Guardians of the Galaxy: Zu Ehren des neuen Films verlost Microsoft einen Classic Zune

Star-Lord greift in Guardians of the Galaxy Vol.3 nach seinem Zune-Musikplayer.
(Bildnachweis: Marvel Studios)

Der wirkliche Star in Marvel's Guardians of the Galaxy Vol. 3 könnte der fast vergessene tragbare Musikplayer Zune von Microsoft sein. Jetzt hast du die Chance, einen tadellosen, ungeöffneten 8GB Zune zu besitzen, aber was du damit machen kannst, weiß niemand.

Microsoft veranstaltet derzeit auf Twitter ein Gewinnspiel, bei dem du einen ungeöffneten 8GB Zune gewinnen kannst. Alles, was du dafür tun musst, ist den Tweet zu liken und zu retweeten. Allerdings gibt selbst Microsoft zu, dass sie keine Ahnung haben, ob das Gerät überhaupt funktioniert.

Angenommen, der digitale Mediaplayer funktioniert, heißt das nicht, dass du ihn einfach auspacken, mit Musik beladen und loslegen kannst. Leider ist es fast unmöglich, den Zune mit einem modernen Windows 11-System zum Laufen zu bringen. 

Auf der Website Zune.net, die Microsoft zur Feier des Zune und seiner Rolle in Guardians of the Galaxy Vol. 3 eingerichtet hat, gibt es ein Video-Tutorial, das zeigt, wie man den fast schon urzeitlichen Musikplayer mit modernem Windows zum Laufen bringt. Und ja, weil Microsoft diese möglicherweise 14 Jahre alte Hardware nicht mehr unterstützt, enthält das Video Tools von Drittanbietern und sogar ein paar Programmiersprachen. Wenn du den Zune gewinnst, ist er vielleicht nicht viel mehr als ein Museumsstück, oder etwas, das du bei eBay für 114 Dollar verkaufst.

Lohnt sich durch Guardians of the Galaxy Vol.3 eine Rückkehr des Microsoft Zune?

Sofern Microsoft nur ein bisschen mehr Interesse und Begeisterung wecken kann und wenn Guardians of the Galaxy Vol. 3 noch ein bisschen länger auf der großen Leinwand läuft, könnte der Windows-Hersteller vielleicht darüber nachdenken, Zune von den Toten auferstehen zu lassen.

Eigentlich ist das eine schreckliche Idee. Für ein tragbares Einzweckgerät wie den Zune gibt es so gut wie keinen Platz, nicht, wenn wir bereits eines der besten iPhones oder das beste Samsung Galaxy Handy in der Tasche haben.

Sicherlich gibt es einen Markt für hochwertige, extrem teure tragbare Musikplayer, aber Microsoft wird nicht Millionen von Zunes bauen, um vielleicht Tausende von Geräten an Audiophile zu verkaufen.

Die andere Möglichkeit ist, Microsofts schwächelnde Surface Duo-Reihe in ein Microsoft Zune Phone umzuwandeln. Sie könnten das etwas breite Duo mit zwei Bildschirmen auf eine handflächenfreundlichere Größe verkleinern und das Weiß gegen eine gedecktere, Zune-ähnliche Farbe austauschen.

Auch das wird nicht passieren. Wenn GotG V3 erst einmal im Kino gelaufen ist und ein Glückspilz den eingeschweißten Zune mit nach Hause nimmt, werden wir Microsofts unglückseligen Musikplayer wahrscheinlich ganz vergessen. Und das ist auch in Ordnung. Hoffen wir nur, dass der Gewinner ein paar der besten Kopfhörer mit ihm verwendet.

Michael Winkel
Volontär

Ich bin Michael und ich beschäftige mich vor allem mit den Themen Gaming, Nintendo und Audio. Noch bevor es mich zu TechRadar Deutschland verschlagen hat, absolvierte ich an der Akademie für Neue Medien eine Kompaktausbildung zum Crossmedia-Journalisten. Dort lernte ich nicht nur das journalistische Handwerk, sondern auch wie man moderiert und gute Kurzfilme produziert. Nun bin ich bei TechRadar Deutschland als Volontär gelandet und tierisch froh, leidenschaftlich über Videospiele, Gaming und Tech zu schreiben. Erreichbar bin ich unter mwinkel[at]purpleclouds.de.

Mit Unterstützung von