Skip to main content

Das Apple Studio Display ist tatsächlich da. Hier ist alles, was wir wissen

Apple März Event 2022
(Bildnachweis: Apple)

Apple hat auf seinem März-Event sein neuestes Display angekündigt, das Studio Display, das eine neue Option für Kreative und Privatnutzer gleichermaßen bietet.

Das 27-Zoll-5K-Display, das für den neuen Mac Studio gedacht ist, aber für jedes Mac-Gerät verwendet werden kann, kostet ab 1.599 US-Dollar, ist aber zumindest mit einem Standfuß ausgestattet (und zumindest in den USA sogar konfigurierbar).

Das Display verfügt über einen A13 Bionic Chip, eine eingebaute 12-MP-Ultrawide-Kamera aus dem iPad mit Center Stage-Unterstützung, P3-Farbraumabdeckung mit 10-Bit-Farbtiefe, 600-Nit-Helligkeit, ein eingebautes Array mit drei Mikrofonen und ein Soundsystem mit sechs Lautsprechern und räumlicher Audiounterstützung.

In vielerlei Hinsicht ist das fast so, als hätte man aus dem iPad Pro ein 27-Zoll-Display gemacht und die Spezifikationen auf 11 erhöht, einschließlich einer 5K-Auflösung mit einer Dichte von 448 Pixeln pro Zoll, was so ziemlich die höchste Dichte ist, die du erreichen kannst und die das menschliche Auge noch wahrnehmen kann.

Der Monitor verfügt über drei 10-GB-USB-Typ-C-Anschlüsse und einen Thunderbolt-Anschluss, der eine Leistung von 96 W liefern kann - mehr als genug, um ein 14-Zoll-MacBook Pro schnell aufzuladen.

Du hast außerdem die Möglichkeit, das Display mit der Standard-Antireflexionsbeschichtung oder mit Nano-Textur-Glas zu bekommen, wobei letzteres den Preis auf $1.899 hochtreibt.

Breaking News... Fortsetzung folgt.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von