Skip to main content

Google Pixel 3a

Bekommt das Pixel 3a eine A-Bewertung?

Das Google Pixel 3a
Image credit: TechRadar

Unser Fazit

Das Google Pixel 3a fühlt sich nicht wie der günstige Cousin eines High-End Smartphones an - sondern wie ein leistungsstarkes und beeindruckendes Mobiltelefon der Mittelklasse, mit tollen Spezifikationen und nützlichen Funktionen, die vom Pixel 3 übernommen wurden und die du in anderen ähnlich teuren Geräten nicht findest.

Vorteile

  • Der Kopfhörer-Anschluss kehrt zurück!
  • Erschwinglicher Preis
  • Active Edge

Nachteile

  • Scheint etwas langsamer zu sein als das Pixel 3
  • Kein kabelloses Laden
  • Plastik-Gehäuse fühlt sich nicht nach einem hochwertigen Premium-Produkt an

Google konkurrierte mit seiner Pixel-Serie traditionell im Highend-Smartphone-Markt, so dass das Google Pixel 3a, welches als günstige Alternative zum Google Pixel 3 eingeführt wurde, einen deutlichen Strategiewechsel für das Unternehmen bedeutet.

Das Google Pixel 3a, das neben dem Pixel 3a XL (der günstigeren Version des Pixel 3 XL) auf der Google IO 2019 (englischsprachig) vorgestellt wurde, zeigt, dass das Unternehmen versucht, seinen Kundenstamm zu erweitern - indem es Handys anbietet, die weniger als seine Flaggschiffe kosten.

Das Pixel 3a ist zwar nicht das neueste Gerät von Google - das ist das neue Pixel 4, zusammen mit dem Pixel 4 XL. Diese konkurrieren per se nicht mit dem Pixel 3a, da sie aus der Flaggschiff-Linie kommen und nicht aus der erschwinglicheren A-Reihe, aber es gibt uns eine Vorstellung von einem möglichen Pixel 4a, welches vermutlich Anfang 2020 erscheinen wird.

Bis die ersten Gerüchte dieses Jahr auftauchten, hatten wir nicht erwartet, dass Google so bald günstige Smartphones auf den Markt bringt. Und wir hätten uns auch nie erträumen lassen, dass ein Phone, welches zum Preis des Pixel 3a auf den Markt kommt, uns so beeindruckt. In vielerlei Hinsicht ist das Google Pixel 3a eine absolute Überraschung für seine Kosten. 

Mit vielen Funktionen, die vom Pixel 3 übernommen wurden, wie die Cutting-Edge Kamera und der einfachen "Drück"-Funktion um den Google Assistenten zu starten, ist das Pixel 3a ein ernstzunehmender Rivale für den größeren Bruder. Klar, es gibt einen kleinen Unterschied bezüglich der Spezifikationen, aber der Preis ist noch unterschiedlicher - macht das Pixel 3a damit das Pixel 3 überflüssig?

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar

Google Pixel 3a Release und Preis

Das Pixel 3a wurde neben dem Pixel 3a XL am 1. November 2018 in Deutschland veröffentlicht, nachdem es am 18. Oktober des selben Jahres vorgestellt wurde.

Du bekommst hier nur eine Power/Speicherplatz-Option (4 GB RAM und 64 GB) für einen Preis von 399 €. Das ist etwa die Hälfte des Preises des Pixel 3, bei dem du für 64 GB 849 € bezahlst

Somit ist es etwas günstiger als andere Mittelklasse-Wettbewerber wie OnePlus 7, Xiaomi Mi 9 und Honor 20. (alle drei Links englischsprachig)

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar

Design

Du könntest das Google Pixel 3a leicht mit dem Pixel 3 verwechseln: beide haben ein ähnliches Design mit abgerundeten Kanten und Ecken und die Rückseite ist bei beiden zweifarbig. Die Oberseite reflektiert, während der größte Teil des Rückens jedoch matt ist. Hier findest du auch den ersten Hinweis auf den günstigen Preis des Pixel 3a - bei diesem ist die Rückseite aus Kunststoff statt wie beim Pixel 3 aus Glas. 

Die Ähnlichkeiten erstrecken sich von der Platzierung der Kamera und des Blitzes (links auf dem Rücken), der Lautstärketasten, über die Position des Ein- / Ausschaltknopfs und des USB-C Anschlusses an der Unterseite des Geräts.

Und es gibt noch einen extra Port, der eine wirklich sinnvolle Ergänzung ist: eine Kopfhörer-Buchse. Diese findest du nicht mehr auf vielen Mittelklasse-Modellen. Andererseits gibt es nur einen Lautsprecher auf der Front, sodass die auf dem Pixel 3a abgespielten Medien nicht den selben Klang wie beim Pixel 3 erreichen.

Eine der nützlichsten Funktionen des Google Pixel 3 ist "Active Edge". Damit brauchst du nur die Kanten des Mobiltelefons zusammendrücken, um den Google Assistenten zu aktivieren. Dies ist ebenfalls ein Feature des Pixel 3a - das hätten wir aufgrund des geringen Preises nicht erwartet. Auf dem Pixel 3a mussten wir allerdings etwas fester drücken, um das Feature zu starten.

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar

Das Pixel 3a ist mit Abmessungen von 151,3 x 70,1 x 8,2 mm ein wenig größer als sein Highend-Vorgänger. Jedoch mit einem Gewicht von 148 g leichter. Dies ist der Vorteil der Rückseite aus Kunststoff. Es fühlt sich zwar nicht besonders hochwertig an, aber ein geringeres Gewicht ist sinnvoll.

Das Phone liegt angenehm in der Hand und lässt sich bequem nutzen. Der Fingerabdruck-Sensor befindet sich auf der Rückseite in der richtigen Höhe, sodass du diesen leicht erreichst, wenn du dein Smartphone aufnimmst. Auch der Power-Knopf und die Lautstärkeregler auf der rechten Seite des Telefons sowie das schmalere Display sorgen für angenehmes Arbeiten und eine gute Erreichbarkeit - ohne Verrenkungen.

Du magst kleinere Smartphones? Dann ist das Google Pixel 3a definitiv eine gute Wahl. Die kleineren Maße lassen es zum perfekten Pocket-Phone werden und es ist viel einfacher zu bedienen als sein übergroßer Verwandter - besonders für alltägliche Aufgaben wie das Texten und Prüfen von E-Mails ist hiermit kein Problem.

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar

Display

Mit 5,6 Zoll ist das Display des Google Pixel 3a proportional zum relativ kleinen Körper des Phones - soll heißen: es ist eher klein. Falls dies für dich ein Problem darstellt, schau dir das Google Pixel 3 XL an. Die meisten Personen benötigen jedoch keine Handys mit großem Display und der Screen des Pixel 3a ist genau das Richtige für die alltäglichen Aufgaben.

Das Display ist Full HD+ und OLED, mit einer Auflösung von 2.220 x 1.080. Aufgrund der relativ kleinen Bildschirmgröße ist die Pixelzahl pro Zoll mit 441 recht hoch. Das bedeutet, das sowohl die gestreamten Medien als auch die aufgenommenen Bilder detaillierter dargestellt werden können.

Diese Eigenschaften zusammengenommen machen den Bildschirm mehr als ausreichend für die Verwendung für eine Vielzahl von Funktionen - aber er ist definitiv nicht so beeindruckend wie der des Pixel 3. Das Das Display hat eine eher begrenzte maximale Helligkeit und eine schwächere Farbwiedergabe. Besonders beim Streamen von Medien ist dies von Bedeutung.

Natürlich wirst du die Bildschirmqualität nicht die meiste Zeit über als Problem empfinden, aber wenn du beispielsweise an einem sonnigen Tag etwas lesen möchtest oder du ein Bild knipsen möchten, bei dem die Farbgenauigkeit wichtig ist, wirst du dir eine bessere Darstellung wünschen.