Skip to main content

Bester Monitor 2022: Die besten Bildschirme, die wir getestet haben

PRICE
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID
VERDICT
REASONS TO BUY
REASONS TO AVOID

Included in this guide:

Der beste Monitor
Wir haben eine Liste unserer Auswahl für den besten Monitor des Jahres 2022 zusammengestellt. (Image credit: Future)

Einer der besten Monitore 2022 kann die Art und Weise verändern, wie du mit deinem PC arbeitest. Wie die meisten anderen Geräte kommen Computer-Bildschirme in verschiedenen Formen, Farben, Größen und natürlich nicht zuletzt in unterschiedlicher Qualität. Während ein billiger Monitor sicherlich ausreichend ist, kann ein hervorragender Bildschirm deinen Arbeitstag produktiver und dein Gaming-Erlebnis immersiver machen.

Die Spitzenmodelle bringen noch viel mehr mit sich. Abgesehen von hohen Auflösungen und besserer Bildqualität belasten sie häufig weniger die Augen, haben zusätzliche Funktionen und große Betrachtungswinkel. Unabhängig davon, ob du in grafisch anspruchsvolle PC-Spiele eintauchst, Content erstellst oder einfach nur von zu Hause arbeitest, tust du dir einen großen Gefallen, wenn du in einen der besten Bildschirme investierst.

Wir verstehen, dass es schwer sein kann, den besten Monitor für dich auszuwählen, besonders, wenn du nicht weißt, wonach du Ausschau halten sollst. Genau deshalb haben wir die besten Monitore zusammengetragen, die wir 2022 getestet haben, damit du einen Überblick bekommst. In unserem Preisvergleich-Tool bekommst du außerdem direkt einen Überblick der besten Angebote.

Denn obwohl Black Friday und Cyber Monday vorbei sind, gibt es immer noch genügend gute Angebote, wenn du vor Weihnachten noch nach einem oder mehreren neuen Monitoren suchst.

Die besten Monitore 2022

BenQ PD3200U

(Image credit: BenQ)

1. BenQ PD3200U

Der beste für (einige) Gamer und Profis

Spezifikationen
Bildschirmgröße: 32 Zoll
Seitenverhältnis: 16:9
Auflösung: 3840 x 2160
Helligkeit: 350 cd/m2
Reaktionszeit: 4 ms
Betrachtungswinkel: 178/178
Kontrastwert: 1000:1
Farbunterstützung: sRGB 100%
Gewicht: 8,5 kg
Pro
+
4K-Auflösung
+
Großer Bildschirm
Kontra
-
Design für manche langweilig
-
Einige Funktionen sind etwas speziell

Jetzt, wo die besten PCs besser mit 4K klarkommen als je zuvor, gibt es die besten 4K-Monitore an jeder Ecke. Deshalb hat BenQ den PD3200U, einen gigantischen 32-Zoll-Ultra-HD-Bildschirm, als Teil seiner Designer Monitor-Reihe herausgebracht. Dank der werkseitig kalibrierten Farbgenauigkeit und des CAD/CAM-Modus ist dieser Bildschirm bei 3D-Designern besonders beliebt. BenQ hat für Kreative und Profis ein Panel entwickelt, das scheinbar aus Versehen auch Spielern gefallen wird und das ihn zu einem der besten Monitore überhaupt macht – solange sie den Platz dafür auf ihrem Schreibtisch finden.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: BenQ PD3200U*


LG UltraGear 38GN950

(Image credit: LG)

2. LG UltraGear 38GN950

Ein unglaublicher Ultrawide-Gaming-Monitor

Spezifikationen
Bildschirmgröße: 37,5 Zoll
Seitenverhältnis: 24:10
Auflösung: 3840 x 1600
Helligkeit: 450 cd/m²
Reaktionszeit: 1 ms
Kontrastverhältnis: 1000:1
Farbunterstützung: DCI-P3 98%
Blickwinkel: 178/178
Gewicht: 9,21 kg
Pro
+
160 Hz Bildwiederholrate
+
Extrem reaktionsschnell
Kontra
-
Teuer
-
HDR schlechter als bei High-End-TVs

Es fällt uns schwer, nicht vom LG UltraGear 38GN950 begeistert zu sein. Wenn du nach dem ultimativen Gaming-Monitor suchst, ist dieser aktuell das Maß der Dinge: Er hat eine Bildwiederholrate von 144 Hz und kann auf 160 Hz übertaktet werden, 1ms Reaktionszeit, eine beeindruckende Bildqualität, DisplayHDR 600, ein Ultrawide-Seitenverhältnis und viele andere Gaming-Features wie G-Sync. Wenn du Gaming ernst nimmst und viel Anzeigefläche brauchst, ist das der beste Monitor, den du kaufen kannst – wenn du ihn dir leisten kannst.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: LG UltraGear 38GN950*


BenQ SW321C PhotoVue

(Image credit: BenQ)

3. BenQ SW321C PhotoVue

Günstiger Profi-Foto-Monitor in 4K

Spezifikationen
Bildschirmgröße: 32 Zoll
Seitenverhältnis: 16:9
Auflösung: 3.840 x 2.160
Helligkeit: 250 cd/m2
Reaktionszeit: 5 ms
Betrachtungswinkel: 178/178
Kontrastverhältnis: 1.000:1
Farbunterstützung: 99 % AdobeRGB, 95 % P3, 100 % sRGB
Gewicht: 25,6 kg
Pro
+
Verbesserte Helligkeit und Farbgleichmäßigkeit
+
USB-C
Kontra
-
Anschlusspaneel schwer zu erreichen
-
„Paper Color Sync“ muss angepasst werden, um wirklich nützlich zu sein

Profi-Displays sind nicht mehr die unbezahlbaren, unerreichbaren Anschaffungen, die sie einst waren. Zumindest gilt das für den BenQ SW321C PhotoVue. Dieser 32 Zoll 4K-Monitor ist in Sachen Performance und Usability ein oder zwei Schritte besser und verfügt über unglaublich breite Farbunterstützung von 99 % beim Adobe RGB-Farbraum und 95 % bei DCI-P3. Wenn du in der Cinematografie oder der Fotografie arbeitest, ist das genau das, was du brauchst. Dazu kommen aber auch noch die ganzen anderen Funktionen. Das ist einer der besten Monitore für Bild- und Videobearbeitung, ist aber gleichzeitig auch wesentlich günstiger als viele andere.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: BenQ SW321C PhotoVue*


ASUS ROG Swift PG27UQ

(Image credit: Asus)

4. ASUS ROG Swift PG27UQ

Teuer, aber schön

Spezifikationen
Bildschirmgröße: 27 Zoll
Seitenverhältnis: 16:9
Auflösung: 3840 x 2160
Helligkeit: 600 cd/m2
Reaktionszeit: 4 ms
Betrachtungswinkel: 178/178
Kontrastwert: 50000:1
Farbunterstützung: Adobe RGB 99%
Gewicht: 12,8 kg
Pro
+
HDR 
+
Wunderschöne Bildqualität
Kontra
-
Sehr teuer

Wenn du nach einem der besten Monitore suchst und bereit bist, einfach aufzugeben und den teuersten Monitor zu kaufen, den du finden kannst, dann hast du Glück gehabt. Der ASUS ROG Swift PG27UQ vereint so viele High-End-Funktionen, dass es fast zu viel erscheint. Er verfügt nicht nur über einen 4K-UHD-Bildschirm mit 144 Hz, sondern rockt auch Nvidia G-Sync und HDR. Er ist einfach der beste Monitor auf dem Markt, aber er kostet auch ein Vermögen. Wenn du spielst, Fotos und Videos bearbeitest oder auch nur gewöhnliche Desktop-Arbeiten verrichtest, kannst du mit diesem Monitor nichts falsch machen, solange du das Geld dafür hast.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: ASUS ROG Swift PG27UQ*


Der Dell 4K S3221QS Curved Monitor ist wunderschön und eignet sich hervorragend für die Arbeit und zum Spielen

(Image credit: Dell)

2. Dell S3221QS 4K Curved

Der beste Curved 4K-Monitor

Spezifikationen
Bildschirmdiagonale: 32 Zoll
Seitenverhältnis: 16:9
Auflösung: 3.840 x 2.160
Helligkeit: 300 cd/m2
Reaktionszeit: 4 ms (gzg)
Betrachtungswinkel: 178/178
Kontrastverhältnis: 3.000:1
Farbunterstützung: 1,07 Mrd.
Gewicht: 7,4 kg
Pro
+
Bild-im-Bild mit zwei PCs
+
Überraschend gute integrierte Lautsprecher
Kontra
-
Geringe Auswahl an Anschlüssen

Dells 4K-Monitor ist beeindruckend, innen wie außen. Wir lieben das gewobene Arctic-White-Design, das viel zu seinem einzigartigen, eleganten Look beiträgt und ihn aus der schwarz-grauen Masse von Monitoren herausstehen lässt. Sein Display ist ebenfalls tadellos. Zur 4K-Auflösung kommt ein Kontrastverhältnis von 3.000:1 hinzu, Unterstützung für 1,07 Milliarden Farben, eine Reaktionszeit von 4 ms und ein Betrachtungswinkel von 178/178, die in Kombination ein eindrucksvolles, scharfes Bild präsentieren, das genauso gut für Gaming ist wie für Filme und andere Medien. Er ist nicht der günstige 4K-Monitor auf dem Markt, aber so schlimm ist der Einstiegspreis auch nicht. Und dafür, was du hier bekommst, lohnt es sich durchaus, ein paar Euro mehr auszugeben.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Dell S3221QS 4K Curved-Monitor*


Asus Designo Curve MX38VC

Der Asus Designo Curve MX38VC hat eine gigantische Auflösung von 3840 x 1600. (Image credit: Asus)

6. ASUS Designo Curve MX38VC

Die ganze weite Welt

Spezifikationen
Bildschirmgröße: 37,5 Zoll
Seitenverhältnis: 21:9
Auflösung: 3840 x 1600
Helligkeit: 300 cd/m2
Reaktionszeit: 5 ms G2G (grau-zu-grau)
Betrachtungswinkel: 178/178
Kontrastwert: 1000:1
Farbunterstützung: 1,07 Mio. Farben
Gewicht: 9,9 kg
Pro
+
Eine Menge Pixel
+
Qi-Wireless-Charging
Kontra
-
Kein HDR

Ultrawide-Monitore gibt es schon seit einer Weile: Seit einigen Jahren stehen sie ständig auf der Liste der besten Monitore der Welt. Diese breiten Monitore sind Lebensretter, wenn es um die Produktivität geht, und sie werden immer beliebter. Der ASUS Designo Curve MX38VC bringt es jedoch auf die nächste Stufe. Dieser Monitor hat nicht nur eine gewaltige Auflösung von 3.840 × 1.600, sondern ist dank USB-C-Kompatibilität und einem in den Fuß integrierten kabellosen Qi-Ladegerät auch ein unverzichtbarer Begleiter am Arbeitsplatz. Er ist etwas teuer und verfügt nicht über HDR, aber das ist das Opfer wert, besonders für Profis.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: ASUS Designo Curve MX38VC*


Dell UltraSharp UP3218K

Verarbeitung und Farbgenauigkeit des Dell UltraSharp UP3218K sind ebenfalls die besten auf dem Markt. (Image credit: Dell)

7. Dell UltraSharp UP3218K

Zurück in die Zukunft

Spezifikationen
Bildschirmgröße: 32 Zoll
Seitenverhältnis: 16:9
Auflösung: 7680 x 4320
Helligkeit: 400 cd/m2
Reaktionszeit: 6 ms
Betrachtungswinkel: k/A
Kontrastwert: 1300:1
Farbunterstützung: sRGB 100%
Gewicht: 8,5 kg
Pro
+
Atemberaubende 8K-Auflösung
+
Schönes Design
Kontra
-
Sehr teuer
-
Wenige 8K-Inhalte

Normalerweise stoßen wir nicht auf Technik, die so weit voraus ist, dass sie uns aus den Socken haut, weshalb es der Dell UltraSharp UP3218K umso mehr tat. Einen der besten Monitore zu finden, der die eine solche Pracht erreichen kann, sollte nahezu unmöglich sein. Es ist auch nicht nur die Auflösung. Dell ging sogar so weit, dass auch die Verarbeitung und die Farbdarstellung die besten im Geschäft sind. Der Dell UltraSharp UP3218K richtet sich natürlich an Profis, aber wenn das also so klingt, als wäre er für dich gemacht, ist es wahrscheinlich der beste Monitor, den du je finden wirst.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: Dell UltraSharp UP3218K*


BenQ EX3203R

Der BenQ EX3203R bietet eine Menge High-End-Funktionen zu einem vernünftigen Preis. (Image credit: BenQ)

8. BenQ EX3203R

Hohe Auflösung, tiefer Preis

Spezifikationen
Bildschirmgröße: 31,5 Zoll
Seitenverhältnis: 16:9
Auflösung: 2560 x 1440
Helligkeit: 400 cd/m2
Reaktionszeit: 4 ms
Betrachtungswinkel: 178/178
Kontrastwert: 3000:1
Farbunterstützung: DCI-P3 90%
Gewicht: 13,4 kg
Pro
+
Günstig
+
Super zum Spielen
Kontra
-
Unterdurchschnittliche HDR-Implementierung

Wenn du einen erstklassigen 1440p-Monitor mit HDR für Multimedia und Spiele suchst, dann könnte der BenQ EX3203R der richtige für dich sein. Er ist einer der besten Monitore des Jahres 2020 und bemerkenswert, da er eine Menge hochwertiger Funktionen in einem sehr günstigen Paket bietet. Sicher, 32 Zoll (ca. 81 cm) mögen für einen Monitor etwas zu viel klingen, aber die 1800R-Krümmung dieses BenQ-Panels bedeutet, dass es leicht zu handhaben ist, sowohl für die Produktivität als auch für die Immersion in Spielen und Medien.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: BenQ EX203R*


LG 32UN880 UltraFine Display Ergo

(Image credit: LG)

9. LG 32UN880 UltraFine Display Ergo

Ein wunderschönes Display aus jedem Blickwinkel

Spezifikationen
Bildschirmdiagonale: 32 Zoll
Seitenverhältnis: 16:9
Auflösung: 3.840 x 2.160
Helligkeit: 350 cd/m2
Reaktionszeit: 4 ms
Betrachtungswinkel: 178/178
Kontrastverhältnis: 1.000:1
Farbunterstützung: sRGB 100%
Pro
+
Vielseitiger Monitorständer
+
Wunderschöne Bildqualität
Kontra
-
Nicht hell genug für echtes HDR

Der LG 32UN880 UltraFine Display Ergo hat etwas Cooles geschafft. Anstelle eines Ständers, wie jeder andere Monitor, hat er eine Monitorhalterung mit Schraubzwinge, mit der er in alle möglichen Richtungen bewegt werden kann – hoch, runter, vor, zurück, geneigt. Das ist ein neues Maß an Vielseitigkeit. Außerdem verfügt er über unglaubliche Farbgenauigkeit und eine wunderschöne Bildqualität. Das Beste daran ist, dass man das alles bekommt, ohne ein riesiges Loch in den Geldbeutel zu reißen. Er ist zweifelsohne einer der besten Monitore auf dem Markt.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: LG 32UN880 UltraFine Display Ergo*


MSI Optix MPG341CQR

Der MSI Optix MPG341CQR hat eine super-breite Auflösung, unglaublich schnelle Reaktionszeit und einen Betrachtungswinkel von 178 Grad. (Image credit: MSI)

10. MSI Optix MPG341CQR

MSIs heißer neuer 34-Zoll-Gaming-Monitor

Spezifikationen
Bildschirmgröße: 34 Zoll
Seitenverhältnis: 21:9
Auflösung: 3440 x 1440
Helligkeit: 400 cd/m2
Bildwiederholrate: 144 Hz
Reaktionszeit: 1 ms
Betrachtungswinkel: 178/178
Kontrastwert: 3000:1
Farbunterstützung: sRGB 105%
Gewicht: 9,6 kg
Pro
+
Knackiges VA-Panel
+
Tolle Gaming-Performance
+
Starker Funktionsumfang insgesamt
Kontra
-
Diese Monitorart ist teuer

Wenn du auf der Suche nach einem Gaming-Monitor mit einer superweiten 1440p-Auflösung, einer unglaublich schnellen Reaktionszeit von 1 ms, einem Betrachtungswinkel von 178 Grad und einer schnellen Bildwiederholrate bist, dann solltest du den MSI Optix MPG341CQR in Erwägung ziehen. Und wenn nicht dafür, dann vielleicht für die Tatsache, dass MSI sich für ein VA-Panel entschieden hat, im Gegensatz zu IPS, das mehr Kontrast und kräftigere Farben bietet. Ein paar Boni gibt es noch obendrein: Schicke „Mystic Light“ RGB-LEDs, USB-C-Anschluss, eine integrierte Kamera und ein bezahlbarer Preis.

Lies unseren ausführlichen Testbericht: MSI Optix MPG341CQR*

So testen wir Monitore:

Monitore zu testen ist aufwendiger, als du denkst. Wir stellen sie nicht nur auf, verwenden sie ein paar Tage und machen Notizen. Klar nutzen wir sie auch für unsere alltägliche Arbeit, schauen Filme und Serien und spielen Spiele darauf, um sie auf ihre Alltagstauglichkeit zu überprüfen.

Wir testen aber auch sehr spezifische Eigenschaften, wie Farbgenauigkeit, Bildwiederholraten, Reaktionszeiten und Betrachtungswinkel. Wir überprüfen, wie flüssig, sauber und artefaktfrei ihre Bildqualität ist und wie gut besondere Features wie HDR, Adaptive Sync, RGB-Beleuchtung und die Krümmung funktionieren.

Natürlich berücksichtigen wir auch das Design und andere Eigenschaften, etwa wie schmal die Ränder sind, wie groß die Auswahl der Anschlüsse ist und wie gut die Geräte verarbeitet sind.

Zu guter Letzt betrachten wir all diese Informationen und stellen sie dem Preis gegenüber, um das Preis-Leistungs-Verhältnis zu sehen und darüber urteilen zu können, ob der Preis bei besonders teuren Geräten gerechtfertigt ist.

  • Die besten Monitore sind nur so gut wie die Grafikkarte, an der sie hängen

* Link in englischer Sprache

Eugen Wegmann

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.