Skip to main content

Das neue Update der PS5 ist perfekt für dich, wenn du noch keinen 4K-Fernseher hast

Die Hand eines Mannes hält einen schwarzen PS5 DualSense Controller vor einem Fernseher, auf dem Ghost of Tsushima läuft.
(Bildnachweis: Photo by Reet Talreja on Unsplash)

Sony hat im Rahmen eines neuen PS5-Updates die volle Unterstützung der 1440p-Auflösung zusammen mit einem Bündel zusätzlicher Softwarefunktionen eingeführt.

Nachdem die Unterstützung für diese Auflösung im Juli mit einem Beta-Firmware-Update für die PS5 eingeführt wurde, hat Sony angekündigt (Öffnet sich in einem neuen Tab), dass sie nun weltweit für alle KonsolenbesitzerInnen verfügbar ist. Wenn du ein Spiel spielst, das 1440p unterstützt, wird es automatisch in dieser Auflösung ausgegeben, damit es zu deinem Monitor passt. Spiele, die mit höheren nativen Auflösungen laufen, wie z. B. 4K, werden mit verbessertem Anti-Aliasing auf 1440p heruntergerechnet.

Vor diesem Update konnte die Konsole nur Auflösungen von 1080p und 4K ausgeben. Wenn du versucht hast, deine PS5 über einen 1440p-Bildschirm laufen zu lassen, wurde die Ausgabe automatisch auf 1080p heruntergestuft, wodurch die zusätzlichen Pixel verschwendet wurden. Mit diesem Update kannst du endlich die hohe Auflösung deines Bildschirms genießen, ohne dass du auf den besten 4K-Fernseher umsteigen musst. 

Das ist keine kleine Verbesserung und eine, auf die wir schon eine Weile gewartet haben. Neben 4K- und 1080p-Monitoren ist 1440p eine der beliebtesten Auflösungen, vor allem bei PC-Spielern, die ihren Schreibtischmonitor als Hauptkonsolenbildschirm verwenden. Die fehlende Unterstützung der PS5 war besonders eklatant im Vergleich zur Xbox Serie X|S, die diese Auflösung von Anfang an unterstützt hat.

Software Features

Mit dem neuen PS5-Update wird auch ein Ordnersystem eingeführt. Du kannst deine Spiele jetzt in bestimmten "Gamelisten" organisieren, um die Navigation in deiner Bibliothek zu erleichtern. Um eine solche Liste zu erstellen, gehe auf die Registerkarte "Deine Sammlung" und wähle "Gamelist erstellen". Du kannst bis zu 15 Ordner mit jeweils 100 Spielen erstellen, in denen du alle Disc-, Digital- oder Streaming-Titel sammelst, die du auf deinem System hast.

Außerdem gibt es ein paar neue soziale Funktionen. Jetzt kannst du über das Voice-Chat-Menü eine Bildschirmfreigabe-Anfrage an andere Gruppenmitglieder senden, damit du ihr Spiel in Echtzeit verfolgen kannst. Auch die PlayStation App wurde aktualisiert und unterstützt nun dieses Tool.

Außerdem ist es jetzt noch einfacher, den Spielen deiner Freunde beizutreten. Wenn du einer Gruppe beitrittst, in der ein Mitglied bereits ein Spiel spielt, erscheint eine neue Benachrichtigung, die dich einlädt, mitzuspielen. Das ist zwar nicht revolutionär, aber es erspart dir ein paar Knopfdrücke.

Sony hat auch die Funktionen der YouTube-App der PS5 verbessert, sodass du mit Sprachbefehlen nach Videos suchen kannst. Du kannst die App jederzeit öffnen - sogar mitten im Spiel - indem du sagst: "Hey PlayStation, suche [Stichwort] auf YouTube". Das sollte das ewige Buchstabengesuche mit dem Controller obsolet machen.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von