Skip to main content

Samsung Galaxy A53 5G im Test

Potenzieller Bestseller in Sicht!

Was ist eine Hands on-Review?
Samsung Galaxy A53 5G wird in einer Hand über einem Schreibtisch gehalten
(Image: © TechRadar / John McCann)

Erstes Fazit

Das Samsung Galaxy A53 ist ein funktionsreiches Smartphone der Mittelklasse, das genug zu bieten hat, um in einem unglaublich überfüllten Marktsegment zu bestehen.

Pros

  • +

    Großes, helles und farbenfrohes Display

  • +

    Viele Kamerafunktionen

Cons

  • -

    Nicht das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Samsung Galaxy A53 5G gehört zur neuesten Generation der A-Serie des südkoreanischen Unternehmens und wurde zusammen mit seinem etwas günstigeren Geschwistermodell, dem Galaxy A33 5G, vorgestellt.

Es verfügt über einen großen Bildschirm, einen starken Akku, eine ganze Reihe von Kameras und ist in vier verschiedenen Farben erhältlich, damit alle, die ein Mittelklasse-Smartphone kaufen möchten, auf ihre Kosten kommen. Das Galaxy A53 ist nicht nur vollgepackt mit Funktionen, sondern bietet auch ein ästhetisch ansprechendes Design, das dem Galaxy A53 geradezu einen Premium-Anspruch verleiht.

Auch wenn es nicht so verlockend ist wie das Flaggschiff Galaxy S22 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab) oder so futuristisch wie das faltbare Galaxy Z Fold 3 (Öffnet sich in einem neuen Tab), ist die A-Serie von Samsung unglaublich beliebt. Laut Counterpoint Research (Öffnet sich in einem neuen Tab) machte die A-Serie im Jahr 2021 58 % der gesamten Smartphone-Verkäufe von Samsung aus.

Auch wenn das Galaxy A53 5G leicht als ein weiteres Mittelklasse-Smartphone abgetan werden könnte, würde man ihm - und der gesamten A-Serie - damit einen Bärendienst erweisen. 

Das Samsung Galaxy A53 5G hat das Potenzial, im Jahr 2022 eines der besten Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab) der Welt zu sein, wenn es um die Verkaufszahlen geht, und unsere britischen Kollegen durften bereits einen Blick auf eines der besten Samsung Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab) werfen, den wir dir natürlich nicht vorenthalten möchten.

Samsung Galaxy A53 5G: Preis und Erscheinungsdatum

  • Der Preis des Samsung Galaxy A53 beträgt ab 449 €
  • Nur in einer RAM/Speicher-Variante erhältlich
  • Erscheint am 1. April

Der Preis für das Samsung Galaxy A53 5G liegt bei 449 €, wofür du ein Modell mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz bekommst. Möchtest du mehr Speicherplatz, musst du mit einem Aufpreis von 60 € rechnen: 256 GB gibt es demnach für 509 €.

Mit diesem Preis liegt das Galaxy A53 auf Augenhöhe mit anderen 5G-fähigen Mittelklasse-Handys wie dem Mi 11 Lite, OnePlus Nord 2, Moto G200 und dem neuen iPhone SE 2022 (Öffnet sich in einem neuen Tab)

Das Samsung Galaxy A53 5G soll am 1. April veröffentlicht werden, Vorbestellungen sind ab heute, dem 17. März, möglich.

Samsung Galaxy A53 5G wird in einer Hand über einem Schreibtisch gehalten

(Image credit: TechRadar / John McCann)

Samsung Galaxy A53 5G: Design

  • Leichtes Design macht dieses große Smartphone handlicher
  • Funktionale Bauweise mit hochwertigen Highlights
Galaxy A53 Specs

Gewicht: 189g
Abmessungen: 159,9 x 74,7 x 8,1mm
Display: 6,5 Zoll
Auflösung: Full HD+
Aktualisierungsrate: 120Hz
Chipsatz: Exynos 1280
RAM: 6GB
Speicher: 128GB
Rückkameras: 64MP + 12MP + 5MP + 5MP
Frontkamera: 32MP
Akku: 5.000mAh

Das Samsung Galaxy A53 5G ist ein großes Smartphone: Sein 6,5-Zoll-Display misst 159,9 x 74,7 x 8,1 mm und liegt damit gut in der Hand, obwohl es dünner ist als frühere Generationen.

Durch die Größe ist es zwar nicht ganz einfach, alle Ecken des Bildschirms mit dem Daumen zu erreichen, wenn du es einhändig bedienst - und wer kleinere Handflächen hat, wird wahrscheinlich Schwierigkeiten haben, wenn er nicht beide Hände benutzt - aber das Galaxy A53 war überraschend leicht.

Mit 189 g fühlte es sich nicht so schwer an wie das Google Pixel 6 (207 g), das wir dabei hatten, und half uns, mit seiner Größe zurechtzukommen. Die Lautstärkewippe und die Power-/Sperrtaste liegen gut unter dem Finger (oder Daumen) auf der rechten Seite, während sich das SIM-Fach neben dem USB-C-Anschluss und dem Lautsprecher (einem der beiden des A53) an der Unterseite des Smartphones befindet.

Samsung hat sich um eine hochwertige Optik und Haptik bemüht, mit einem silbernen Metallband, das um das Gerät herum verläuft, obwohl die Rückseite eindeutig aus Kunststoff besteht. Das ist kein Nachteil, denn das Handy fühlt sich insgesamt solide und gut verarbeitet an.

Der Kamerabuckel ist sogar schön in das Gehäuse eingearbeitet, ähnlich wie beim Oppo Find X5 Pro (Öffnet sich in einem neuen Tab), aber beim Galaxy A53 ist der Kamerabuckel nur leicht von der Oberfläche des Smartphones abgehoben.

Auf der Vorderseite ist das Display mit Gorilla Glass 5 geschützt und das Handy ist nach IP67 staub- und wasserdicht, d.h. es übersteht einen 30-minütigen Sturz ins Wasser bis zu einer Tiefe von einem Meter.

Es gibt vier Farben zur Auswahl und wir haben die dezente, aber stilvolle blaue Variante in die Finger bekommen. Wir konnten auch die schwarze, weiße und pfirsichfarbene Ausführung unter die Lupe nehmen - letztere fanden wir besonders verlockend.

Samsung Galaxy A53 5G: Display

  • 6,5-Zoll Super AMOLED, Infinity-O Display
  • Full-HD+-Auflösung und eine ruckelfreie Bildwiederholfrequenz von 120 Hz

Wie wir bereits erwähnt haben, hat das Galaxy A53 ein größeres 6,5-Zoll-Display, das sich über einen Großteil der Vorderseite des Smartphones erstreckt, auch wenn der untere Rand etwas breiter ist - ein subtiler Hinweis darauf, dass es sich hier nicht um ein Top-Gerät der S-Serie handelt, bei dem Samsung die Ränder auf ein absolutes Minimum beschränkt. 

Der einzige Schönheitsfehler auf der Vorderseite ist die kompakte Selfie-Kamera, die sich im Display selbst befindet - ein Design, das Samsung "Infinity-O" nennt, das aber auch oft als "Loch-Display" bezeichnet wird. 

Du bekommst zwar keine Flaggschiff-Auflösung, aber die Full HD+-Auflösung wird für die meisten Nutzer mehr als ausreichend sein. Außerdem hat Samsung dem A53 ein weiteres Premium-Feature spendiert: eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. 

Ob du durch soziale Netzwerke scrollst oder das neuste Spiel spielst, das Display des Galaxy A53 sollte mit der Action Schritt halten können, ohne zu ruckeln. 

Unterer Teil eines Smartphone-Bildschirms mit Apps

(Image credit: TechRadar / John McCann)

Es handelt sich um ein SuperAMOLED-Panel, was bedeutet, dass die Farben kräftig sind, und das A53 verfügt über eine Helligkeit von bis zu 800 nits, wodurch es auch bei Sonnenlicht gut ablesbar sein sollte - auch wenn es an Sonnenlicht mangelte, als wir das Smartphone ausprobiert haben. 

In unserem ausführlichen Testbericht zum Samsung Galaxy A53 erfährst du, wie gut der Bildschirm auch bei hellerem Licht funktioniert.

In das Display ist auch ein Fingerabdruckscanner integriert, den du ganz einfach mit deinem Daumen treffen kannst. 

Samsung Galaxy A53 5G: Kameras

  • Vier Kameras auf der Rückseite und ein 32-MP-Selfie-Sensor auf der Vorderseite
  • Snapchat-Filter, die direkt in die Kamera-App integriert sind

Vorbei sind die Zeiten, in denen Smartphones der Mittelklasse mit einer oder zwei Kameras ausgestattet waren, ohne viel Aufsehen zu erregen - heute müssen die Fotofunktionen reichlich vorhanden sein, wenn du konkurrenzfähig sein willst, und das Galaxy A53 enttäuscht nicht. 

Es verfügt über eine Vierfach-Kamera in dem bereits erwähnten, leicht erhöhten Kamerabuckel auf der Rückseite. Zu der 64-MP-Hauptkamera gesellen sich eine 12-MP-Ultraweitwinkel-, eine 5-MP-Bokeh- (für Porträts mit unscharfem Hintergrund) und eine 5-MP-Makro-Kamera (für Nahaufnahmen). 

Auf der Vorderseite befindet sich eine 32-MP-Selfie-Kamera. 

Nahaufnahme des hinteren Kamerablocks des Samsung Galaxy A53 5G

(Image credit: TechRadar / John McCann)

Für angehende Handy-Fotografen gibt es jede Menge Optionen, und das, bevor wir die zusätzlichen Funktionen in der Kamera-App erkundet haben. 

Samsung hat den Nachtmodus verbessert und das Galaxy A53 nimmt nun 12 Bilder in einem auf, um bessere Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen zu erzielen. Allerdings musst du auf unseren vollständigen Test warten, um herauszufinden, wie gut er funktioniert. 

Außerdem gibt es einen erweiterten Porträtmodus, der einen unscharfen Hintergrund sowie eine Reihe von Studiobeleuchtungen bietet. Darüber hinaus hat Samsung mit Snapchat zusammengearbeitet, um die beliebten Filter der sozialen App direkt in die Kamera-App des A53 zu integrieren. 

Die Filter sind leicht zugänglich und geben den Nutzern die Möglichkeit, sich auszutoben und eine Reihe von lustigen Optionen aufzunehmen, ohne dass sie einen Snapchat-Account haben müssen. 

In der Kamera-App gibt es also eine Menge zu tun, und in der kurzen Zeit, die wir mit dem Galaxy A53 verbracht haben, fanden wir sie solide, auch wenn wir nicht begeistert waren. Der Auslöser fühlte sich etwas langsam an und die Makrokamera hat uns in unserem ersten Test nicht sonderlich beeindruckt, aber wir werden diesem Kritikpunkt in unserem ausführlichen Testbericht noch auf den Grund gehen.

Samsung Galaxy A53 5G: Performance, Specs und Akkulaufzeit

  • Großer 5.000-mAh-Akku
  • Deutliche Leistungsverbesserungen gegenüber der vorherigen Generation
  • Läuft mit dem Betriebssystem Android 12 und dem OneUI 4.1 Overlay von Samsung

Das Galaxy A53 verfügt über einen großen 5.000-mAh-Akku, der laut Samsung bis zu zwei Tage lang halten soll. 

Es unterstützt auch schnelles Aufladen: Mit einem 25-Watt-Supercharger kann das Galaxy A53 in 30 Minuten 50 % der Ladung wieder auftanken. 

Das ist allerdings nicht der schnellste Ladevorgang, den wir je gesehen haben. Wenn du also schneller aufladen möchtest, solltest du dich umsehen, aber die 50 % in einer halben Stunde sind immer noch gut. 

Das Galaxy A53 wird von Samsungs eigenem Exynos 1280 angetrieben, dem ersten 5nm-Chipsatz, der in einem Gerät der A-Serie zum Einsatz kommt. Er soll für eine bessere Leistung und Energieeffizienz sorgen. 

Samsung behauptet, dass der Exynos die KI-Leistung um 31 %, die GPU-Leistung um 43 % und die CPU-Leistung um 18 % gegenüber der vorherigen Chip-Generation steigert. 

Oberer Teil eines Smartphone-Bildschirms mit Benachrichtigungsleiste und Selfie-Kamera

(Image credit: TechRadar / John McCann)

Das bedeutet, dass das Galaxy A53 in der Lage sein sollte, erstklassige Spiele und intensive Apps zu bewältigen, auch wenn wir dies während unserer kurzen Zeit mit dem Smartphone nicht testen konnten. 

Dazu kommen 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicherplatz, die für viele genug Platz für Apps, Spiele, Fotos und mehr bieten sollten. 

Wer mehr Platz braucht, sollte dann eben auf die Modellvariante mit 256 GB zurückgreifen, wobei Samsung auch einen microSD-Steckplatz eingebaut hat, der Karten bis zu einer Größe von 1 TB unterstützt. 

Das Galaxy A53 verfügt außerdem über RAM Plus, das laut Samsung ein besseres Multitasking ermöglicht. Damit kannst du einen Teil des internen Speichers als virtuellen Speicher nutzen, um die Leistung von Apps zu verbessern.

Wie gut RAM Plus funktioniert und wie das Gerät insgesamt abschneidet, erfährst du in unserem ausführlichen Galaxy A53 Test. 

Erstes Fazit

Das Samsung Galaxy A53 ist ein funktionsreiches Smartphone der Mittelklasse, das sich in einem unglaublich überfüllten Marktsegment behaupten kann. 

Es hat vielleicht nicht das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, aber Samsungs A-Serie erfreut sich immer größerer Beliebtheit und das A53 ist ein solides neues Kapitel in dieser Geschichte.