Skip to main content

Fitbit Sense EKG-Update: checke deinen Herzrhythmus auf gefährliche Probleme

Fitbit Sense
(Image credit: Fitbit)

Fitbits leistungsstärkste Smartwatch, die Fitbit Sense, hat ein größeres Update erhalten, das eine neue EKG-App enthält, mit der du deinen Herzrhythmus auf Unregelmäßigkeiten hin überwachen kannst.

Die EKG-App von Fitbit wurde für den Einsatz in den USA sowie in ausgewählten Ländern Europas und Asiens freigegeben, aber die Freigabe kam etwas zu spät, als dass sie bei der Markteinführung auf dem Gerät vorinstalliert werden konnte.

Die App sollte automatisch installiert werden, wenn du deine Fitbit Sense synchronisierst. Du kannst sie aber auch manuell über die App-Galerie im Abschnitt "Meine Apps" der Fitbit Mobile App installieren.

So nutzt du die EKG-App

Wenn das erledigt ist, setz dich hin, öffne die EKG-App und sage ihr, ob du deine Sense am linken oder rechten Handgelenk trägst. Lege deinen Daumen und Zeigefinger 30 Sekunden lang auf die gegenüberliegenden Ecken des Metallgehäuses des Fitnesstrackers und warte, bis der Scan abgeschlossen ist.

Sobald er abgeschlossen ist, siehst du eines von drei möglichen Ergebnissen: Vorhofflimmern, ein unregelmäßiger Herzrhythmus, der von einem Arzt untersucht werden sollte; normaler Sinusrhythmus, d.h. alles sieht normal aus; oder nicht eindeutig, d.h. die App konnte keine guten Ergebnisse erzielen. Dies kann passieren, wenn deine Herzfrequenz unter 50 bpm oder über 120 bpm liegt (bpm = beats per minute = Schläge pro Minute).

Wenn die App Vorhofflimmern erkannt hat, kannst du mit der Fitbit-App einen Bericht erstellen, den du mit deinem Arzt teilen kannst. Tippe einfach auf die Registerkarte Entdecken, scrolle nach unten zu Beurteilungen und Berichte, tippe auf Herzrhythmus und wähle Ergebnisse anzeigen.