Skip to main content

Diese Macs bekommen das macOS 13 Ventura Update

Screenshots from WWDC 2022
(Image credit: Future)

Apples WWDC 2022 Keynote ist zu Ende und wir haben Vorschauen auf iOS 16, watchOS 9 und mehr gesehen, wobei die öffentlichen Betas im Juli erscheinen sollen.

Während iPadOS 16 endlich die Unterstützung für externe Displays und iOS 16 vollständig anpassbare Sperrbildschirme mitbringt, hat macOS Ventura das Beste aus beiden Welten an Funktionen.

Vor diesem Hintergrund haben wir uns angesehen, welche Macs mit Ventura funktionieren werden, wenn es Ende 2022 kommt.

Welche Macs unterstützen Ventura

Apple hat auf der Keynote bestätigt, dass macOS 13 Ventura "im Herbst" erscheinen wird. Im Juli wird es eine öffentliche Beta geben, in der du das Update ausprobieren kannst, bevor es für alle verfügbar ist.

Während mit jeder neuen Version mehr Macs von der Aktualisierung auf das neueste macOS-Update abgeschrieben werden mussten, scheint Ventura in diesem Jahr deutlich mehr Druck auszuüben.

Ventura wird nur für Macs zugänglich sein, die ab 2017 veröffentlicht wurden, dazu gehören folgende Modelle:

  • iMac Ende 2017 und später
  • iMac Pro 2017 und später
  • MacBook Air 2018 und später
  • MacBook Pro 2017 und später
  • Mac Pro 2019 und später
  • Mac mini 2018 und später
  • MacBook 2017 und später

Was ist mit Leuten, die Macs von 2016 und früher benutzen?

Diejenigen unter euch, die ihren Mac aus dem Jahr 2016 oder älter immer noch gerne benutzen, werden das Update nicht installieren können. Das bedeutet aber nicht, dass ihr euren Mac nicht weiterhin benutzen könnt.

Einige eurer Lieblingsapps werden das ältere macOS-Betriebssystem aber nicht mehr unterstützen. Vielleicht werdet ihr die Änderungen nicht sofort bemerken, aber Apps von Drittanbietern werden wahrscheinlich ein Upgrade auf Ventura erfordern, wenn du sie nutzen willst.

Du könntest auch einem erhöhten Risiko ausgesetzt sein, eine Sicherheitslücke zu entdecken. Hacker hatten mehr Zeit, um herauszufinden, wie sie ältere Hard- und Software knacken können, und nutzen dabei Umgehungslösungen, die wahrscheinlich in neueren Updates gepatcht sind.

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

With contributions from