Skip to main content

Im Test: Dell 4K S3221QS

Leistung und Design treffen sich in einem preiswerten Paket

Dell 4K S3221QS
(Image: © Dell)

TechRadar Fazit

Auch wenn der Dell 4K S3221QS nicht über einen USB-C-Anschluss oder echtes HDR verfügt, ist er dennoch ein großartiger gebogener Monitor. Sein elegantes Design, das atemberaubende 4K-Bild und nützliche Multitasking-Funktionen wie Picture-in-Picture machen ihn zu einer hervorragenden und überraschend günstigen Option.

Pros

  • +

    Elegantes Design

  • +

    Toller Bildschirm

  • +

    Einzigartige Multitasking-Funktionen wie PiP

  • +

    Erschwinglich

Cons

  • -

    Kein USB-C

  • -

    Langsame Reaktionszeit

  • -

    Kein echtes HDR

2-Minuten-Rezension

Der gebogene 4K-Monitor S3221QS von Dell ist einzigartig unter seinen Mitbewerbern. Obwohl die meisten Monitore mit den immer höheren Bildwiederholraten und Auflösungen mithalten können, fehlt es ihnen, ehrlich gesagt, an Ästhetik. Abgesehen von einem Logo oder vielleicht einer RGB-Beleuchtung könnte man die meisten Monitore am ehesten als homogen bezeichnen. Das ist beim Dell 4K S3221QS nicht der Fall, der vom arktisch weißen Dell XPS inspiriert zu sein scheint.

Natürlich bietet er mehr als nur ein hübsches Design. Der Dell 4K S3221QS Curved Monitor bietet neben seiner Ästhetik ein hochwertiges hochauflösendes Display und einzigartige Multitasking-Funktionen, die ideal für produktivitätsorientierte Nutzer sind. Zusammen mit dem überraschend guten integrierten Audiosystem ist dieser Monitor nahezu perfekt für jede Büroeinrichtung.

Dell 4K S3221QS

(Image credit: Dell)

Der Monitor, der derzeit zu den besten 4K-Monitoren gehört, hat jedoch einige unglückliche Schwächen, da er sich scheinbar an Berufstätige richtet. Es gibt nicht nur keinen USB-C-Anschluss, sondern auch kein echtes HDR. Wer diesen Monitor für Esports in Erwägung zieht, wird auch von seiner langsamen Reaktionszeit abgeschreckt. Wenn du jedoch auf diese Funktionen verzichten kannst oder dein Medienkonsum aus Filmen und packenden Spielen wie Red Dead Redemption 2 besteht, wirst du am Dell S3221QS wenig auszusetzen haben.

Mit einem Preis von 419,95€ ist er sehr preiswert. Der mit USB-C und HDR 10 ausgestattete BenQ EW3270U ist zwar zu einem ähnlichen Preis zu haben, aber du musst auf den gebogenen Bildschirm und die Multitasking-Funktionen von Dell verzichten. Alternativ dazu bietet der etwas größere AOC CU34G2X, der normalerweise für 435€ angeboten wird, einige großartige Gaming-Funktionen wie eine Reaktionszeit von 1 ms und eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz. Allerdings ist er nicht 4K-fähig und hat auch nicht den Funktionsumfang von Dell. Die Kombination aus Design, Leistung und Funktionen, die der Dell bietet, ist bei anderen Monitoren in dieser Preisklasse nicht zu finden.

Dell 4K S3221QS

(Image credit: Dell)

Es ist offensichtlich, dass Dell mit dem Dell S3221QS etwas Besonderes schaffen wollte. Sicher, die Einfassungen sind aus demselben mattschwarzen Kunststoff wie bei allen anderen Monitoren, aber damit enden die Ähnlichkeiten. Die Rückseite besteht aus hochwertigem, gewebtem weißem Kunststoff, der an das arktische Weiß der Dell XPS-Notebooks erinnert. Der Ständer und der Fuß sind in einem hellen Silber gehalten, das gut zur Rückseite passt.

Dell 4K S3221QS

(Image credit: Dell)

Der Monitor kann bis zu -5 und bis zu 21 Grad geneigt werden, und auch die Höhe lässt sich verstellen. Allerdings kann er nicht zur Seite geschwenkt werden. Da der Sockel nicht zu viel Platz auf dem Schreibtisch einnimmt, kann er bei Bedarf leicht gedreht werden.

Da es sich um einen großen Monitor handelt, ist es nicht einfach, an die Anschlüsse zu gelangen. Sie befinden sich nicht nur in der Mitte der Rückseite des Monitors, da die Lautsprecher an beiden Enden der Anschlüsse sitzen, sondern sie sind auch nach unten gerichtet. Wir müssen den Monitor jedes Mal mit der Vorderseite nach unten legen, wenn wir Zugang zu den Anschlüssen brauchen.

Dell 4K S3221QS

(Image credit: Dell)

Apropos Anschlüsse: Die Auswahl ist ordentlich, aber nicht überragend. Es gibt einen Display-Anschluss und zwei HDMI-Anschlüsse für die Verbindung mit der Bildquelle, einen Audioausgang und einen USB-Hub mit zwei Anschlüssen, von denen allerdings nur einer zum Laden geeignet ist. Abgesehen von der Unzugänglichkeit der Anschlüsse ist die Tatsache, dass dieser Monitor keinen USB-C-Anschluss hat, eine verpasste Gelegenheit. In Anbetracht der Tatsache, dass Ultrabooks so beliebt sind, wie sie sind, und dass Dells XPS eines der begehrtesten Modelle ist, wäre ein USB-C-Anschluss eine Selbstverständlichkeit gewesen.

Dell 4K S3221QS

(Image credit: Dell)

Während das Fehlen eines USB-C-Anschlusses frustrierend ist, ist die Ergänzung um anständige Lautsprecher eine schöne Überraschung. Sie sorgen nicht nur für eine minimalistischere Einrichtung des Schreibtisches, sondern klingen auch ziemlich gut und bieten mit jeweils 5 W eine ordentliche Lautstärke. Sind sie auch nur annähernd von audiophiler Qualität? Natürlich nicht, aber diese Lautsprecher, die von Waves MaxxAudio abgestimmt wurden, klingen besser als die meisten Monitorlautsprecher und sind für die meisten Leute gut genug. 

Was das Display selbst angeht, so sieht das 31,5-Zoll-VA-Panel mit 99 % sRGB- und 90 % DCI-P3-Farben, einem Kontrastverhältnis von 3000:1 und natürlich einer 4K-Auflösung mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz großartig aus. Wir finden, dass die Farben akkurat und satt sind und der Bildschirm so scharf und detailliert aussieht, wie man es bei dieser Auflösung erwarten würde. Dank der 1800R-Krümmung werden die Augen auch nach stundenlangem Gebrauch nicht überanstrengt. Mit 300 nits ist er hell genug, obwohl wir enttäuscht sind, dass er nicht auch die 500-nit-Helligkeit des neuen XPS übernommen hat.

Mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz und einer Reaktionszeit von 8 ms, die auf bis zu 4 ms übertaktet werden kann, ist er nicht besonders schnell (was angesichts eines 4K-Bildschirms nicht weiter verwunderlich ist.) Wer ein schnelles Display braucht, wie z. B. Esports-Spieler, sollte sich nach einem anderen Bildschirm umsehen. Für das Ansehen von Filmen und Spielen wie Red Dead Redemption 2 oder Metro Exodus ist er jedoch sehr gut geeignet. An einem mit einer RTX 3080 ausgestatteten PC kam es zwar zu einigen Rucklern, aber durch das Einschalten von V-Sync wurden die Leistungsprobleme größtenteils beseitigt, was also eher auf den PC als auf den Monitor selbst zurückzuführen ist. 

Dell 4K S3221QS

(Image credit: Dell)

Leider unterstützt der Monitor laut Dell zwar HDR-Inhalte, macht das Bild aber nur ein bisschen blauer, ohne den Dynamikbereich wirklich zu vergrößern. Das ist jedoch keine Überraschung, denn der Monitor ist nicht Vesa-zertifiziert und verfügt über kein eigenes Rating. Wenn du Wert auf HDR legst, solltest du dich woanders umsehen.

Glücklicherweise machen die Multitasking-Funktionen des Dell 4K S3221QS die anderen Schwächen mehr als wett. Ob es die Möglichkeit ist, Bild-im-Bild und Bild-für-Bild zu nutzen, um visuelle Informationen von zwei verschiedenen Computerquellen zu betrachten, oder der Easy-Arrange-Modus, mit dem du alle deine Tabs und Apps in bis zu 38 Konfigurationen organisieren und einrasten lassen kannst - diese Funktionen sind ein echter Segen für alle, die ihren digitalen Workflow rationalisieren müssen.

Auf die Easy-Arrange-Funktion kannst du über die herunterladbare Dell Display Manager App zugreifen, mit der du auch die Nutzung deines Bildschirms feinabstimmen kannst, indem du automatisch den voreingestellten Modus (für Spiele, Filme usw.) änderst, je nachdem, welche App du gerade verwendest. Außerdem kannst du damit Tastenkombinationen für PIP und PBP erstellen. Leider kannst du nicht alle Einstellungen deines Monitors über die App steuern - eine Funktion, die wir bei anderen Monitoren, die wir in der Vergangenheit getestet haben, zu schätzen wussten.

Abgesehen davon ist der Dell 4K S3221QS ein exzellenter Monitor, der toll aussieht, einen detailreichen und reichhaltigen 4K-Bildschirm mit einigen sehr nützlichen Multitasking-Funktionen bietet. Er hat zwar ein paar Schwächen, aber du bekommst eine Menge Monitor für den Einstiegspreis.

Dell 4K S3221QS

(Image credit: Dell)

Kaufe ihn, wenn...

...du einen Monitor möchtest, der von innen und außen wunderschön ist.
Der Dell 4K S3221QS bietet nicht nur eine hervorragende Bildqualität, sondern sieht auch noch toll aus.

...du zusätzliche Multitasking-Funktionen für deinen Workflow brauchst.
Mit PiP und PbP kannst du nicht nur zwei verschiedene Computer gleichzeitig anzeigen, sondern auch die Easy-Arrange-Funktion nutzen, um alle deine Apps und Tabs zu organisieren.

...du nach einem preisgünstigen 4K-Curved-Monitor suchst.
Der Einstiegspreis für diesen Monitor ist unschlagbar. Wenn du den gleichen Preis wie die Konkurrenz zahlst, musst du entweder auf die 4K-Auflösung verzichten oder dich mit einem weniger beeindruckenden Flachbildschirm zufrieden geben.

Kaufe ihn nicht, wenn...

...du einen Monitor für Esports benötigst
Dieser Monitor bietet nur eine Bildwiederholfrequenz von bis zu 60 Hz, was für Esports einfach nicht ausreicht.

...du einen Bildschirm mit HDR-Fähigkeiten möchtest.
Es gibt viele Vesa-zertifizierte DisplayHDR-Monitore für diejenigen, die diese Funktion benötigen. Dieser ist keiner von ihnen.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von