Skip to main content

6 neue günstige Nokia-Handys wurden gerade enthüllt - hier ist alles, was du wissen musst

Einige der neuen Nokia-Handys
Einige der neuen Nokia-Handys (Image credit: HMD Global)

Es gibt zwar noch kein Nokia 10, aber das Unternehmen hat gerade sechs neue, günstige Smartphones vorgestellt, die Top-Erlebnisse zu niedrigeren Preisen als ihre Flaggschiff-Konkurrenz bieten sollen.

Im Gegensatz zu früheren Nokia-Smartphones hat HMD Global - das Unternehmen hinter der Marke - sein Lineup neu positioniert und drei neue Serien namens Nokia X, Nokia G und Nokia C eingeführt.

Die sechs neuen Geräte sind das Nokia X10, Nokia X20, Nokia G10, Nokia G20, Nokia C10 und Nokia C20. Die höchste Ausstattung bietet das Nokia X20, während das günstigste Handy das Nokia C10 ist.

Nokia X20 und Nokia X10

Das Nokia X20 oder Nokia X10 sind keine Flaggschiff-Smartphones der Marke - das ist immer noch das Nokia 9 PureView* - aber dies ist das High-End-Duo dieser neuen Geräte des Unternehmens.

Das Nokia X20 und das Nokia X10 verfügen beide über ein 6,67-Zoll-Full-HD+-Display, einen Qualcomm Snapdragon 480-Chipsatz, 5G-Konnektivität und einen 4.470-mAh-Akku.

Das Nokia X20 bietet dann noch eine 64 MP Hauptkamera mit einem 5 MP Ultraweitwinkel-, 2 MP Tiefensensor und einer 2 MP Makrokamera. Selfie-Aufnahmen werden mit einer 32MP Frontkamera gemacht, und du hast die Wahl zwischen einer Variante mit 6GB oder 8GB RAM, wobei beide 128GB Speicherplatz bereitstellen.

Entscheidest du dich für das Nokia X10, bekommst du eine 48 MP Hauptkamera mit einem 5 MP Ultraweitwinkel-, 2 MP Tiefensensor und einem 2 MP Makro. Selfies gelingen dann mit einem 8 MP Front-Sensor.

Bild 1 von 2

Nokia

Nokia X20 (Image credit: HMD Global)
Bild 2 von 2

Nokia

Nokia X10 (Image credit: HMD Global)

Du hast die Wahl zwischen drei Varianten: 6 GB RAM mit 64 GB oder 128 GB Speicher oder 4 GB RAM und 128 GB Speicher.

Das Nokia X20 kommt in einer Farbe namens Nordic Blue oder Midnight Sun (das ist ein goldener Farbton), während das Nokia X10 in Forest (das ist grün) oder einer weißen Variante namens Snow kommt.

Das Nokia X20 wird im Mai in Deutschland auf den Markt kommen, aber wir haben noch kein genaues Datum, wann es erhältlich sein wird, während das Nokia X10 im Juni dieses Jahres folgen wird. Das Nokia X20 wird bei 400 € beginnen und das Nokia X10 kostet 320 €.

Nokia G20 und Nokia G10 

Wenn du dich für das Nokia G20 oder das Nokia G10 entscheidest, solltest du keine High-End-Spezifikationen erwarten, aber für den Preis, den sie kosten werden, sehen diese Smartphones gut aus.

Beide Handys verfügen über ein 6,5-Zoll-Display mit HD-Auflösung und einen 5.500-mAh-Akku, aber da hören die Gemeinsamkeiten auch schon auf.

Das Nokia G20 ist mit einem Mediatek G35 2,3 GHz Chip mit 4 GB RAM ausgestattet, während das Nokia G10 einen Mediatek G20 2,0 GHz Chipsatz mit entweder 3 GB oder 4 GB RAM enthält.

Beim G20 hast du die Wahl zwischen 64 GB oder 128 GB Speicherplatz, während das G10 mit 32 GB oder 64 GB Speicherplatz etwas kleiner ist.

Die Kamera des Nokia G20 ist ein 48MP Haupt-Sensor mit einem 5MP Ultra-Weitwinkel-, 2MP Makro- und 2MP Tiefen-Sensor (was dem Nokia X10 bemerkenswert ähnlich ist) mit einer 8MP-Kamera für Selfies.

Du kannst das Telefon in einer dunkelblauen Farbe namens Night oder einer hellblauen Farbe namens Glacier kaufen.

Beim Nokia G10 gibt es einen 13 MP Haupt-Sensor, einen 2 MP Makro- und einen 2 MP Tiefensensor sowie eine 8 MP Selfie-Kamera auf der Vorderseite. Deine Farboptionen sind das gleiche Nachtblau wie beim G20 oder Dusk, das nach Lila aussieht.

Das Nokia G10 wird Ende April in Deutschland auf den Markt kommen und 140 € kosten, das Nokia G20 folgt im Mai für 170 €.

Nokia C20 und Nokia C10

Das Nokia C20 verfügt über ein 6,5-Zoll-Display mit HD-Auflösung, einen 1,6-GHz-Chipsatz, wahlweise 1 GB oder 2 GB RAM und eine 5 MP Hauptkamera.

Das Nokia C10 hat ein ähnlich großes Display mit HD-Auflösung, einen 1,3 GHz-Chipsatz und die Wahl zwischen 1 GB oder 2 GB RAM.

Alle sechs Smartphones haben einige Gemeinsamkeiten, so dass jedes der hier vorgestellten Geräte mit Android 11 ausgeliefert wird. Außerdem verspricht das Unternehmen drei Jahre lang Software-Updates.

Alle Geräte unterstützen microSD-Karten mit bis zu 512 GB, falls du auf der Suche nach mehr Speicherplatz bist, und haben alle einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss.

Aber Vorsicht: Die C-Serie gilt hierbei wohl als Einsteigerserie, soll aber nicht nach Deutschland kommen.

* Link englischsprachig