Skip to main content

Im Test: LG UltraGear 38GN950

Ultrabreiter Gaming-Monitor der Extraklasse

LG UltraGear 38GN950
Best in Class
(Image: © Future)

TechRadar Fazit

Wenn du auf der Suche nach dem ultimativen Gaming-Monitor bist, ist der LG UltraGear 38GN950 genau das Richtige. Dieser G-Sync-fähige Ultrabreitbildschirm ist teuer, aber er beweist, warum der PC die beste Plattform zum zocken ist.

Pros

  • +

    160Hz Bildfrequenz

  • +

    Superreaktionsschnell

  • +

    Großer Bildschirm

  • +

    Sieht fantastisch aus

Cons

  • -

    Teuer

  • -

    Für manche vielleicht etwas zu groß

  • -

    HDR kann nicht mit High-End-Fernsehern mithalten

Der UltraGear 38GN950 ist der neueste ultrabreite Gaming-Monitor von LG. Mit seinem riesigen 38-Zoll-Bildschirm, der QHD+-Auflösung (3840 x 1600), der G-Sync-Unterstützung, einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz und vielen anderen Funktionen ist er einer der besten Monitore, die du derzeit kaufen kannst.

Seit die PS5 und Xbox Series X auf den Markt kamen, ist 4K-Gaming beliebter als je zuvor. Für PC-Gamer gibt es jedoch noch eine weitere Alternative: das ultrabreite 21:9-Seitenverhältnis. Für viele (uns eingeschlossen) bietet das ultrabreite Seitenverhältnis ein intensiveres Erlebnis als ein 16:9 4K-Panel. 

Auch wenn die Auflösung des UltraGear 38GN950 mit 3840 x 1600 nicht ganz an die von 4K (3840 x 2160) heranreicht, ist sie doch nicht allzu weit davon entfernt - und das bedeutet, dass du eine bessere Spieleleistung erzielen kannst, vor allem mit günstigeren Karten.

Der zusätzliche Spielraum ermöglicht es dir, die Bildwiederholfrequenz von 144 Hz besser zu nutzen und anspruchsvolle Grafikoptionen zu implementieren, ohne dass du zu große Abstriche bei der reinen Bildqualität machen musst.

LG UltraGear 38GN950

(Image credit: Future)

Ein ultrabreiter Monitor mit einem riesigen Bildschirm, vollgepackt mit spieletauglichen Funktionen, ist vielleicht genau das Richtige für dich, aber er hat seinen Preis. Der UltraGear 38GN950 ist ein sehr teurer Monitor: Mit einem Preis von knapp 1000€ ist er eine große Investition. Mit so viel Geld könntest du deinen Gaming-PC ordentlich aufrüsten.

Das bedeutet, dass der LG UltraGear 38GN950 für viele Menschen einfach nicht in Frage kommt, egal wie gut er ist. Das bedeutet auch, dass LG viel zu tun hat, um diesen hohen Preis zu rechtfertigen.

Die gute Nachricht ist, dass dies größtenteils der Fall ist. Dies ist wirklich ein sehr beeindruckender Gaming-Monitor. Wie du es von LG erwartest, ist das Design des UltraGear 38GN950 ein echter Hingucker und ähnelt den anderen UltraGear-Modellen. Er kommt mit "nahezu randlosen" Rahmen, die in der Tat sehr dünn sind. Ein großer Monitor, der selbst auf dem größten Schreibtisch dominieren dürfte, aber die dünnen Ränder sorgen dafür, dass der eigentliche Bildschirm die Aufmerksamkeit auf sich zieht und nicht die klobige Konstruktion. Die dünnen Ränder tragen auch dazu bei, dass der 38GN950 einen modernen Look hat.

LG UltraGear 38GN950

(Image credit: Future)

Auf der Rückseite des UltraGear 38GN950 findest du eine Reihe von Lichtern, die mit Musik oder visuellen Effekten synchronisiert werden können. Das Sphere Lighting 2.0 genannte System von LG ähnelt der Ambilight-Funktion der Philips-Fernseher. Es ist eine willkommene Ergänzung; wir fanden, dass es die Nutzung des LG UltraGear 38GN950 im Dunkeln angenehmer macht, da das Licht auf die Wand hinter dem Monitor geworfen wird.

Du kannst die Einstellungen mit der LG UltraGear Control Center Software verändern - allerdings musst du den Monitor über USB mit deinem PC verbinden. Das ist ratsam, denn dadurch wird der UltraGear 38GN950 auch zu einem USB-Hub, an den du USB-Geräte anschließen kannst.

Der UltraGear 38GN950 verfügt über zwei USB-Anschlüsse (plus einen vorgelagerten USB-Anschluss für die Verbindung mit deinem PC), zwei HDMI-Anschlüsse, einen DisplayPort-Anschluss und einen Audioanschluss, die alle leicht zugänglich auf der Rückseite des Monitors angebracht sind - das fanden wir viel praktischer als die Unterseite.

Insgesamt sieht dieser Monitor unglaublich gut aus - noch bevor du ihn überhaupt eingeschaltet hast. Wenn er aber in Betrieb ist, beeindruckt der LG UltraGear 38GN950 noch mehr. 

LG UltraGear 38GN950

(Image credit: Future)

Seine Auflösung von 3840 x 1600 ist für ein Ultra-Wide-Gerät sehr hoch, und zusammen mit dem Seitenverhältnis von 21:9 und der Bildschirmgröße von 38 Zoll bietet er viel Platz zum Arbeiten. Bei der täglichen Arbeit mit Windows 10 kannst du mehrere Fenster und Apps gleichzeitig öffnen, und die leichte Wölbung des Bildschirms sorgt dafür, dass der Blick zu den Rändern hin weniger anstrengend ist.

Natürlich wird die Produktivität wahrscheinlich nicht der Hauptgrund für die Investition in den LG UltraGear 38GN950 sein - schließlich handelt es sich um einen Gaming-Monitor. Und in dieser Hinsicht enttäuscht er auch nicht. Das ultrabreite 21:9-Seitenverhältnis sorgt für einen echten "Wow"-Faktor. Spiele wirken dadurch noch kinoreifer, und da er fast das gesamte Sichtfeld eines Spielers abdeckt, kannst du dich auf ein atemberaubendes Erlebnis freuen - und auf einen taktischen Vorteil.

Ein Spiel, das sehr von dem Seitenverhältnis des UltraGear 38GN950 profitiert hat, war der fantastische Microsoft Flight Simulator. Dank des 21:9-Verhältnisses konnten wir mehr vom Cockpit und auch einen Teil des Fensters auf der linken Seite sehen. Das erhöhte nicht nur den Realismus - etwas, das Simulatoren-Spiele anstreben - sondern hatte auch einen praktischen Nutzen. So konnten wir vom Fenster aus Landmarken und Landebahnen im Auge behalten, ohne einen Knopf drücken zu müssen, um die Ansicht zu wechseln. 

LG UltraGear 38GN950

(Image credit: Future)

Der LG UltraGear 38GN950 hat noch ein paar weitere Tricks in petto, um beim Spielen zu glänzen. Eine Reaktionszeit von 1 ms, Kompatibilität mit G-Sync und AMD FreeSync Premium Pro und eine schnelle Bildwiederholfrequenz von 144 Hz - die problemlos auf 160 Hz übertaktet werden kann - heben diesen Monitor von anderen in dieser Kategorie ab.

Zusammengenommen sind diese Funktionen - verzeih das Wortspiel - ein Gamechanger und haben einen enormen Einfluss beim Spielen, vor allem bei rasanten Titeln. Doom Eternal ist das perfekte Beispiel dafür. Wenn du mit 144Hz und 160Hz spielst, hast du ein fesselndes und angenehmes Spielerlebnis, bei dem du dich mit seidenweicher Action durch Horden von Dämonen schlägst, ohne auch nur den Hauch von Screen Tearing. Das ist wirklich beeindruckend und wird es schwer machen, zu 60Hz-Monitoren zurückzukehren.

Die Bildqualität eines Monitors ist von größter Bedeutung, und auch hier leistet der LG UltraGear 38GN950 fantastische Arbeit. Wie bereits erwähnt, ist dies kein Monitor, den du ausschließlich für die Arbeit kaufen würdest, aber mit der Unterstützung des DCI-P3-Farbraums von 98 % ist er eine gute Wahl für Fotografen und Videoredakteure, für die eine genaue Farbwiedergabe wichtig ist.

LG UltraGear 38GN950

(Image credit: Future)

Das UltraGear 38GN950 ist mit einem Nano-IPS-Panel ausgestattet, dessen nanometergroße Pixel laut Samsung Farben mit großer Intensität wiedergeben. Das war auch bei Doom Eternal der Fall, das auf dem Monitor großartig aussieht - aber das gilt auch für die realistischere Farbpalette von Microsoft Flight Simulator.

Der UltraGear 38GN950 ist ebenfalls HDR-fähig, allerdings nur in der mittleren Leistungsklasse DisplayHDR 600. Das ist zwar eine bessere Implementierung als DisplayHDR400 und DisplayHDR500, aber mit einer Spitzenhelligkeit von nur 600 nits ist es immer noch eine mittelmäßige HDR-Version. Das ist der einzige Bereich des UltraGear 38GN950, der sich nicht ganz hochwertig anfühlt. Er zeigt immer noch ein ordentliches HDR-Bild an, kann aber nicht mit OLEDs mithalten.

Insgesamt ist der LG UltraGear 38GN950 jedoch ein phänomenaler Gaming-Monitor, der eine hervorragende Kombination aus Geschwindigkeit, Reaktionsfähigkeit, einem beeindruckenden Seitenverhältnis und einer großartigen Bildqualität bietet. Er ist zwar teuer, aber wenn du dir ein tolles Gaming-System gebaut hast und einen passenden Monitor brauchst, ist er eine lohnende Investition.

Kaufe ihn, wenn...

...du den ultimativen Gaming-Monitor möchtest.
Der LG UltraGear 38GN950 vereint viele großartige Gaming-Funktionen wie hohe Bildwiederholraten, G-Sync und ein ultrabreites Seitenverhältnis, was bedeutet, dass dies einer der besten Bildschirme ist, die du bekommen kannst, wenn du ernsthaft spielen willst.

...du schnelle Spiele bevorzugst.
Wir können gar nicht genug betonen, wie viel Unterschied die Bildwiederholfrequenz von 144 Hz (und 160 Hz Übertaktung) bei schnellen Spielen macht. Wenn du ihn einmal ausprobiert hast, wird dir ein 60Hz-Monitor nicht mehr genügen.

...du einen Monitor zum zocken und arbeiten brauchst.
Der LG UltraGear 38GN950 ist nicht nur ein hervorragender Gaming-Monitor, sondern eignet sich dank seines 21:9-Seitenverhältnisses und seiner 98%igen DCI-P3-Unterstützung auch hervorragend für die Produktivität.

Kaufe ihn nicht, wenn...

...du ein kleines Budget hast.
Der LG UltraGear 38GN950 ist ein sehr teurer Monitor, und sein Preis macht ihn für alle, abgesehen von Nutzern mit sehr hohen Ansprüchen, viel zu kostspielig.

...du nicht viele Videospiele spielst.
Der UltraGear 38GN950 ist ein brillanter Gaming-Monitor, aber wenn du kein begeisterter Gamer bist, wirst du viele seiner Funktionen nicht brauchen.

...du einen kleinen Schreibtisch hast.
Es wird dich vielleicht nicht überraschen, aber ein 38-Zoll-Ultrabreitbildschirm braucht eine Menge Platz. Wenn du nicht viel Platz auf deinem Schreibtisch hast, musst du dich wahrscheinlich nach anderen Optionen umsehen.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von
  • Managing Editor, Computing and Entertainment