Das Samsung Galaxy S23 FE könnte dieses Jahr anstelle eines anderen erhofften Smartphones erscheinen

Jemand hält ein Samsung Galaxy S21 FE in der Hand, vor einem Fenster
ein Samsung Galaxy S21 FE (Bildnachweis: Future)

Es sah schon so aus, als würde Samsungs FE-Serie nicht weitergeführt werden. Schließlich gab es kein Samsung Galaxy S22 FE, und das Samsung Galaxy S21 FE verkaufte sich angeblich nicht besonders gut. Aber es sieht so aus, als ob Samsung die Smartphone-Reihe noch nicht aufgegeben hat. Und nicht nur das: Das Unternehmen könnte herausgefunden haben, wie man sie wieder lebensfähig machen kann.

Laut der südkoreanischen Publikation Hankooki (via SamMobile) plant Samsung die Veröffentlichung eines Samsung Galaxy S23 FE im August oder September dieses Jahres.

Die Seite hat keine Details zu den technischen Daten des Samsung Galaxy S23 FE, aber sie fügt hinzu, dass es offenbar kein Samsung Galaxy A74 geben wird, das dieses Jahr der Nachfolger des Galaxy A73 gewesen wäre.

Es scheint, dass diese beiden Dinge miteinander zusammenhängen, denn sowohl die FE-Serie als auch die A7-Serie sind Smartphones der oberen Mittelklasse, so dass Samsung mit der Veröffentlichung neuer Modelle in beiden Serien riskiert, seine eigenen Verkäufe zu kannibalisieren. Wenn es also kein Galaxy A74 gibt, dann wird das Samsung Galaxy S23 FE mehr potenzielle Käufer haben.

Außerdem ist die Galaxy S-Serie von Samsung bekannter als die A-Serie, daher macht es Sinn, sich auf ein Smartphone mit dem Galaxy S-Branding zu konzentrieren.

Dieselbe Website behauptet auch, dass es kein Samsung Galaxy S22 FE geben wird, was zu diesem Zeitpunkt nicht allzu überraschend ist, da die Samsung Galaxy S23-Serie bereits auf den Markt gekommen ist, aber es gab im Januar ein Leak, das darauf hindeutete, dass das S22 FE noch im April oder später erscheinen würde.

Natürlich ist das alles noch mit Vorsicht zu genießen, vor allem, weil es außer diesem einen Leak noch keine wirklichen Beweise für die Existenz des Samsung Galaxy S23 FE gibt.


Ein Samsung Galaxy S21 FE 5G mit dem Display nach unten auf einem Holztisch

Das Samsung Galaxy S21 FE kam zu einem sehr schlechten Zeitpunkt auf den Markt (Image credit: Future)

Analyse: Samsung hat vielleicht endlich den richtigen Zeitpunkt erwischt

Samsungs FE-Smartphones stehen nicht nur im Wettbewerb mit der Galaxy A-Serie, sondern auch mit der Galaxy S-Reihe, und der Zeitpunkt ihrer Markteinführung war bisher nicht gerade günstig.

Das Samsung Galaxy S21 FE kam erst im Januar 2022 auf den Markt - nur einen Monat vor der Einführung der Hauptmodelle der Samsung Galaxy S22-Serie. Es fühlte sich also sofort veraltet an, und obwohl es viel günstiger war, war es nicht unbedingt preiswerter als das Standardmodell Samsung Galaxy S21, das zu diesem Zeitpunkt bereits ein Jahr auf dem Markt war und zahlreiche Preissenkungen erlebt hatte. Das machte das S21 FE zu einem schwer verkäuflichen Smartphone und zu einem seltsam positionierten Gerät.

Das Samsung Galaxy S20 FE hatte mit ähnlichen Problemen zu kämpfen, aber in einem viel geringeren Ausmaß, da es im September 2020 auf den Markt kam - rund sieben Monate nach dem Samsung Galaxy S20 und etwa vier Monate vor der Markteinführung des Samsung Galaxy S21.

Dieses FE schnitt viel besser ab, und die Tatsache, dass es näher am Rest der S20-Reihe und weiter von der S21-Serie entfernt auf den Markt kam als das S21 FE, ist wahrscheinlich ein wichtiger Faktor dafür.

Wenn der obige Bericht stimmt, kehrt Samsung ungefähr zu diesem Zeitpunkt zurück und könnte das Galaxy S23 FE sogar einen Monat früher, im August, auf den Markt bringen. Wenn der Preis und die technischen Daten stimmen und es keinen A7-Konkurrenten gibt, hat dieses Smartphone das Potenzial, das bisher erfolgreichste und vielleicht auch eines der besten Samsung-Smartphones zu werden.

TechRadar Gaming kommt nach Deutschland

(Image credit: Future)

TechRadar Gaming kommt nach Deutschland - wir feiern am 22. live auf Youtube und du hast die Chance, tolle Sachen zu gewinnen!

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.

Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.

Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Mit Unterstützung von