erinnert mich aber daran, wie cool es sein kann, ein geliebtes Setpiece auf eine ganz andere Art zu genießen. Das ermöglicht ein Erlebnis, das nicht nur für wohlige Nostalgie sorgt, sondern den Spielern auch etwas wirklich Neues und Aufregendes bietet. Und außerdem ist der PowerWash Simulator genau die Art von Auszeit, die jeder von uns mal braucht.

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von