Skip to main content

Fitbit bringt drei neue Fitnesstracker auf den Markt, die dir helfen sollen, den Stress des Jahres 2020 zu bewältigen

Fitbit Sense
(Image credit: Fitbit)

Fitbit hat drei neue Fitnesstracker vorgestellt, darunter ein brandneues Modell, das speziell für die Überwachung und das Management von Stress entwickelt wurde.

Wir bekamen einen frühen Einblick in alle drei Geräte, als letzte Woche ein Satz 3D-Renderings* durchsickerte. Wir konnten anhand der Bilder einige Vermutungen über die Funktionen der neuen Watches wagen (einschließlich des EKG-Sensors der Sense), aber die vollständigen Spezifikationen wurden erst auf einer virtuellen Pressekonferenz am 24. August enthüllt.

Die Fitbit Sense verfügt über eine EDA-Abtastung (elektrodermale Aktivität), die Veränderungen in der Leitfähigkeit deiner Haut feststellt, die auf Stress hindeuten. Du kannst diese Messungen verwenden, um deine Stressniveaus im Laufe der Zeit zu verfolgen und Maßnahmen zu ihrer Bewältigung zu ergreifen (einschließlich Atemübungen, die du mit der integrierten App der Sense durchführen kannst).

Sense ist dabei auch der erste Fitnesstracker von Fitbit mit einem EKG-Sensor, der abnormale Veränderungen der Herzfrequenz erkennen und dich warnen kann, wenn deine Herzfrequenz ungewöhnlich schnell oder langsam ist. Dieses Gerät wartet derzeit auf die Zulassung durch die FDA und die Behörden in anderen Ländern, so dass wir möglicherweise auf ein zukünftiges Firmware-Update warten müssen, bis es verfügbar ist.

Es gibt auch einen eingebauten Hauttemperatursensor, der dich auf mögliche Krankheitszeichen, einschließlich Atemwegsinfektionen, aufmerksam machen kann, bevor du anfängst, Symptome zu bemerken.

Fitbit Sense kostet 329 €. Alle neuen Fitbits sind ab sofort auf der Fitbit-Website und bei ausgewählten Händlern vorbestellbar und werden Ende September ausgeliefert. Fitbit hat allerdings noch kein genaues Datum genannt, was im Moment jedoch klug erscheint.

Lass dein Telefon Zuhause

Fitbit stellte auch ein neues Gerät aus der Versa-Reihe vor, die Fitbit Versa 3, ein großer Fortschritt gegenüber dem Vorgängermodell mit integriertem GPS, verbesserter Sprachsteuerung (unterstützt jetzt sowohl Alexa als auch Google Assistant) und der Möglichkeit, Musik direkt von Pandora und Deezer abzuspielen. Spotify-User können ihre Wiedergabelisten fernsteuern.

Die Versa 3 kann ab sofort für 229 € vorbestellt werden - derselbe Preis wie der Versa 2 bei der Markteinführung.

Fitbit Inspire 2

(Image credit: Fitbit)

Schließlich enthüllte Fitbit die Fitbit Inspire 2, einen neuen Fitnesstracker der Einstiegsklasse mit einem subtil aufgefrischten Design und einer Handvoll neuer Funktionen. 

Inspire 2 unterstützt jetzt Active Minutes - ein Weg, um sicherzustellen, dass du nicht nur jeden Tag deine Schrittziele schaffst, sondern auch genügend Zeit bei hohen Herzfrequenzen verbringst, um deine kardiovaskuläre Gesundheit zu verbessern. Es kann kompliziert zu verstehen sein, aber das Aktivitätsprotokoll ist ein Weg, wenn man es vereinfacht und in überschaubare Ziele herunterbricht.

Die Inspire 2 kostet 99,95 € und beinhaltet ein ganzes Jahr Fitbit Premium für neue Nutzer. Das ist ein beeindruckendes Angebot, wenn man bedenkt, dass ein jährliches Premium-Abonnement einzeln gekauft normalerweise 79,99 € kostet.

* Link englischsprachig