Skip to main content

Windows 11: Neues Feature könnte die Akkulaufzeit deines Laptops verlängern

Windows 11
(Image credit: Shutterstock)

Der Taskmanager hat in Windows 11 eine neue clevere Funktion erhalten, um ressourcenlastige Apps einzuschränken. Das könnte natürlich besonders Laptop-Nutzern dabei helfen, mehr Akkulaufzeit aus ihren Geräten zu holen.

Diese neue Funktion ist bisher allerdings nur in der Vorschau verfügbar. Build 22557 wurde letzte Woche für Insider veröffentlicht und beinhaltet neben einem überarbeiteten Taskmanager auch eine Reihe weiterer nützlicher Features.

Der Taskmanager hat bereits ein kleines Redesign erhalten, um ihn an den schlanken und modernen Look von Windows 11 anzupassen. Die große Neuerung in Build 22557 ist eben der Effizienzmodus.

Der Grundgedanke dieser Funktion ist die Möglichkeit, im Taskmanager zu erkennen, welche App viele Systemressourcen verbraucht (CPU, GPU, RAM oder alle) und diese nur zu beschränken, statt komplett schließen zu müssen.

Microsoft erklärt (opens in new tab), dass die betroffene App bei der Verteilung ans Ende der Prioritätenliste bei der Verteilung der Systemressourcen verschoben und dadurch begrenzt und der PC entlastet wird. Nebenbei wird auch der Stromverbrauch gesenkt.

Windows 11 Taskmanager Effizienzmodus

(Image credit: Microsoft)

Apps und Dienste im Effizienzmodus werden mit einem kleinen Blatt-Icon markiert, während pausierte Apps ein Pause-Symbol haben (vgl. Screenshot oben).

Einige Prozesse, wie etwa wichtige Windows-Dienste, können nicht in den Effizienzmodus versetzt werden, da sonst das System verlangsamt oder anderweitig negativ beeinflusst werden könnte. In diesem Fall wird die entsprechende Funktion einfach ausgegraut, damit kein Schaden angerichtet werden kann.


Analyse: Microsoft schiebt beim Effizienzmodus eine ruhige Kugel

Der neue Effizienzmodus dürfte für Nutzer von Windows 11 hilfreich sein, deren PC wegen einzelner Apps langsam läuft, da sie damit die Möglichkeit bekommen, sie zu beschränken, statt sie komplett zu schließen.

Wie eingangs erwähnt, dürfte sich das besonders für Windows-11-Laptops als besonders nützlich sein, wo anspruchsvolle Apps nicht nur das System verlangsamen, sondern auch den Akkuverbrauch erhöhen. Da solche Apps mit dem Effizienzmodus gebremst werden können, sollte sich dadurch auch eine höhere Akkulaufzeit ergeben.

Aktuell befindet sich diese Funktion in der Testphase und ist auch nicht für alle Windows Insider zugänglich, sondern wird nach und nach verteilt. Augenscheinlich möchte Microsoft hier vorsichtig vorgehen, „Feedback beobachten und betrachten, wie die Funktion ankommt, bevor sie allen zur Verfügung gestellt wird.“

Wir rechnen damit, dass der Effizienzmodus mit Windows 11 22H2 für alle veröffentlicht wird, wenn das Update in der zweiten Jahreshälfte erscheint.

Eugen Wegmann

Eugen Wegmann ist Online-Redakteur für PurpleClouds Deutschland GmbH / TechRadar Region DACH und zuständig für Gaming und Computer-Hardware.

E-Mail: ewegmann[at]purpleclouds.de

With contributions from