Skip to main content

Erwarte keine Macs bei Apples iPhone 13 Event heute - aber sie könnten am 12. Oktober erscheinen

MacBook Pro (16-Zoll, 2019) Schrägansicht von hinten
(Image credit: Future)

Apple stellt heute das iPhone 13 vor, was dir sicher nicht entgangen ist, und obwohl wir nichts anderes erwarten als das iPhone 13 selbst und die Apple Watch 7 (wahrscheinlich) - plus die AirPods 3, höchstwahrscheinlich -, rechnen wir nicht damit, dass Tim Cook zum Abschluss noch etwas an der Mac-Front enthüllt.

Gerüchten (und der Vergangenheit) zufolge wird Apple in naher Zukunft zwei große Events veranstalten. Nach der heutigen Vorstellung wird ein zweites Event folgen, bei dem Mac und iPad enthüllt werden (mit der Vorstellung des neuen M1X-betriebenen MacBook 14" und 16", und vielleicht auch ein Mac mini). Kürzlich hat der Apple-Leaker Mark Gurman behauptet, dass die neuen MacBook Pros "in den nächsten Wochen" in den Regalen stehen werden.

Jetzt hat MacRumors einige interessante Beobachtungen über das frühere Timing von Apples "Back to School"-Aktion gemacht. Im September letzten Jahres verlängerte Apple die Aktion in den USA bis zum 12. Oktober, was zufälligerweise der Tag war, bevor Apple ein Presse-Event veranstaltete (das nach der Verlängerung angekündigt wurde).

Die Theorie besagt, dass dies auch in diesem Jahr der Fall sein könnte, wenn das zweite Launch-Event in diesem Herbst am Tag nach dem Ende der Back to School-Promo stattfindet. In den USA ist das jedoch der 27. September, und wie wir schon früher kommentiert haben, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Apple zwei große Veranstaltungen im selben Monat im Abstand von zwei Wochen abhält - das ist einfach zu nah.

Der springende Punkt ist, dass die "Back to School"-Aktion in Europa an einem anderen Datum endet, nämlich am 11. Oktober. Könnte das ein Hinweis auf den 12. Oktober als mögliches Datum für die Vorstellung des MacBook plus iPad sein?


Analyse: Zu weit gegangen? Durchaus möglich

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Okay, das ist wirklich weit hergeholt - wenn es sich um das US-Datum handeln würde, wäre es wahrscheinlicher, aber den europäischen Zeitplan für die "Back to School"-Promo zu nehmen, ist eindeutig zu weit hergeholt. Außerdem räumt selbst MacRumors ein, dass diese Theorie nicht sehr stichhaltig ist und dass es gut möglich ist, dass der Zeitpunkt der Aktion im letzten Jahr nur ein Zufall war.

Wir fragen uns allerdings, ob nicht doch ein Körnchen Wahrheit darin steckt, denn das Datum 12. Oktober passt ziemlich genau zu den bisherigen Spekulationen und zu dem, was wir ohnehin schon dachten. Der Zeitrahmen für die Markteinführung des MacBooks, den Gurman in seinem neuesten Gerücht genannt hat, deutet auf eine Markteinführung Anfang Oktober hin, da wir davon ausgehen können, dass die Laptops innerhalb "einiger Wochen" in den Handel kommen werden. Der 12. Oktober passt immer noch gut dazu, wenn man davon ausgeht, dass Apple eine sofortige Markteinführung plant (keine Lücke zwischen der Enthüllung und dem Verkaufsstart) und es sich um einen Dienstag handelt. Außerdem würde dieses Datum mehr oder weniger mit dem Zeitplan vom letzten Jahr (13. Oktober) übereinstimmen.

Ein weiterer Gedanke: Vielleicht verschiebt Apple das Enddatum der Back to School-Promotion in den USA wie im letzten Jahr (Mitte September), um es an das europäische Enddatum anzupassen?

Wer weiß, und natürlich ist das alles wie immer nur eine Vermutung, aber es besteht die Möglichkeit, dass an dieser Spekulation etwas dran ist. Auf jeden Fall sieht es so aus, als ob eher der Oktober als November* der Monat ist, in dem die neuen MacBooks erscheinen werden (der letztgenannte Monat wurde ja schon früher in der Gerüchteküche erwähnt).