Skip to main content

Das Samsung Galaxy S21 Ultra kommt wahrscheinlich mit S Pen, aber es könnte trotzdem noch ein Note 21 geben

Samsung Galaxy Note 20 Ultra
Die Note-Reihe wird wahrscheinlich nicht lange die einzigen Smartphone-Serie von Samsung sein, die den S Pen unterstützt (Bildnachweis: Aakash Jhaveri)

So viele Quellen deuten inzwischen darauf hin, dass das Samsung Galaxy S21 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab) den S Pen unterstützen wird, sodass es zu diesem Zeitpunkt sehr wahrscheinlich aussieht, dass dies stimmt - aber die letzte Quelle, die dies sagt, behauptet auch, dass wir trotzdem noch ein Samsung Galaxy Note 21 bekommen werden.

Laut Informationen aus der Industrie, die mit ETNews (Öffnet sich in einem neuen Tab) (einer südkoreanischen technischen Nachrichtenseite) sprachen, hat Samsung Digitalisierer für den Bildschirm des Samsung Galaxy S21 Ultra bestellt - das ist eine Komponente, die notwendig ist, damit der S Pen funktioniert.

Obwohl in der Quelle das S21 Ultra nicht namentlich erwähnt wird, heißt es, dass nur das Spitzenmodell der Samsung Galaxy S21-Reihe darauf ausgelegt sei, dies zu nutzen. Und das wäre das Galaxy S21 Ultra - oder wie auch immer dieses Telefon letztendlich genannt wird.

Zwei werden eins

Das stimmt mit früheren Gerüchten überein, aber eine neue Information ist, dass es anscheinend nur noch ein Samsung Galaxy Note 21 Modell geben wird, im Gegensatz zur Note 20 (Öffnet sich in einem neuen Tab) Serie (und dem Note 20 und dem Galaxy Note 20 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab)).

Damit soll offenbar "das Gewicht der Note-Serie reduziert" und Samsungs Klapphandys als das andere Hauptflaggschiff neben der Galaxy S-Serie in den Vordergrund gestellt werden. Der Bericht fügt hinzu, dass zu diesem Zweck das Samsung Galaxy Z Fold 3 auch den S Pen unterstützt.

Wir haben schon früher gehört, dass Samsung möglicherweise die Galaxy Note-Serie einstellen will (Öffnet sich in einem neuen Tab)*, wobei das Galaxy S21 Ultra und das Galaxy Z Fold 3 um ein herausragendes Merkmal der Serie (den S Pen) ergänzt werden sollen. Frühere Leaks hatten jedoch darauf hingedeutet, dass es entweder kein weiteres Note geben würde oder dass der Bereich im Jahr 2021 normal weiterlaufen und später eingestellt werden würde.

Ausgehend von diesem Leak klingt es allerdings so, als würde der Note-Bereich allmählich auslaufen, mit nur einem Modell im Jahr 2021 und dann vielleicht keinem im Jahr 2022 - obwohl dieses jüngste Leak die Pläne von Samsung über 2021 hinaus nicht erwähnt, daher ist dies nur reine Spekulation.

Das Leak erinnert auch an frühere Fälle, in denen behauptet wurde, dass das Galaxy S21 Mitte Januar angekündigt (Öffnet sich in einem neuen Tab) und dann Ende Januar in den Verkauf gehen wird, und von all den Behauptungen über die Zukunft der Galaxy Note-Serie klingt die Idee eines schrittweisen Ausstiegs am wahrscheinlichsten.

Wenn Samsung den S Pen wirklich auf andere Geräte umstellt - wie es die Gerüchte überwiegend nahe legen - dann sind die Tage des S-Note vermutlich gezählt. Da es sich bei dem Galaxy S21 Ultra und dem Samsung Galaxy Z Fold 3 jedoch wahrscheinlich um sehr teure Geräte handelt, gibt es immer noch eine Marktlücke für ein günstiges Samsung Smartphone mit S Pen Stift - und ein einfaches Samsung Galaxy Note 21 könnte diese Rolle gut übernehmen.

Via Android Community (Öffnet sich in einem neuen Tab)

* Link englischsprachig

James is a freelance phones, tablets and wearables writer and sub-editor at TechRadar. He has a love for everything ‘smart’, from watches to lights, and can often be found arguing with AI assistants or drowning in the latest apps. James also contributes to 3G.co.uk, 4G.co.uk and 5G.co.uk and has written for T3, Digital Camera World, Clarity Media and others, with work on the web, in print and on TV.