Skip to main content

Warum sich künftige PS5-Spieler die Xbox Series X Gameplay-Vorschau ansehen sollten

(Image credit: Sony)

Sonys Ansatz für die Veröffentlichung der PS5 war bisher ganz anders als der von Microsoft. Abgesehen vom Controller wissen wir noch nicht einmal, wie die Konsole aussehen wird – aber immerhin kennen wir die technischen Eigenschaften der PS5. Third-Party-Spiele für die PS5 wurden angekündigt, aber First-Party noch nicht.

Microsoft hingegen hat uns gezeigt, wie die Konsole aussehen wird, welche Technik in ihr drin steckt und auch bereits zwei große Exklusivtitel angekündigt: Halo Infinite und Hellblade 2. Mit ihrem Inside Xbox-Livestream am 7. Mai ist Xbox auch die erste Plattform, die offiziell die nächste Generation von Spielen vorstellen wird. Wie du das Event schauen kannst, kannst du hier nachlesen.

PS5-Spieler sollten aber auch einen Blick auf diesen Stream werfen, aus einem ganz einfachen Grund: Viele, wenn nicht alle der Spiele, die während dieses Events vorgestellt werden, dürften auch für die PS5 erscheinen.

Microsoft gibt in dieser Präsentation einen Einblick in die nächste Generation von Spielen, in Zusammenarbeit mit den verschiedensten Publishern und Indie-Entwicklern. Und mit Partnern sind in dem Fall Third-Party-Publisher wie Ubisoft gemeint, deren Spiele für alle Plattformen erscheinen, einschließlich für die PS5.

Assassin’s Creed Valhalla wird während des Streams sein Debüt feiern und kommt auch auf die PS5. Wenn Microsoft den Schwerpunkt auf Spiele legt, die nicht exklusiv für seine Plattform erscheinen, ist das Event für alle wichtig, die sich für die nächste Konsolen- und Spielegeneration interessieren, unabhängig davon, ob sie sich eine Xbox Series X zulegen wollen, oder nicht.

Was es für PS5-Spieler bedeutet

Das Zeitalter von Exklusivtiteln von Third-Party-Entwicklern ist weitestgehend vorbei, wenn man von ein paar Einzelfällen absieht (Final Fantasy 7 Remake oder Rise of the Tomb Raider, z.B.). Und selbst die, die zuerst auf einer bestimmten Plattform landen, sind häufig nur zeitlich begrenzt exklusiv für diese Plattform erhältlich. Das war unter anderem der Fall bei Rise of the Tomb Raider, das später in einer verbesserten Version für die PS4 erscheinen ist, nachdem es ursprünglich für die Xbox One herausgekommen war.

Das bedeutet, dass die meisten Spiele, die wir am 7. Mai sehen werden, zu irgendeinem Zeitpunkt auch für die PS5 bestätigt werden.

Während es so aussieht, als müssten wir noch eine ganze Weile auf die komplette Vorstellung der PS5 warten, sollte das Xbox Series X-Event zumindest einen guten Eindruck von der nächsten Generation von Spielen geben.

  • PS5-Preis: Wie viel wir glauben, dass die PlayStation 5 kosten wird.