Skip to main content

Apple AirPods Max im Test

Die Apple AirPods Max klingen toll, aber ist das genug?

Was ist eine Hands on-Review?
apple airpods max testbericht
(Image: © TechRadar)

Erstes Fazit

Die Apple AirPods Max sind die ersten Over Ear Kopfhörer des Technikgiganten, und bisher sind wir von der Audioqualität und dem Noise-Cancelling beeindruckt - aber wir sind nicht ganz sicher, ob das Design und das Fehlen eines 3,5-mm-Audioanschlusses den hohen Preis rechtfertigen.

Vorteile

  • Fantastische weite Klangbühne
  • Ausgewogenes Audio
  • Raffinierte Steuerung

Nachteile

  • Keine 3,5-mm-Audio-Anschlüsse
  • Wirkt, als biete Smart Case keinen ausreichenden Schutz
  • Sehr teuer

Die Apple AirPods Max sind die am sehnlichsten erwartete Markteinführung von Kopfhörern im Jahr 2020, und nach Jahren voll Spekulationen und Gerüchten sind sie endlich da. 

Sie wurden in aller Stille über eine Pressemitteilung im Apple Newsroom bekannt gegeben. Laut Apple verfügen die AirPods Max wie die AirPods Pro über "unglaubliche High-Fidelity-Audioqualität, adaptiven EQ, aktive Rauschunterdrückung und räumliches Audio".

Seit ihrer Markteinführung sind die Meinungen über das ungewöhnliche Design der Apple AirPods Max und das dazugehörige Gehäuse geteilt - aber das kennen wir bereits, denn bei den originalen AirPods war dies auch der Fall, als sie 2016 auf den Markt kamen. 

Wir haben ein wenig Zeit damit verbracht, uns mit den kabellosen Bluetooth Kopfhörern vertraut zu machen; und bis jetzt sind wir zwar von der Klangqualität beeindruckt, aber wir sind nicht ganz davon überzeugt, dass sie ihren hohen Preis rechtfertigen.

Apple AirPods Max: Preis und Erscheinungsdatum

Die Apple AirPods Max kosten 597 €. Du kannst sie ab jetzt vorbestellen, offiziell erscheinen sie am 15. Dezember 2020.

Aufgrund der zu erwartenden Bestandsknappheit kann es jedoch schwierig sein, die AirPods Max noch vor Ende des Jahres zu erhalten, unabhängig davon, ob du im Apple Store oder bei Drittanbietern kaufst.

Dieser Preis lässt die AirPods Max weitaus teurer werden als viele der besten Over-Ear-Kopfhörer auf dem Markt, einschließlich unserer Lieblinge, den Sony WH-1000XM4; wer auf einen budgetfreundlichen Preis wie beim HomePod mini hofft, wird enttäuscht werden.

Aber vielleicht ist noch nicht alles verloren - es gab früher Gerüchte, dass es zwei Versionen der Apple Over-Ear-Kopfhörer geben würde, wobei ein billigeres, sportliches Modell ebenfalls in den Regalen stehen soll.

apple airpods max

(Image credit: TechRadar)

Apple AirPods Max: Design

Die Apple AirPods Max haben ein minimalistisches, aber dennoch luxuriöses Design, das typisch für den Technikriesen ist, mit schlanken Linien und einer Konstruktion aus Edelstahl - und sie sind in einer Reihe von stilvollen Farben erhältlich, darunter Space Gray, Silber, Himmelblau, Grün und Pink. 

Wir haben das Modell in Space Gray getestet und sind der Meinung, dass sie - abgesehen von dem eher ungewöhnlichen Kopfbügels - schön dezent wirken. 

Das Kopfband besteht aus einem gewebten Netzgewebe, das laut Apple "das Gewicht verteilt und den Druck auf den Kopf reduziert". Wir sind zwar nicht ganz von der Optik des Netz-Kopfbügels überzeugt, aber wir können nicht leugnen, dass sich das Tragen der AirPods Max angenehm anfühlte - und das Kopfband ist nicht annähernd so auffällig, wenn du den Kopfhörer tatsächlich trägst, was das Wichtigste ist.

Der Kopfbügelrahmen selbst besteht aus Edelstahl, mit Teleskoparmen, die du so einstellen kannst, dass du einen guten Sitz findest. Der Rahmen fühlt sich stabil und gut verarbeitet an, aber er ist nicht so schwer, dass er Druck auf deinen Kopf ausübt. 

Die mit Memory-Schaumstoff gepolsterten Hörmuscheln sollen auch dazu beitragen, dass die AirPods Max auch bei langen Musiksessions bequem sitzen; sie sind mit einem Mechanismus am Kopfbügel befestigt, der "den Druck der Hörmuschel ausgleicht und verteilt und es ihr ermöglicht, sich unabhängig voneinander zu drehen und zu schwenken, um sich den einzigartigen Konturen des Kopfes eines Nutzers anzupassen".

apple airpods max

(Image credit: TechRadar)

Die Bedienelemente am Ohr sind minimal; interessanterweise hat Apple das Digital Crown Ziffernblatt der Apple Watch neu gestaltet, das "eine präzise Lautstärkeregelung und die Möglichkeit bietet, Audio abzuspielen oder anzuhalten, Titel zu überspringen, Anrufe anzunehmen oder zu beenden und Siri zu aktivieren". 

Du kannst einfach den Knopf oben an der rechten Hörmuschel drehen, um die Lautstärke zu regeln, oder einmal drücken, um deine Musik abzuspielen oder anzuhalten, einmal drücken, um Anrufe entgegenzunehmen und zu beenden, zweimal drücken, um zum nächsten Titel zu springen, und dreimal drücken, um rückwärts zu springen.

Uns gefiel die Taktilität, die ein Wählrad bietet, und es fühlt sich definitiv wie eine präzisere Art an, die Lautstärke zu regulieren, als mit einem Knopf oder einer Steuerung per Swipe. Wir sind sogar sehr froh darüber, dass Apple sich nicht für berührungsempfindliche Gehäuse entschieden hat; unserer Erfahrung nach können sie recht launisch sein, und es ist schwierig, sich all diese verschiedenen Gesten zu merken.

In der rechten Hörmuschel befindet sich auch eine Taste zur Geräuschkontrolle, mit der du zwischen aktivem Noise-Cancelling und dem Transparenzmodus umschalten kannst, wodurch Umgebungsgeräusche durch die Kopfhörer dringen können (das ist praktisch im Flugzeug oder auf einem Bahnhof, um Durchsagen hören zu können, ohne die Kopfhörer absetzen zu müssen), während sich an der Unterseite der Hörmuschel ein Apple Lightning Anschluss zum Aufladen befindet.

Was nicht enthalten ist? Ein 3,5-mm-Audioanschluss. Wenn du also Kopfhörer mit Kabel bevorzugst, musst du für zusätzliche 38 € ein Lighting auf 3,5-mm-Audio-Kabel kaufen. 

Es ist ärgerlich, dass dies nicht im Lieferumfang der Kopfhörer enthalten ist, wenn du bedenkst, wie teuer sie sind.

apple airpods max

(Image credit: TechRadar)

Im Lieferumfang der AirPods Max ist ein ungewöhnlich aussehendes Smart Case enthalten, das die Kopfhörer in einen "ultraniedrigen Stromversorgungszustand" versetzt, der laut Apple dazu beiträgt, die Batterieladung zu schonen, wenn die Kopfhörer verwendet werden. Das Smart Case war bisher in den weiten des Internets Gegenstand von Memes und wurde von irritierten Twitter-Nutzern mit einem BH, einer Schlafmaske und einer Handtasche verglichen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Es besteht aus einem gummierten Material, das sich um die Ohrmuscheln der AirPods Max wickelt und magnetisch einrastet, wobei der Kopfbügel frei liegt, was den "Handtaschen"-Look noch verstärkt. Das Gehäuse lässt auch den Lightning-Anschluss frei, so dass du die AirPods Max aufladen kannst, ohne sie aus dem Case herauszunehmen.

Obwohl wir die Tatsache zu schätzen wissen, dass das Gehäuse die AirPods Max in einen Zustand niedriger Leistung versetzt, sind wir nicht sicher, ob es viel zum Schutz der AirPods Max beiträgt, wenn du sie in einen Rucksack stecken möchtest, in welchem sie auf dich und deine nächste Musik-Session warten. Es gibt nichts, was verhindert, dass Schmutz oder Fremdkörper an die Kopfhörer gelangen, und bei diesem Preis würden wir wirklich ein robustes Gehäuse erwarten, das die AirPods Max zuverlässig vor Schäden schützt.

apple airpods max

(Image credit: TechRadar)

Apple AirPods Max: Audio-Performance

Wir werden zwar noch etwas mehr Zeit mit den Apple AirPods Max verbringen müssen, um die gebotene Audioqualität wirklich beurteilen zu können, aber wir sind von dem bisher Gehörten beeindruckt. 

Als wir Little Simz' Selfish lauschten, stellten wir fest, dass der Bass warm und kräftig, aber streng geregelt war, um nicht in die anderen Frequenzen überzugehen. Romantische schwungvolle Geigenstriche klangen weich und klar, während Simz' Gesang sanft und markant in der Mitte war. 

Die Klangbühne fühlt sich im Allgemeinen recht breit an, mit Platz für alle Instrumente, um wirklich zu glänzen; du bekommst nicht das "verschlossene" Gefühl, das Over Ear Kopfhörer manchmal vermitteln. Es gibt viele Details, eine großartige Abbildung, und wir haben in der kurzen Zeit, die wir mit den AirPods Max verbracht haben, keine Probleme bei der rhythmischen Genauigkeit bemerkt.

Im Inneren des Kopfhörers befinden sich 40-mm-Dynamiktreiber, die von einem Motor mit zwei Neodym-Ringmagneten angetrieben werden, der es den AirPods Max laut Apple ermöglicht, "eine harmonische Gesamtverzerrung von weniger als 1 % über den gesamten hörbaren Bereich beizubehalten". Sie klingen auf jeden Fall klar, und wir haben keine Verzerrungen bemerkt, auch nicht bei höheren Lautstärken.

apple airpods max

(Image credit: TechRadar)

Trotz des hohen Preises der AirPods Max ist die Unterstützung für hochauflösende Audiodateien auf Apples eigene Apple Digital Masters Tracks beschränkt, die nur über Apple Music erhältlich sind. Auch hier haben wir das Gefühl, dass wir etwas zu kurz gekommen sind, da wir zu diesem Preis eine umfassende Codec-Unterstützung erwarten. 

Wie die AirPods und AirPods Pro werden sie mit dem Apple H1-Chip in jeder Hörmuschel geliefert und verfügen über nicht weniger als 10 Audiokerne, die adaptiven EQ, aktive Geräuschunterdrückung, Transparenzmodus und Raumklang ermöglichen.

Das Spatial Audio Feature, das als Teil von iOS 14 veröffentlicht wurde, kam zuerst bei den AirPods Pro zum Einsatz und funktioniert in 5.1, 7.1 und Dolby Atmos, das den Ton rund um dich herum in einer virtuellen Kugel positioniert - das bedeutet, wenn du dir einen Dolby Atmos-Film ansiehst, in dem ein Flugzeug über dich hinweg fliegt, klingt es, als würde sich tatsächlich über deinem Kopf ein Flugzeug befinden.

Wir müssen diese Funktion noch ausprobieren, aber sie könnte den AirPods Max einen Vorteil gegenüber anderen Premium-Kopfhörern verschaffen, die keine Unterstützung für objektbasierten Ton bieten, und sie außerdem ideal für das Ansehen von Filmen machen.

apple airpods max

(Image credit: TechRadar)

Apple AirPods Max: Akkulaufzeit und Konnektivität

Apple sagt, dass die AirPods Max bis zu 20 Stunden High-Fidelity-Audio, Sprechzeit oder Filmwiedergabe bieten, was normalerweise nicht als sehr viel erscheinen würde; angesichts der Tatsache, dass dies bei aktiviertem aktivem Noise-Cancelling der Fall ist, ist dies jedoch eine ziemlich respektable Zahl.

Wir werden die AirPods Max auch weiterhin noch auf Herz und Nieren prüfen, um herauszufinden, ob die angegebene Akkulaufzeit korrekt ist. Aber ANC neigt dazu, die Akkulaufzeit von Kopfhörern zu verringern, so dass wir uns vorstellen können, dass du etwas mehr Wiedergabedauer aus den AirPods Max herausquetschen kannst, wenn du sie ohne aktivierte aktive Geräuschunterdrückung verwendest - außerdem kannst du laut Apple etwas Akku sparen, indem du die AirPods Max in ihr weiches Smart Case steckst.

Die besten Over Ear Kopfhörer erreichen in der Regel eine Akkulaufzeit von etwa 30 Stunden, obwohl viele sehr gute Modelle nur etwa 20 Stunden halten - so oder so reicht das für einen ganzen Tag oder zwei, je nachdem, wie oft sie deinen Ohren schmeicheln sollen.

Die Konnektivität wird durch Bluetooth 5 gewährleistet, so dass die Pairingzeiten schnell sein werden und du deine Verbindung nicht verlieren solltest, wenn du dich von deinem Quellgerät entfernst (solange du dich nicht weiter als 420 Meter weg bewegst oder sich mehrere dicke Wände zwischen den AirPods Max und deinem Smartphone befinden).

apple airpods max

(Image credit: TechRadar)

Da wir die AirPods Max zunächst mit einem Android-Handy testeten, waren wir nicht in der Lage, einige der Apple-spezifischen Funktionen auszuprobieren, die mit dem H1-Kopfhörerchip geliefert werden.

Apple sagt, dass die AirPods Max Apple-Geräte mit mindestens iOS 14.3, iPadOS 14.3, macOS Big Sur 11.1, watchOS 7.2 oder tvOS 14.3 benötigen - obwohl sie sowohl mit Android- als auch mit Windows-Geräten funktionieren, kannst du Spatial Audio oder Automatic Switching ohne eines der oben genannten Apple-Geräte nicht nutzen.

Eine automatische Umschaltfunktion ermöglicht es den Nutzern, einfach zwischen iPhone, iPad und Mac umzuschalten, wenn sie beim Musik hören auch Anrufe entgegennehmen wollen, während die Einrichtung mit nur einem Fingertipp bedeutet, dass du mit deinen neuen Kopfhörern ziemlich schnell einsatzbereit sein wirst. Du wirst auch in der Lage sein, Audio zwischen zwei AirPod-Sets auf so ziemlich jedes Apple-Quellgerät zu übertragen - sogar auf Apple TV 4K oder den iPod Touch, sodass du und ein Freund dieselbe Musik gleichzeitig hören kannst.

Wie immer unterstützt Apple auch seinen intelligenten Assistenten Siri, d. h. du kannst Sprachbefehle verwenden, um "Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, die Lautstärke zu regeln, Wegbeschreibungen abzurufen und vieles mehr. Siri kann auch eingehende Nachrichten lesen, wenn sie ankommen, und zwar mit "Announce Messages with Siri".

apple airpods max

(Image credit: TechRadar)

Apple AirPods Max: Noise- Cancelling

Die Geräuschunterdrückung, die die Apple AirPods Max bieten, scheint stark zu sein, angesichts der kurzen Zeit, die wir mit ihnen verbracht haben.

Jede Hörmuschel verfügt über drei nach außen gerichtete Mikrofone zur Erfassung von Umgebungsgeräuschen, während ein Mikrofon in der Hörmuschel den Schall, der dein Ohr erreicht, überwacht. 

Apple sagt, dass die AirPods Max rechnergestütztes Audio verwenden, um ihre Geräuschunterdrückungs-Performance kontinuierlich anzupassen, basierend auf "dem Sitz und der Bewegung des Kopfhörers in Echtzeit".

Als wir in unserer Küche saßen, konnten wir weder das Dröhnen unserer Waschmaschine noch den Lärm von Bauarbeitern hören, die draußen in der Straße gebohrt haben - ein wenig Umgebungslärm kam durch, aber das war nicht genug, um das Hörerlebnis zu ruinieren. 

Auch der Transparenzmodus ist nützlich; du brauchst nur die "Taste zur Geräuschkontrolle" an der rechten Hörmuschel zu drücken, um Umgebungsgeräusche aufzunehmen und über die Ohrhörer abzuspielen - für den Fall, dass du deine Umgebung etwas aufmerksamer wahrnehmen musst (wie zum Beispiel im Flugzeug oder am Bahnhof, um Durchsagen verstehen zu können, ohne die Kopfhörer abzusetzen). Er ist sicherlich praktisch, wenn du ein kurzes Gespräch mit jemandem führen möchtest, ohne dass du deine Musik anhalten musst, und er hat in unseren Tests wirklich gut funktioniert.

Apple AirPods Max: Frühes Fazit

Solange wir die Apple AirPods Max noch nicht umfassend testen konnten, ist es schwierig, eine wirkliche Bewertung ihrer Leistung abzugeben - und ob diese Performance ihren hohen Preis rechtfertigt. Insbesondere die Spatial Audio-Funktion müssen wir noch ausprobieren. 

Bislang hat uns die Audioqualität mit einem breiten, ausgewogenen Klangbild, satten Bässen und detaillierten Höhen beeindruckt. Wir haben auch die Rauschunterdrückung als sehr effektiv empfunden, und die Einbeziehung eines Transparenzmodus ist sicherlich nützlich. 

Was das Design betrifft, sind wir weniger überzeugt. Uns gefällt das glatte Gefühl der Hörmuscheln, und der Mesh-Kopfbügel fühlt sich angenehm an, aber wir sind uns nicht sicher, ob die AirPods Max die stilistischen Vorzüge anderer High-End-Modelle wie den Bowers & Wilkins PX7* oder den Bose Noise Cancelling Headphones 700* haben. Dennoch schätzen wir die Verwendung von physischen Bedienelementen, und der Wink zur Apple Watch mit der digitalen Krone ist eine nette Geste. 

Ist das genug, um die Leute zu überzeugen, sich von 597 € zu trennen? Wie wir schon sagten, werden wir mehr Zeit mit den AirPods Max verbringen müssen, um das herauszufinden. Aber unser Bauchgefühl sagt uns, dass diese Kopfhörer wahrscheinlich nur Hardcore-Fans von Apple ansprechen werden, während markenaffine Audiophile wahrscheinlich ihr Geld lieber für Kopfhörer ausgeben, die mit allen Zubehörteilen, Kabeln und allem Drum und Dran geliefert werden.

* Link englischsprachig

Was ist eine Hands on-Review?

Um dir den besten Eindruck eines Produkts bieten zu können, haben wir die Kategorie "Praxistests" eingeführt. Dort prüfen wir alle Produkte auf Herz und Nieren: Wir verbringen etwas Zeit damit - dies kann von wenigen Augenblicken bis hin zu mehreren Tagen reichen. Das Wichtige daran ist: Wir können uns so selbst von dem Produkt überzeugen und erlangen eine Vorstellung davon, wie sich das Produkt im Alltag schlägt. Du kannst unserem Urteil trauen! Für mehr Informationen, lies auch TechRadar's Bewertungsgarantie.