iPhone 14 Leak: Großes Upgrade in Sicht?

Das iPhone 13 Pro Max in Silber mit dem Display nach unten auf einem Tisch
Ein iPhone 13 Pro Max (Bildnachweis: Future)

Wir haben genug Leaks über das iPhone 14 gehört, um es als das aufregendste iPhone-Update seit langem zu bezeichnen, und laut einem neuen Bericht aus China erwartet Apple, dass es sich sehr gut verkaufen wird.

Das berichtet die Website Sina Finance (Öffnet sich in einem neuen Tab), die meldet, dass Apple seinen Zulieferern mitgeteilt hat, dass die ersten Verkäufe des iPhone 14 höher sein werden als die des iPhone 13 (Öffnet sich in einem neuen Tab).

Das ist eine hohe Erwartung, vor allem weil sich das iPhone 13 gut verkauft hat, obwohl die weltweiten Smartphone-Verkäufe im Laufe des Jahres zurückgegangen sind.

Es sei darauf hingewiesen, dass es sich hier um Initialverkäufe handelt - also um diejenigen, die das Smartphone sofort kaufen und nicht erst eine Weile warten, bis sie es in die Finger bekommen.

Wenn das iPhone 14 im September auf den Markt kommen soll - dem üblichen Termin für iPhones -, ist es wahrscheinlich, dass die Produktion bereits angelaufen ist.


Analyse: Ein großes Upgrade

Heute auch interessant:

Wenn Apple darauf vertraut, dass sich das iPhone 14 gut verkauft, dann deutet das darauf hin, dass es ein großes Upgrade gegenüber seinem Vorgänger ist. Darauf lassen Leaks schließen, vor allem für das Pro-Modell.

Wir erwarten eine deutlich höher auflösende Hauptkamera, eine Lochkamera auf der Vorderseite, einen Titanrahmen, einen größeren Akku und einen verbesserten Chipsatz gegenüber dem Standardgerät.

Durch diese Änderungen wird sich das Smartphone sowohl von den technischen Daten als auch vom Design her deutlich vom iPhone 13 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab) unterscheiden - wahrscheinlich werden sogar Leute, die die Neuigkeiten im Mobilfunkbereich nicht verfolgen, verstehen, dass das 14 Pro ein Upgrade ist.

Apple hat also nicht ganz unrecht, wenn es davon ausgeht, dass sich die Leute für die neuen Smartphones interessieren werden - aber werden sie sie auch kaufen? Das hängt vor allem vom Preis ab, den die Verbraucher angesichts der aktuellen Preiskrise sehr wohl im Blick haben werden.

Tatsächlich könnte der Preis das wichtigste Entscheidungskriterium für das Gerät sein, das sowohl über die Verkaufszahlen als auch darüber entscheidet, ob es einen Platz auf unserer Liste der besten Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab) bekommen wird.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Mit Unterstützung von